Lieblingssender (Radio)

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß12.305
Zur Zeit mach ich meistens Jazz24 rein. Die Musik hat so einen Chillfaktor und passt einfach immer, egal in welcher Stimmung ich grad bin. Die Musik wabbert mitunter unaufdringlich ätherisch durch den Raum, so dass der Cafe-und Zigarettenkonsum schon mal ansteigen kann. Sie spieln aber auch hektisches Zeug von traditionell bis modern. Auch zum aufmerksam Zuhören und mitjammen kann ich den Sender empfehlen.

http://jazz24.radio.de/
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.223
radio??? seit ich die hendrix-alben komplett habe, gibts kein radio mehr. der letzte sommerhit, den ich erleben mußte, war "die perfekte welle", was jedes mal kam, als ich zu meiner freundin gefahren bin... was irgendwie noch cool war.
auf langen fahrten gab es die klassik-sender. das hat schön relaxt. klassiksender wirken sich äußerst positiv auf den spritverbrauch und die bußgeldbescheide im postkasten aus.
 
Bob halte ich nicht aus, die Mucke ist ok, aber die labern da eine so unfassbare Scheiße, das pack ich nicht. Da meine Ersatzband bei Bob nen Gig gewonnen hatte, dachte ich, daß man das ja vielleicht mal versuchen könne. Nach 10 min der Morgenshow hatte ich einen dermaßenen Hass entwickelt, da können Behemoth echt kacken gehen.
 

turtleseb

Active Member
Bassix
ß2.947
Gibt es versch. Bobs? Bei mir läuft Bob' Alternative Rock über Stream. Hier kommt nur ab und zu der Jingle, aber Moderation habe ich zu der Zeit, wo ich höre, noch nie gehabt.
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.585

Ralf

qay'be'
Bassix
ß24.953
Radio höre ich so gut wie gar nicht mehr, da ich keinen Sender mehr finde, der mir gefällt.
Als Jugendlicher habe ich mit ffn (Sender mit angesagten Hits) angefangen und bin dann zu Bremen4 (mehr die rockige Schiene) gewechselt. Als ich immer mehr CDs hatte ist das Radio für mich uninteressant geworden, da ich lieber "meine" Musik hören wollte. Später habe ich dann in Dienstfahrzeugen immer Bremen1 eingestellt, da die zu der Zeit alte Rocksongs gespielt haben. Inzwischen laufen dort aber vermehrt die Songs, die ich als Jugendlicher schlecht fand.
Inzwischen findet Musikhören hauptsächlich auf zwei Arten statt: Wenn ich bewusst Musik hören möchte, nehme ich dafür komplette Alben und brauche dafür meine Ruhe (ui, ein Paradoxon). Am PC läuft als Hintergrundmusik meine digitalisierte Musiksammlung über Winamp im Zufallswiedergabemodus.
 
 

Oben Unten