Labels o.ä. gesucht zur Kennzeichnung von Kabeln

Dieses Thema im Forum "Bass-Zubehör" wurde erstellt von lord-of-fire, 10. Juni 2019.

  1. lord-of-fire

    lord-of-fire tappt im dunkeln

    Bassix:
    ß32.144
    Hintergrund der Suche ist der, daß ich ja mittlerweile mit zwei Racks arbeite, die miteinander verkabelt werden wollen. Mein Gedanke ist nun, die Kabel jeweils auf einer Seite stecken zu lassen und auf der anderen Seite dranzuschreiben, wohin das jeweilige Ende gehört.
    Das verringert einerseits das Verkabeln auf den halben Aufwand und verhindert andererseits solche blöden Geschichten wie letztens als ich am Noisegate Input und Output verwechselt und mich dann gewundert hatte, wieso ich keinen Ton hab.

    Falls da also jemandem was besseres als Malerkrepp und Edding einfällt, immer her mit den Vorschlägen.
     
  2. meisterede

    meisterede Active Member

    Bassix:
    ß4.562
    Label drucken (entweder mit solchen speziellen Label Druckern oder ganz banal am PC Drucker und dann zuschneiden) und dann Schrumpfschlauch drüber.
     
    lord-of-fire gefällt das.
  3. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.708
    Ich hätte jetzt einfach dolche Etikettenklebchen besorgt und drum gewickelt, dass so eine Art Fähnchen übrig bleibt. Das kann ich dann beschriften. Kann man natürlich auch bedrucken.
    :bier:
     
  4. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß3.716
    Je nach Situation:
    Mein Brother p-Touch kann sowohl "Fähnchen", als auch "Ringchen".
    Oder ich verwende Kabelbinder mit Beschriftungs-Platte.
    IMG_20190610_214252330.jpg
     
    f_luxus und alexanderjoseph gefällt das.
  5. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß3.716
    Wenn du Lust hast: Schreib mir ne PN, ich druck's dir aus und steck's in einen Briefumschlag.:great:
     
    Flobert und lord-of-fire gefällt das.
  6. triona

    triona sinn féin - ça ira !

    Bassix:
    ß13.237
    Ich löse zum Transport alle Kabel immer an beiden Enden. Ich klebe um das Kabel an beiden Seiten (direkt am Stecker bzw Kupplung) verschieden farbiges Isolierband. D.h. an beiden Enden des Kabels gleiche Farbe, an jedem Kabel eine andere. Am Mischpult kommt an den passenden Eingang ein Stückchen Isolierband in der selben Farbe. Außerdem habe ich noch Kabel mit unterschiedlichen Farben, was die Kombinationsmöglichkeiten der Farbkennzeichnung erhöht. Die Ausgänge der Mikros, Instrumente usw könnte man noch jeweils mit der selben Farbe kennzeichnen. Aber ich hab nicht so viel elektrisches Zeug, daß es zu unübersichtlich wird.


    liebe grüße
    triona
     
    Talisker gefällt das.
  7. lord-of-fire

    lord-of-fire tappt im dunkeln

    Bassix:
    ß32.144
    @bassilisk
    Danke für das Angebot, aber ist nichtmal nötig. An den P-Touch hatte ich garnicht gedacht. Mein Opa hat einen. Mit dem hab ich die ganze Beschriftung im Sicherungskasten hier im Haus gemacht. Den leih ich mir bei nächster Gelegenheit nochmal aus.
     
    meisterede und bassilisk gefällt das.
  8. basshenning

    basshenning Der blaue Bassist...

    Bassix:
    ß32.157
    Ansonsten vielleicht auch einfach die Buchsen verschieden farbig markieren und die zugehörigen Kabel mit der gleichen Farbe. Material könnte vielleicht Isoliertape sein, oder weißes Tape und bunte Filzstifte.
    Ist vielleicht auf schwummerigen Bühnen schneller zu identifizieren...? ... man könnte sich ja sowieso eine kleine Taschenlampe in das Rack deponieren...

    Grooves
    H.
     
  9. triona

    triona sinn féin - ça ira !

    Bassix:
    ß13.237
    Das ist ja genau das selbe, was ich auch schon vorgeschlagen hatte. Und wenn Isolierband an irgendwas nicht halten will, kann man ja auch Nagellack nehmen. Den gibt es in den verschiedensten Farben. :-)

    Und wenn Beschriftung: Oft reicht auch einfach eine Zahl. So werden Kabel schon seit jeher z.B. in Schaltschränken gekennzeichnet - zusätzlich zur Farbe des Kabels / Drahtes, die ja meistens für eine Funktion steht, und daher mehrfach vorkommen kann. Und eine einzelne groß geschriebene Zahl ist auch im Halbfinstern noch leichter zu erkennen.


    liebe grüße
    triona
     
  10. lord-of-fire

    lord-of-fire tappt im dunkeln

    Bassix:
    ß32.144
    Ich hab mir jetzt jeweils nen Satz bunte Patchkabel im 0,9 und 1,5m Länge bestellt. Die werde ich zusätzlich mit P-Touch Labels kennzeichnen.
    Die Sache mit der Taschenlampe in der Rackschublade werde ich ebenfalls umsetzen, um da nicht mehr mit dem Handy als Taschenlampenersatz hantieren zu müssen.
     
    basshenning und bassilisk gefällt das.
  11. lazarus_04

    lazarus_04 schalltechnik04.de

    Bassix:
    ß66.646
    Die P-Touch Label haben sich bei mir spätestens nach dem 5-6ten Gig alle verabschiedet. Da ich alle meine Kabel selbst löte, stecke ich beim Konfektionieren einfach ein 5-7cm langes Stück transparenten Schrumpfschlauch auf das Kabel. Nach dem Löten wird dann ein Stück Papier mit meinen Kontaktdaten ausgedruckt, unter den Schrupfschlauch gestülpt und mit einer Heißluftpistole dauerhaft fixiert.

    B4DE806D-83F3-4977-94A6-D8569A944EC6.jpeg

    Sehr robust und günstig.
     
    Paulito, Stainless, bassilisk und 2 anderen gefällt das.
  12. meisterede

    meisterede Active Member

    Bassix:
    ß4.562
    Meine Rede. Alles geklebte fladdert irgendwann ab. Schrumpfschlauch umschließt das Kabel komplett ohne einen "Anfang", der sich langsam lösen kann...
     
  13. lord-of-fire

    lord-of-fire tappt im dunkeln

    Bassix:
    ß32.144
    Das Argument hat was für sich. Dazu muß ich aber transparenten Schrumpfschlauch kaufen. Hab ich nämlich nur in schwarz und bunt da.
     
  14. meisterede

    meisterede Active Member

    Bassix:
    ß4.562
    Kannst ja angelehnt an Trionas Vorschlag auch bunten nehmen.
     
  15. lord-of-fire

    lord-of-fire tappt im dunkeln

    Bassix:
    ß32.144
    Hab mir doch schon bunte Kabel bestellt.
     
  16. furtco

    furtco Active Member

    Bassix:
    ß2.542
    Ich hab blaues Isoband um meine Inputstecker und rotes Isoband um meine Outputstecker geklebt. Vorher noch mit Kuli die jeweilige Gerätschaft draufgeschrieben. Hält seit Jahren und die Verwechslungsgefahr ist gleich null. Aufwand und Kosten sind auch gering.
     
    bassilisk gefällt das.