Markbass Nano Mark 300 Head

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß1.422
Hallo,

http://www.thomann.de/de/markbass_nano_mark_300_head.htm

ich bin ja derzeit auf der suche nach einem portablen Class D Amp, weil ich viel mit dem Zug unterwegs bin.
Boxenmäßig bin ich da schon am Ziel, nächste Woche irgendwann kommt meine 2. 110er Neo von FMC.
Ich hab da einfach mal beim T angerufen und hatte irgendwann einen sehr kompetenten Bassisten an der Strippe, der selbst eine 118er FMC spielt und sich von mir über die 10er Neospeaker aufklären lies.
Der hat mir vom Bugera abgeraten, weil er absolut nicht roadtauglich wäre und er ihn auch niht sonderlich durchsetzungsfähig empfindet.
Daraufhin hab ich mir gedacht, bei der kleinen Nanokiste kann ich den Kompressor gleich miteinpacken und komm trotzdem auf weniger Gewicht, großartig! Der leichte Hochmittenpeak den die Markbass Amps im Grundvoicing haben dürfte den 10er Neos sogar gut tun, den da fehlts ihnen IMHO ein bisschen.

Die Höhenblende und die Mittensenke fehlen dem Winzling, was ich aber nicht so schlimm finde, zur Not hab ich einen parametrischen EQ den ich super finde.

Was mir super gefällt ist dass man den Amp wie den GK MB200 einfach vorne in die Basstasche stecken kann.

Soweit die Theorie, was denkt ihr?
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
na das ins bassgigbag stecken geht auch noch mit dem kleinen 250er tc. der macht auch ordentlich radau und ist insgesamt ein sehr kompletter kleiner amp, anders als der mb200, der kaum was zusätzlich an bord hat.
den nano kenne ich aber leider nicht, den veyron werde ich am 12.12. bei mir zu besuch haben.

die thomänner haben mir schon manchen blödsinn verzählt, aber auch schon wirklich geholfen. ist halt auch geschmackssache.
jemand der 18er spielt, wird vielleicht einen anderen geschmack haben, als du mit den 10ern. ;-)
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß1.422
Also was er auf jeden Fall sicher sagen konnte ist dass der Veyron sehr anfällig wär und leiser als der Nano.
Ich hab ihn gefragt was er schätzt wieviel Watt RMS der Veyron liefert und er meinte dass der Amp nicht ansatzweise in der 500W Liga mitspielt... Auf den TC steh ich ja goar nich, hab den schon über unterschiedlichste Boxen gespielt und das war nie befriedigend. Den LM250 Blackline fand ich erst ein bissl harsch, aber über eine recht neutrale Box hat er mir dann wieder sehr gut gefallen. Der Nano baut auf dem LM250 auf.
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß86.839
Ciao Felix,

ich habe einen SWR HeadLite, der ist auch klein/leicht und tönt mit E- und K-Bässen gut. Sind allerdings nicht einfach zu finden.

Gruss
claudio
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß1.422
Ciao Felix,

ich habe einen SWR HeadLite, der ist auch klein/leicht und tönt mit E- und K-Bässen gut. Sind allerdings nicht einfach zu finden.

Gruss
claudio
Ich spiel ja auch nen SWR Baby Blue, der hat nen ähnlichen Preamp. Der ist sicher auch gebraucht noch teuer, oder? Und neu hab ich noch 3 Jahre Garantie und kanns auch bequemer absetzen :-)
 

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß10.188
Ich hab da einfach mal beim T angerufen und hatte irgendwann einen sehr kompetenten Bassisten an der Strippe,...
Der hat mir vom Bugera abgeraten, weil er absolut nicht roadtauglich wäre und er ihn auch niht sonderlich durchsetzungsfähig empfindet.
Ich weiß nicht, ob das wirklich kompetent ist. Oder hat er Gründe genannt, warum der Bugera nicht roadtauglich ist? Das einfach so zu behaupten, finde ich ...na ja... Von der Verarbeitung her steckt der Bugera den Nano locker in die Tasche. Was die Anfälligkeit betrifft, wären ja mal Statistiken über Defekte oder Rückläufer von Thomann interessant...
Die "Kunst" besteht beim Veyron darin, wie man ihn richtig einstellt. Man muss die Vorstufe ordentlich "anblasen", dann geht klanglich auch die Sonne auf. Ist halt nicht unbedingt ein "plug&play"-Amp.

Die Headlites sind nicht schlecht. Klein, leicht und laut. Sie tauchen immer wieder mal auf, meistens so um die 400...450 Euro.
 

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.453
'tschuldigung, aber jetzt muss ich doch mal lachen...

Kann ja nix sein, steht ja Bugera drauf. Und das ist ja von Bäh-ringer. Also Mist.

Nee nee nee...ich bin jetzt traurig, dass ich inkompetent bin, weil mein Veyron doch laut kann...was mach ich nur falsch...und kaputt isser auch noch nich...sowas aber auch... :-(

[¦)]
 

niezuspaet

Active Member
Bassix
ß5.235
Hallo Felix,

ich spiele den Veyron M in einer Metal-Band, derzeit an meiner FMC 2128 NEO, welche in den nächsten Wochen noch um eine weitere Box ergänzt wird. Ich kann natürlich nur von meinen Erfahrungen sprechen - bei mir hat der Amp keinerlei Durchsetzungsprobleme und lässt sich sehr gut orten - insbesondere die Mittenregelung hat es mir angetan und sorgt dafür, dass ich mich gegen die zwei Eierschneider gut behaupten kann...

Wo ich Dir Recht gebe ist, dass er kaum in eine Gigtasche passt... aber er lässt sich leicht in einer sonstigen Tasche transportieren und wenn man diese nicht planlos durch die Gegend wirft, dürfte es da auch keinerlei Probleme geben...

Gewicht ist kein Thema, evtl. vergleichbar mit dem LM250 - gegen den GK MB200 geht er auf der Waage natürlich völlig unter...

Gruß
Oliver
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß1.422
Okay, ich würds auch drauf ankommen lassen mit dem Veyron, ist ja eh 3 Jahre Garantie drauf... An sich gefällt mir das Konzept halt echt gut.
 

disssa

Für Gitarre hat es nicht gereicht...
Bassix
ß10.188
Ich habe auch in anderen Foren noch nicht viel über besonders viele Ausfälle lesen können... Aber hier geht es um den Nano.

Was mich am Nano stören würde, ist die vergleichsweise eher bescheidene Leistung von 150 Watt/8Ohm bzw. 300 Watt/4Ohm. Bei den Digikisten würde ich auf ein wenig mehr Power achten...
Die Preamps der Markbass Amps finde ich nicht schlecht, die klingen nicht übel.
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß86.839
Ich spiel ja auch nen SWR Baby Blue, der hat nen ähnlichen Preamp. Der ist sicher auch gebraucht noch teuer, oder? Und neu hab ich noch 3 Jahre Garantie und kanns auch bequemer absetzen :-)
Ciao Felix,

ich denke, dass die Preamps ähnlich sind, der HeadLite hat noch eine Röhre, die man schön in die Sättigung fahren kann.

Die sind teuer, aber hier im Forum wird doch einer gebraucht verkauft, wenn ich mich recht erinnere? Ich habe meinen neu aus einem Räumungsverkauf und auch da war er nicht billig im Vergleich, aber mit LS-Kabel und Tasche, weil sie alles raushaben wollten. Mir gefällt der Sound, das war der Entscheid zum Kauf, dieser mit Vorstufenröhre oder einen GK MB 500 wenn rein Transe (ich mag nur GK wenn Volltransen, ist halt Geschmacksache). Habe die beiden verglichen und den SWR gekauft.

Gruss
claudio
 

Lindex

El Cheapo
Bassix
ß46.453
Er meinte im Vorführraum haben sich die Veyrons im Schnitt eine Woche gehalten bis sie in die Reparatur mussten. B)
Ich hab meinen seit 04.03.15.

Täglich im Einsatz, entweder im Proberaum, ab und an auf Gigs, und ganz viel bei mir zu Hause.
Der wird also auch noch ständig hin- und hergeschleppt und fliegt ohne Tasche etc. im Auto rum.

Probleme?
Null.
Er klingt knurrig, trocken, sehr konturiert und kann höllenlaut.

Also sorry, das sind die lautesten weniger als 500W, die ich jemals gehört habe...ok, er hängt wechselweise an einer 4 Ohm 2x18, oder an einer 4 Ohm 8x10 mit anständigem Wirkungsgrad, aus einer 1x10 kommt da natürlich weniger.
Aber an den Dingern schaffe ich kein Halbgas, ohne dass alles wackelt und die Band fluchtartig den Raum verlässt.
Und Halbgas ist da wirklich Halbgas - wenn man die Klampfe mal zudreht, merkt man, dass das Rauschen aus dem Hochtöner kontinuierlich lauter wird, bis zum Anschlag des Reglers - also kein "bei 12 Uhr ist eigentlich schon Vollgas"-Poti.
Angeblich wechselt der orange leuchtende Ring um den Mastervolume zu rot, wenn die Endstufe in den Limiter rennt.
Angeblich deswegen, weil ich es noch nicht geschafft habe, diesen Zustand zu erreichen.
Vorher platzt mir der Schädel oder ich kotze auf den Teppich.
Schade ums schöne Bier.

Hirn kann ja keins auslaufen... :O!
 

alex_de_luxe

www.groovedruids.ch
Bassix
ß33.931
Der leichte Hochmittenpeak den die Markbass Amps im Grundvoicing haben dürfte den 10er Neos sogar gut tun, den da fehlts ihnen IMHO ein bisschen.
Also die Markbässer haben imo keinen Hochmittenpeak. Das sind die Boxen...

Der Nano sieht aber wirklich sehr gut aus. Puristisch, nur gerade was man braucht. Aber irgendwie macht mir die Leistung auch immer zu Schaffen. Natürlich braucht man für viele Anwendungen (vor allem für jene wo man dieses Teil auch kauft) nicht mehr, aber irgendwie grausts mir vor dem Moment an dem ich merke, dass mein Amp zu schwach ist. Ich bin es mir gewohnt auf die Boxen aufzupassen, den Amp hab ich irgendwie nicht auf dem Schirm. Wobei da auch nicht wirklich viel kaputt geht wenn das Ding überfahren wird.

Aber grundsätzlich Bugera mal absemmeln finde ich auch ziemlich bedenklich. Die Marge ist wohl da viel zu tief...
 
Die Höhenblende und die Mittensenke fehlen dem Winzling, was ich aber nicht so schlimm finde, zur Not hab ich einen parametrischen EQ den ich super finde.
Ich muss schon sagen das ich ein Markbass Top ohne VLE und VPF schon ein wenig Panne finde - die Filter sind schon richtig gut abgestimmt und prima für schnelle Soundanpassungen. Besonders Hochmittig finde ich die auch nicht, eher mittig-mittig - aber immer gut einstellbar.

Statt des Nanos würde ich eher ein gebrauchtes F1 o F500 Top holen wenn es so kompakt und Markbass werden soll; imo sehr Panne von Markbass, das sie das echte Gigbag Format mit guter Ausstattung verlassen haben.
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß72.580
Ich muss schon sagen das ich ein Markbass Top ohne VLE und VPF schon ein wenig Panne finde - die Filter sind schon richtig gut abgestimmt und prima für schnelle Soundanpassungen. Besonders Hochmittig finde ich die auch nicht, eher mittig-mittig - aber immer gut einstellbar.

Statt des Nanos würde ich eher ein gebrauchtes F1 o F500 Top holen wenn es so kompakt und Markbass werden soll; imo sehr Panne von Markbass, das sie das echte Gigbag Format mit guter Ausstattung verlassen haben.
F1/F500 liegen aber immer noch ziemlich hoch im Kurs, wenn man mal einen findet. Ein neuer Nano ist da u.U. günstiger.

VLE und VPF: Die beiden Filter sind wirklich sehr praktisch um ganz schnell seinen Wunsch-Sound zu finden. Allerdings ist mein (ehemals dein) LM II so gut abgestimmt, dass ich ihn mittlerweile sehr oft einfach komplett auf neutral lasse - passt.

Wenn der Nano auch einen so guten Grundsound besitzt, dann würde ich die beiden Filter nicht sehr vermissen. Und das kleine Format macht mich schon neugierig ...
 

Bassmax87

Active Member
Bassix
ß3.561
Naja laut ist der Veyron schon.....
Ich hatte allerdings nur den T getestet
=> in punkto Roadtauglichkeit geht der Punkt definitiv an Markbass! Das wirkt in der Summe auf mich deutlich wertiger
Ich habe sowohl einen LM II als auch den LM Blackline 250 und das sind beides super Amps....
Diesen VLE krims brauch ich eigentlich nie... insofern könnte ich drauf verzichten, ich find den Nano durchaus sehr interessant
Zudem ist er um einiges kleiner als der Veyron

=> Ich würde noch den Aguilar Tonehammer 350 in Betracht ziehen, ähnliche Größe wie der Nano und etwas mehr Dampf!

Gruß
 

f_luxus

Hauptsache es basst im Handgepäck...
Bassix
ß1.422
=> Ich würde noch den Aguilar Tonehammer 350 in Betracht ziehen, ähnliche Größe wie der Nano und etwas mehr Dampf!
Ne, der is wesentlich größer und auch teurer, aber klingt gut, ich kenn den :-)
Ich bin immoment auch echt am schwanken zwischen dem Bugi und dem Markbass.
Der Markbass ist halt echt süß und klein und die Mbass Amps setzen sich i.d.R. super durch im Mix.
Der kleine würd mir ne extra Tasche sparen die ich evtl. in der Eile im Zug liegen lassen würde :D
Was auch toll ist, ist halt einen Amp dabei zu haben den man immermal aus dem Hut zaubern kann, der immer im Gigbag mit dabei ist...
 

Paulito

Well-Known Member
Ja, so ein Winzamp kann machmal schon sehr praktisch sein.
Ich habe ja den Euphonics Audio Micro, der ist auch winzig klein hat nur 1Kg.
Aber 2 Kanäle, Lo-Cut und ist erstaunlich vollständig ausgestattet.
Kann sogar 2Ohm, hat 550W. Ist echt ok das Ding.
Schade, das es keinen Europäischen Vertrieb gibt.
Bei Bassdirect.uk kann man sie kaufen so weit ich weiß,

Buuuuummmmm,
Paul
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten