la creme de la creme

yoshi

Member
Bassix
ß399
ich habe mir überlegt, wen ich schon ein super bass habe gekauft (warwick) & jetzt dan mal ein super bass amp kaufen will(ebs, swr, oder g&k), dass ich auch super kabel haben will weil di sind ja die übermitler des "super" sound.

aber ich kenne keine guten kabelmarken, ich habe mal mein musikhändler gefragt & der hat gesagt da kan man dann schauen, aber der spielt posaune & ja...

deshalb frag ich da mal ein paar profis...

was ist eine edle bass kabel marke (boxenkabel, verbindungskabel effektgeräte&tuner, kabel für den bass)?

thanks im voraus

mfg yoshi
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.309
Ich mach meine Kabel alle selber. As Material verwende ich Monitor oder Klotz Kabel und ausschliesslich Neutrik Stecker, was besseres hab ich noch nicht gefunden. Für sehr lange Kabel am niederohmigen Bass nehm ich auch mal Mikrofon-Kabel und löte beide Adern zusammen.
Wichtig bei allen Kabeln ist das richtige Zusammenlegen, sonst werden sie mikrofonisch. Nie Knoten rein machen oder rund aufwickeln. Am besten ist, beide Stecker in eine Hand, mit der anderen ans Ende und Zusammenlegen, das ganze so oft, bis das Paket 30-40 cm lang ist und dann von aussen binden.
Das Brimborium it allen möglichen Spezialkabeln wie bei den HiFi-Freaks halte ich für Quatsch, das hört im Blindversuch keiner.
Für die Lautsprecher sollte das Kabel so dick sein wie es in den Stecker geht. Je dicker desto bässer. Das hört man wirklich.
Bei reinem Kupfer muss man alle 2-3 Jahre die Enden abschneiden und neu löten, weil sie oxidieren.
 

moonraker

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
wenn aktiver bass, vergiss das monster zeug IMHO zu teuer, kauf die ein gescheites kabel (ich schwöre auf mogami, weil es eine der niedrigsten kapazitäten hat (schirm zu leiter) und sowieso neutrik stecker. ausserdem ist alles was man selber lötet sowieso am besten.
allesandere hat für mich das niveau vom gti tuning (oder case modding).
mfg, roland
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.309
@witzi:
wenn Du die Kabel immer rund wickelst (vor allem wenn Du's über den Ellenbogen wickelst), verdreht sich die Abschirmung mit der Zeit. Irgendwann reissen durch die Spannung dann immer mehr der dünnen Drähte. Wenn dann genug kaputt sind, wirkt die Abschirmung wie ein Mikrofon. Du hörst dann z.B. beim bewegen des Kabels ein Knistern oder sogar das Schleifgeräusch, wenn Du's über den Boden ziehst.
 

svn

New Member
Bassix
ß240
Die Planet Waves sind sehr gut. Leider auch verdammt teuer.
Aber mit Sicherheit ein Kabel an dem man lange Freude hat - wenn man es sich nicht klauen lässt ... [;-)]
 

s.man

New Member
Bassix
ß200
Ich hab COXX-Kabel und für meine Zwecke reichen die voll aus. Im Publikum merkt das eh keiner, ob ich nun normale oder ultra-MONSTER-Kabel hab. Macht IMHO nur im Studio Sinn.

MfG s.man
 

yoshi

Member
Bassix
ß399
vielen danck

ist mir sehr hilfreich, aber hab da noch ne frage: es ist j aso das ich ein boxenkabel nicht für den bass benutzen darf, aber das basskabel darf ich für die boxe brauchen, aber was ist denn nun besser?

& ich hab noch ein kleinen widerspruch entdeckt: das basskabel ist ja für ein kleines signal "gebaut" & das boxenkabel für ein leistungs-signal, aber wiso "verschmohrt" es das basskabel nich wen ich es für die boxe brauche ? ? ?

mfg yoshi
 

s.man

New Member
Bassix
ß200
Nimm NIEMALS ein Instrumentenkabel für Boxen! NIEMALS!
Hast du mal 400W durch ein Instrumentenkabel laufen lassen? Nein?! Dann wüsstest du, wie schnell Kabel verschmoren! [;-)]

MfG s.man
 

victor9000

Active Member
Bassix
ß1.309
@yoshi:
ich hab schon ne Menge als Boxenkabel (meistens von Gitarristen ;-)) missbrauchte Instrumentenkabel gesehen, die durchgebrannt waren.
Das schlimme ist aber nicht das Durchbrennen sondern der definitiv viel schlechtere Sound/Dynamik. Von der Leistung des Amps kommt da nur noch ein Bruchteil bei der Box an.
Es käme ja auch keiner auf die Idee, ein Abflussrohr an den Wasserhahn anzuschliessen ;-))
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten