Marcus Miller Leverkusener Jazztage 8. November

Will jemand mit mir zu Marcus Miller Jazztage Leverkusen

  • Ja, ich kann dich abholen um

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, komme aus der Ecke

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0

Mating*Season

New Member
Bassix
ß123
LIebe Bassisten,

am Mittwoch 8. November spielt um 19.00 Uhr in Leverkusen der wohlgrößte Jazz/Slapbassist,

MARCUS MILLER

dieser Generartion für 50 Euro, zusammen mit Kinga Glyk einer 20jährigen aufstrebenden Jazzbassisin aus Polen Schlesien.

Ich komme aus Münster und würde morgen gerne mit jemanden zum Konzert fahren,
bisher habe ich aber noch keinen gefunden? Wer aus der Ecke Münster/Dortmund, Osnabrück, Essen fährt zu dem Konzert?

Will selber gerne zum Konzert habe, aber kein Auto und würde die Spritkosten übernehmen

Einlass 18.30 -.Beginn 19:00

http://www.leverkusener-jazztage.de/programm/superbass-vi/
 

anbra

Well-Known Member
Bassix
ß17.887
Wir (etwas südlich von MS) wollten zunächst, aber es passt zeitlich dann leider doch nicht.
Aber: es gibt eines brauchbare Bahnverbindung MS-LEV, deren Endpunkt ein paar Gehminuten vom Veranstaltungsort liegt. (Die hätten wir auch genutzt.) - Das einzige Problem ist, dass man - ich weiß nicht, wie lange M. M. so konzertiert - um 23:04 den letzten Zug zurück erwischen müsste.

-Andreas
 

walp

4saiter
Bassix
ß1.599
Habe ihn bei den Ingolstädter Jazztagen vor zwei Wochen gehört. Hat eine gute Gruppe. Besonders der Saxophonist hat mir gefallen
Hier ein Video von 2016 in der gleichen Besetzung
"Vorgruppe" in Ingolstadt war die Mike Stern/Dave Weckl Band mit Tom Kennedy am Bass.
 

astronomikus

New Member
Bassix
ß530
Hallo Basser,

ich war bei Kinga Glyk und Marcus Miller im November 17 in Leverkusen auf den Jazz-Tagen - es war ein fantastischer Abend, Marcus sah ich schon öfters über die Jahr(zehnt)e, das war solide und wie gewohnt topp, echt auch ein sehr netter Junge, der neben seinem incredible Bass auch mal bischen privater rüberkam und das Konzert mochte.
Aber die Überraschung war die kleine Kinga als "Vorprogramm", sie ist sehr musikalisch, spielt richtig virtuos und hat bereits mit 23 Lenzen ein klasse timing. Toller Jazz Bass Sound, funky, souly und vor allem auch noch jazzy mit nem alten roten GRECO EB-3 Nachbau mit flatwounds, hat mir sehr gut gefallen. Klavier/Keys, drums und sie am Bass - da geh ich wieder hin: Koblenz 2018 zum Beispiel ... sie spielte mit der ganzen Sippe: Vatter am drumset, Bruder am Mixer, Mutter verkauft hinnenaus die CDs im backjard. Witzisch.

Der WDR hats als Video mitgeschnitten, kütt auch demnächst im TV.

Gucke hier schon heute:


Viele Grüße

Astronomikus
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten