LWA500 - Durch Kratzen erstmal gerettet - Volume Poti war ausgefallen

Simon_dc

New Member
Bassix
ß748
Moin Leute,

ich weiß zwar nicht, ob es für igendwen von euch einen Wert hat, aber ich habe ein Erfolgserlebnis, welches ich mit euch teilen möchte!

Heute, unerwartet, funktionierte mein LWA500 (hier im Forum erworben) nicht mehr richtig. Das Volume-Poti reagiert nicht und war intern auf volle Möhre. Entsprechend verzerrte selbst die kleinste Gain-Stufe.
Was war passiert? Nichts. Das Teil steht einfach bei mir im Arbeitszimmer auf eine kleinen WCA208 CE und bisher erfreute ich mich über den kleinen Racker, der sehr rauscharm arbeitet.

Ich dachte mir, isn Diggi-Amp, was kann man da schon reparieren, und schraubte ihn trotzdem auf :D. Siehe da, hinter dem Volume-Poti war die schadhafte Stelle recht deutlich erkennbar. Irgendwie war es um einen Widerstand (zumindest glaube ich, dass es einer ist) angeschmorrt. Is irgendwie doof und so gut Löten kann ich nun auch nicht xx(. Trotzdem habe ich das Modul mal entfernt und den Dreck vorsichtig abgekratz, um zu erkennen, wo die Leitungen hingehen (siehe Foto, man sieht auch ganz gut den Kokel um den Widerstand). Das kurze Testen danach zeigte aber: Es war schon fertig! Und in Ermangelung weiterer Fähigkeiten erfreue ich mich nunerstmal an der "Reparatur" und frage mich, ob ihr noch sachdienliche Hinweise dazu habt. Wie kann es sein, dass der Amp hier seelenruhig steht und von einem Tag auf den anderen diesen Fehler aufweist? IMG_20200201_171422.jpg
 

Anhänge

Groovy McBass

stolzer Papa!
Bassix
ß9.984
Moin Simon_dc und erstmal herzlich willkommen im Forum, auch wenn du hier schon ein paar Beiträge verfasst hast. :bier:

Zunächst ist es ja cool dass dein Amp wieder funzt und gleichzeitig erstaunlich, was manchmal für Probleme sorgt und wie sie manchmal zu lösen sind.

Ich bin kein Fachmann, aber der "Kokel" sieht mir mehr aus, als wenn Batteriesäure ausgetreten ist, auch wenn ich mir nicht erklären kann, woher die kommen soll.
Auf jeden Fall kannst du froh sein, dass dein Problem so leicht zu lösen war. :great:

Grüße!
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten