MEC - Elektronik

dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.017
bin gerade am stöbern und schaue was es denn alles für elektroniken gibt.
die üblichen verdächtigen wie noll, aguilar, glockenklang und auch ein paar MEC's sind mir schon bekannt.

aber diese elektronik hier ist ja ein totales schnäppchen [URL]http://shop.warwick.de/product...-Streamer-Jazzman--komplett-M-60055.html[/url]

sind da hier diamenten mit eingebaut???

vielleicht treiben hohe entwicklungskosten den preis oder geringe stückzahlen?
 
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Von bengalischen Junfrauen in einer Vollmondnacht gelötet....

Scheint mir so , als sei das so kalkuliert daß der Verkauf von 50 Stück sämtliche Entwicklungskosten wieder reinholen muß. Mich wundert eigentlich, daß da keine Vergusspampe drauf ist, damit niemand erkennt was dort geniales konstruiert oder andernfalls bloß Standardtechnik mit dem Mantel des Voodoo überdeckt wurde...
Andererseits: Ersatzteilpreise halt! Ist man ja bei PKW auch gewöhnt. Da kann zwischen Zuliefererpreis und VK auch schon mal Faktor 20 dazwischenliegen...

Da sind mir die üblichen Verdächtigen wie Aguilar, Delano, Glockenklang, Noll und Sadowsky ja richtige Schnäppchen.

Gruß
Stefan
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß99.525
Die Elektroniken sind ganz ok, aber nicht der "Brüller" und der Preis ist sehr lustig [:D] Ideen im Drogenrausch geboren.....oder so
 
Boebl

Boebl

Member
Bassix
ß259
Der Warwickshop verkauft irgendwie alles zu seinen UVP, ich denk bei nem normalen Händler kriegst du das Ding viel billiger.
Ich find auch, dass MEC Elektroniken, ausser in Warwick-Bässen, garnicht so der Burner sind. Sind sehr abgestimmt auf den Sound von dem jeweiligen Instrument, und dort mMn auch den Charakter sehr unterstreichend - aber alles andere, was ich mit MECs in der Hand hatte klang mies.
Hab auch Zeitweise überlegt in meinen $$ neue Elektronik reinzupflanzen, aber eigentlich ist er doch ganz okay.
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.017
Zitat:Original erstellt von: Stratitis

Von bengalischen Junfrauen in einer Vollmondnacht gelötet....

Scheint mir so , als sei das so kalkuliert daß der Verkauf von 50 Stück sämtliche Entwicklungskosten wieder reinholen muß. Mich wundert eigentlich, daß da keine Vergusspampe drauf ist, damit niemand erkennt was dort geniales konstruiert oder andernfalls bloß Standardtechnik mit dem Mantel des Voodoo überdeckt wurde...
Andererseits: Ersatzteilpreise halt! Ist man ja bei PKW auch gewöhnt. Da kann zwischen Zuliefererpreis und VK auch schon mal Faktor 20 dazwischenliegen...

Da sind mir die üblichen Verdächtigen wie Aguilar, Delano, Glockenklang, Noll und Sadowsky ja richtige Schnäppchen.

Gruß
Stefan
1+

bei der glockenklang sind die bauteile auf der platine getarnt. aber mit rausmessen kommt man auch drauf ;-)

 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.017
Zitat:Original erstellt von: Boebl

Der Warwickshop verkauft irgendwie alles zu seinen UVP, ich denk bei nem normalen Händler kriegst du das Ding viel billiger.
Ich find auch, dass MEC Elektroniken, ausser in Warwick-Bässen, garnicht so der Burner sind. Sind sehr abgestimmt auf den Sound von dem jeweiligen Instrument, und dort mMn auch den Charakter sehr unterstreichend - aber alles andere, was ich mit MECs in der Hand hatte klang mies.
Hab auch Zeitweise überlegt in meinen $$ neue Elektronik reinzupflanzen, aber eigentlich ist er doch ganz okay.
die erfahrung habe ich auch schon gemacht.
ich denke mal dass die bauteile in einem originalbass anders abgestimmt sind als alles was man nachkaufen kann. - nur eine vermutung.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.579
Original erstellt von: Stratitis

Von bengalischen Junfrauen in einer Vollmondnacht gelötet....

Das gilt nur für die Asia-Nudelpfannen von Rockbass!

Die WW-Teile segnet H.-P. einzeln mit einem Ausdruckstanz bei Vollmond , nackig um eine 1000jährige säggsche Eiche [:D]
 
Gaestle

Gaestle

Member
Bassix
ß211
Zitat:Original erstellt von: Boebl
Hab auch Zeitweise überlegt in meinen $$ neue Elektronik reinzupflanzen, aber eigentlich ist er doch ganz okay.
Ich habe in meinem ProM die Pickups und Elektronik gegen Delano und BassXX getauscht, der Klangunterschied bestand vor allem in einer besseren Detailauflösung in den hohen Frequenzen. Leider bin ich nicht so der Schönspieler und habe eher mehr Bassfundament gesucht, deswegen hat der Wechsel für mich nix gebracht, außer der Erkenntnis, dass die ursprünglich verbaute MEC-Technik vielleicht gar nicht so schlecht war.

Vielleicht will man mit dem Preis für das Einzelteil auch den Gesamtpreis für das Instrument begründen und außerdem noch ein bißchen Marketing: was nix kostet, kann ja nix sein => ergo: was viel kostet, muss besonders toll sein.

Allerdings finde ich die Elektroniken bei diesem Corvette Standard (MiK) im Vergleich zum Passivton nicht so toll: http://www.youtube.com/watch?v=qin59L1aqjI Mal abgesehen, dass youtube anders klingt als echt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Stratitis

Stratitis

Erklärbär und Simulant :-)
Immerhin... bei 420€ UVP kann Warwick vom Verkauf einer Elektronik einen ihrer Ingenieure 1 Monat lang bezahlen....

O.K. das war jetzt sehr böse.. aber wer die Medien der letzten Zeit so verfolgt hat....


Gruß
Stefan
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß57.017
 

Oben Unten