Lautsprecher für i-pad?

basso navo

basso navo

Member
Bassix
ß1.321
Guten Abend, liebe i-pad- und anytune-Verwender,

Eure kompetente Hilfe wird benötigt.

Um mit anytune auf dem i-pad zu arbeiten, benötige ich Lautsprecher, die den Bass ordentlich wiedergeben. Ich habe meine Computer-Lautsprecher mit Miniklinkenstecker ausprobiert, der dabei entstehende 'Sound' ist jedoch nicht zu gebrauchen.
Online-Angebote reichen von ca. 10 € bis dreistellig (Apple).

Sind die Billig-Angebote sinnvoll, oder soll ich höher einsteigen? Es geht, wie erwähnt, nur darum, zum Raushören des Bass-parts auf anytune die tiefen Frequenzen besser zu identifizieren.

Gibt es Erfahrungswerte?

Danke für's Lesen und für eventuelle Antworten.
 
Jack in the green

Jack in the green

bestätigter Held
Bassix
ß74.070
Ich hab mir den Anker Soundcore2 gekauft und bin überrascht, für wie wenig Geld man doch was brauchbares kriegen kann.
Soundcore2

Natürlich kann ich nicht beurteilen, ob der Kleine deinen Ansprüchen genügt. Als Küchen- und Terrassenspieler und als Urlaubsbegleitung genügt er mir, fürs Wohnzimmer würde ich was anderes kaufen.
 
bassicer

bassicer

Active Member
Bassix
ß2.743
Zum raushören eignen sich meiner Meinung nach Kopfhörer am besten. Wenn Lautsprecher, dann nicht im zwei- oder unteren dreistelligen Bereich. Manchmal tut‘s auch eine gute Bluetooth Box. Die haben den Vorteil dass sie Bässe physikalisch bedingt (Baugröße) nicht abbilden können und dafür einen Boost in den unteren Mitten haben. Oft liegt der Bass in dem Bereich.
 
S

schokomat

Active Member
Bassix
ß2.194
Hi,
ich habe mir für meinen Schreibtisch die JBL 104 geholt (gibt es wohl inzwischen auch mit Bluetooth) und bin voll zufrieden. Reicht für kleine Räume völlig.
Kopfhörer finde ich auf Dauer zu anstrengend.
 
heinpete

heinpete

Well-Known Member
Bassix
ß18.885
...
Hi,
ich habe mir für meinen Schreibtisch die JBL 104 geholt (gibt es wohl inzwischen auch mit Bluetooth) und bin voll zufrieden. Reicht für kleine Räume völlig.
Kopfhörer finde ich auf Dauer zu anstrengend.
...für die Preisklasse bekommt man schon die PreSonus Eris e3.5, das ist dann schon mal ne relativ neutrale Abhöre und es sind gute Arbeitsboxen, die den Bass stramm aber voluminös darstellen.
 
S

schokomat

Active Member
Bassix
ß2.194
...

...für die Preisklasse bekommt man schon die PreSonus Eris e3.5, das ist dann schon mal ne relativ neutrale Abhöre und es sind gute Arbeitsboxen, die den Bass stramm aber voluminös darstellen.
Kann sein. Gibt in dem Bereich sicher einiges an Auswahl. Ich kann mich bei den JBL über zu wenig Bass zumindest nicht beschweren.
Waren seinerzeit auch günstiger, da B-Ware.
 
basso navo

basso navo

Member
Bassix
ß1.321
Danke, Jack in the Green, bassicer, Schokomat und heinpete, für Eure hilfreichen Antworten. Ausgehend von Euren HInweisen bin ich mittlerweile hier gelandet: Behringer Studio 50 USB. Das Ding kostet im Versandhandel bei dem großen Musikgeschäft 112 Taler. Da ist dann auch der Sound ziemlich gut.
 
BoogieCaster

BoogieCaster

Well-Known Member
Bassix
ß85.107
Ich sag mal so:
Seit so übern dicken Daumen spiel ich deutlich über 30 Jahre Bass. Ich hab kein Ahnung von Noten und hatte niemals brauchbare Kontakte zu Theorie, Grundlagen oder Lehrern, die nicht durchgehend hart besoffen waren ...pfeif drauf.
Ich hör mein Leben lang alles was ich brauche raus.

Was ich eigentlich erzählen will ...ich hab so ne Kilburn vom Marshall. Ich hab in all den Jhren nie besser den Bass rausgehört.
Nicht ganz billig aber am Ohr richtig gut.
 
basso navo

basso navo

Member
Bassix
ß1.321
So, Behringer Studio 50 gekauft. Funktioniert problemlos. Nochmal danke für Eure Tips, die mich auf die richtige Fährte gebracht haben.
 
 

Oben Unten