Line6 M9 für mich "to much", Empfehlung evtl. Einzeltreter?


Rhino-
Rhino-
Purist
Moin Gemeinde,

Am WE hatte ich den ersten Gig mit dem Line 6 M9.
Ehrlich gesagt habe ich nur das Stimmgerät, den Kompressor für Solo- und Slap-Passagen und bei 2 Stücken mal einen leichten Hall eingesetzt. Irgendwie empfand ich, das der Hall im Bandgefüge eh untergeht....also könnte ich auch drauf verzichten.

Tolles Spielzeug mit "true Bypass", build like a Tank..alles supi, aber wohl doch nichts für ´nen ollen Rock´n Roller wie mich und meinen heisgeliebtem Jazzbass-Sound, der auch noch ausschließlich mit den Fingern spielt. :D

Also was brauch ich wirklich? Muten um zu Stimmen, könnte ich via Fußschalter am MB-Big Bang. An den "Tuner out" ein kleines Stimmgerätchen dran oder Cliptuner nutzen. So hatte ich es vorher, ohne den Line 6, immer gemacht. Wäre OK.

Was ich aber gern hätte, wäre die besagte Pegelanhebung und Kompression für die Slap- und Soloparts auf "Fußdruck".

Da ich inzwischen auch so´n Pedalboard-Koffer Dingens habe, war meine Überlegung ein Bodentreter-Stimmgerät und einen Kompressor mit regelbarem Outputpegel da reinzupflanzen. (und die Funke natürlich)
2. Möglichkeit wäre sowas wie das Flying Rig, wobei ich wieder nur 10% davon nutze und ich bei diesen ganzen DI-Multidingsbumsdingern nie sicher bin ob da 1:1 das rauskommt, was ich vorn reinschicke.

Also eigentlich benötige ich einen Kompressor mit eingebauten Stimmgerät :O! (vielleicht eine Martklücke)

Fakt und ganz wichtig ist: Es kommt nichts ins Haus was mir den Sound verbiegt und absolut nichts ohne true Bypass.
Der Kompressor soll einfach meinen Pegel glätten, und eben die Gesamtsumme anheben können. That´s it.

Was gibt es für Alternativen? Markbass Kompressore + Korg/TC/Boss Bodenstimmgerät?

All diese Wünsche hat ja mein TC RH450 abgedeckt....nützt aber nichts wenn er mir zu mumfig ist. :-P

Noch irgendwelche Ideen oder Empfehlungen?



PS: Falls jemand Interesse am Line6 M9 hat (inkl. OVP, Bedienungsanleitungen ect.pp) einfach melden.
 
W.A.S.P.chen
W.A.S.P.chen
°
Bassix
ß64.894
Also eigentlich benötige ich einen Kompressor mit eingebauten Stimmgerät
Oder ne Funke mit Stimmgerät.
Dir jetzt 'ne Empfehlung für Geräte zu geben, ist für mich schwierig, weil ich ein Board als Gesamtsystem sehe und plane und dabei auf Größe, Praktikabilität und Sicherheit achten würde. Ich würde also nehmen:
Rockboard Duo 2.1 C, Akku, Stageclix, Korg PB und MXR Comp, den hab ich halt und find ihn gut.
Board und Akku kann man natürlich auch in besser nehmen.
Der Compressore macht Sound, der wäre nix für Dich.
 
Armint
Armint
De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß14.893
Ich habe als "kleines Besteck" sowas hier:
IMG_0112.JPG

Das macht im Prinzip genau das was Du oben beschrieben hast.
Mein Amp könnte auch "muten", aber so habe ich alles an einer Stelle und einen Minimalbestand an Kabeln auf der Bühne.

Der Boss-Kompressor hat mir aus einigen (inklusive dem Brüderchen vom "Classic-Boost") am Besten gefallen bzw. war für mich am einfachsten mit erkennbarem Resultat zu bedienen.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Oder ne Funke mit Stimmgerät.
Dir jetzt 'ne Empfehlung für Geräte zu geben, ist für mich schwierig, weil ich ein Board als Gesamtsystem sehe und plane und dabei auf Größe, Praktikabilität und Sicherheit achten würde. Ich würde also nehmen:
Rockboard Duo 2.1 C, Akku, Stageclix, Korg PB und MXR Comp, den hab ich halt und find ihn gut.
Board und Akku kann man natürlich auch in besser nehmen.
Der Compressore macht Sound, der wäre nix für Dich.


Ja, Funke mit Stimmgerät wäre auch was :great:, aber ich habe ein GLDX14 was richtig richtig gut ist.
Alternative wäre also nur das GLDX16.
Mit Verlust verkaufen und ein neues GLDX16 anschaffen werde ich nicht. Einzige Option wäre ein 1:1 Tausch.

Board, Netzteil pipapo ist Nebensache. Es geht mir echt nur um die Gerätschaften.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Ich habe als "kleines Besteck" sowas hier:
Anhang anzeigen 203347
Das macht im Prinzip genau das was Du oben beschrieben hast.
Mein Amp könnte auch "muten", aber so habe ich alles an einer Stelle und einen Minimalbestand an Kabeln auf der Bühne.

Der Boss-Kompressor hat mir aus einigen (inklusive dem Brüderchen vom "Classic-Boost") am Besten gefallen bzw. war für mich am einfachsten mit erkennbarem Resultat zu bedienen.

ist das die blaue Kiste ganz links?
Falls ja, hat also das Wort "Driver" nichts mit Verzerrung zu tun, denn Zerre ist für mich ein no go.

Danke
 
Willie
Willie
Rock on...
Bassix
ß93.872
Für deine Bedürfnisse wäre der Pumpernickel als Kompressor zu empfehlen. Oder auch der EBS Multicomp.
Dazu dann ein Stimmgerät deiner Wahl. (Ich hab ein Korg Pitchblack mini) Dann noch die Funke und fertig.
Bei mir sieht das so aus:
2018-03-10 19.06.33.jpg
Funke, PB, I90 (Chorus) und Zoom MS60-B mit TB Mod.
Oben liegt noch eine Akkuversorgung. Den Zomm brauch ich nur für ganz bestimmte Sound. (z.B. für Journey) ansonsten ist der im Bypassmodus. Bypass wird der übrigens mit dem Fußschalter daneben geschaltet. Der Fußtaster vom Zoom steppt durch die Programme.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Für deine Bedürfnisse wäre der Pumpernickel als Kompressor zu empfehlen. Oder auch der EBS Multicomp.
Dazu dann ein Stimmgerät deiner Wahl. (Ich hab ein Korg Pitchblack mini) Dann noch die Funke und fertig.

danke, :great:
die Kompressoren werd ich mir mal näher anschauen. Das Korg Stimmgerätchen hab ich auch schon ins Auge gefasst. Da ich ausschliesslich 4 Saiter spiele, sollten das alle handelsüblichen Gerätchen hinbekommen.
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Hab grad mal nach dem Pumpernickel geschaut....klingt sehr interessant. Preis für den Bausatz ist echt top und endlich mal wieder was zu schrauben. :D
 
 

Oben Unten