Mechaniken/Pickups austauschen beim Squier Vm JazzBass 3TS, Cort Factory 2012

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß10.272
Da die Sufu wenig hergibt und ich auch im Netz nicht wirklich hilfreiches gefunden habe, möchte ich mich an diejenigen wenden, die in ihren Squier leichte Mechaniken eingebaut haben. Es geht mir hauptsächlich um Gewichtsreduzierung..

Ich frag mich ob die hier von Gotoh passen würden. In nem Kommentar schreibt jemand er habe die Grundpaltten bischen abhobeln müssen. Denke das ist kein Problem, allerdings weiß ich nicht ob das so bei der Alluminiumlegierung sinnvoll ist.

Vieleicht werde ich auch die Pickups austauschen. Drin sind die Duncan Designed Pick Ups. Ich erhoffe mir vom Austausch etwas mehr Mittengrowl und einen etwas dickeren Sound. Dachte an die Custom Shop 60's

Hat jemand ne Idee? :D
 

TomW

Fire On The Bayou
Bassix
ß85.891
Bin gerade mit einem sehr ähnlichen Projekt beschäftigt, allerdings mit einem Squier VM JB 70s in natural ... was die Gotoh-Mechaniken betrifft, kann ich Dir leider nicht weiterhelfen ... ich habe mir - weil ich die komplette Hardware auf schwarz umgestellt habe - hier was besorgt: http://awm-guitars.de/

Bei den PUs bin ich ebenfalls noch auf der Suche ... für einen Vintage-Sound kämen von SD auch die SJB-2 in Frage ....

Was ich übrigens noch gemacht habe, ist den Sattel auszutauschen - nämlich einen Graph-Tech-Saddle von Rockinger für das originale Plastikteil ... soll sehr positiv sein ...
 

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß10.272
Hier die sehr leichten u relativ günstigen Hipshot licensed mechaniken. Wiegen 50g per mechanik.
Sehr gut gegen halslastigkeit !!
http://www.bass-parts.com/epages/61038859.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61038859/Products/"HS-LIC-HB6C-1/2-UL"
Hast du Erfahrungen mit den Hipshot Mechaniken aus Korea? Hatte diesen Typ auch schon in Erwägung gezogen. Leider würden nach dem Einbau die alten Bohrlöcher sichtbar, was zu einer verbastelten Optik führen würde.

Hab gerade ne einzelne Orginalmechanik entfernt und gewogen.
Gewicht: 84 gr (ohne die Hülse)

Mein halbwegs verlässliche Messung der wichtigsten Werte mit dem Geodreieck ergab folgendes..:
Durchmesser des Bohrlochs für die Welle: ca. 18 mm
Durchmesser innerhalb der Hülse: ca. knapp 15 mm

Falls es passt, würde ich die alten Hülsen drin lassen, da die Dinger ziemlich fest drinsitzen.

Die Orginalmechaniken ohne Hülsen wiegen zusammen 336 gr.

Die Gotoh GB-640 wiegen laut Userwertung bei Thoman 235 gr. Das würde eine Gewichtsersparnis von 100 gr bewirken, naja.. weiß nicht ob sich das lohnt. Zudem ist der Wellendurchmesser mit 14 mm einen knappen Millimeter kleiner..und vermutlich muss für den Einbau auch noch die Grundplatte verkleinert werden.

Die Schaller 545 Bmfl wiegen zusammen nur 200 gr. Das wäre immerhin schon 136 gr weniger, zieht man die 4 Hülsen noch ab, so kommen wahrscheinlich gute 150 gr Gewichtsersparnis zusammen.

Die Teile werden nicht mal als Leichtmechaniken beworben und kosten weniger als die Hälfte der Gotohs. Soundland ist übrigens der einzige Anbieter bei dem ich Angaben zum Gewicht gefunden habe. Bleibt die Frage ob der Durchmesser des Zylinders in dem die Welle läuft, zu den alten Hülsen passt. Die Achse ist mit 14 mm einen mm schmäler als meine Messung.

Schätze wenn ich die Orginalhülsen austausche müsste es passen. Die Hülsen sind für eine Bohrung von 17,5 mm vorgesehen. Falls das zu schmal ist, findet sich sicher ne Lösung, vieleicht ein Plastikring basteln oder ähnliches.
 

danielocean

Active Member
Bassix
ß2.513
Ich habe die Gotohs in meinem Fender 50s Preci verbaut, weil mir die originalen Mechaniken zu schwergängig waren. Nur zur Gewichtsersparnis würde ich die nicht einbauen, ich finde so sehr macht sich das nicht bemerkbar. Höchstens um Kopflastigkeit zu reduzieren.

Die Maßskizze bei Thomann hast du gesehen? Kannst ja einfach die Originalmechaniken abmessen, dann weißt du ob du nachfeilen müsstest.
 

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß10.272
Nur zur Gewichtsersparnis würde ich die nicht einbauen, ich finde so sehr macht sich das nicht bemerkbar. Höchstens um Kopflastigkeit zu reduzieren.
Ja, das ist sich der entscheidende Vorteil. Etwas weniger Gesamtgewicht, gleichmäßigerer Lauf und schönere Haptik sind aber auch ganz nette Effekte

Die Maßskizze bei Thomann hast du gesehen? Kannst ja einfach die Originalmechaniken abmessen, dann weißt du ob du nachfeilen müsstest.
Ja, hab ich. Entweder sie passen haarscharf oder es muss etwas abgefeilt werden. Aber die Gotohs sind vom Preis und der Gewichtsreduzierung dann doch uninteressant.

Wahrscheinlich bestelle ich mir die Schaller BMF L.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß75.199
Die Schaller 545 Bmfl wiegen zusammen nur 200 gr.
Ich glaub da stimmt was nicht mit der gewichtsangabe.
Die sind aus nickel, die wiegen sicher um die 100g pro mechanik. ? Schau noch mal auf deren homepage.

Die leichten von schaller sind die BM Light, die 4 wiegen gesamt 200g.
Die sind sehr umständlich zu montieren u auch bei denen bleiben alte bohrlöcher sichtbar, was du ja nicht magst.
So wie bei den originalen Hipshots u den von mir erwähnten Hipshot licensed.

Die 4 hülsen machen ca 30g.
Somit hast du ca 370g bei deinen mechaniken.
Du sparst also 170g ein, bei den zb Hipshots oder Schaller BM Light.

Die Hipshot licensed haben einen durchmesser von 15,7mm
Du müßtest also die hülsen entfernen.
Hast allerdings dann spielraum in deinen 18mm bohrlöchern.
Da müßtest du dir was einfallen lassen. Distanzhülen. ? Holzkitt.
Oder du läßt es einfach so, denn die Hipshots werden eh mit einem kleinen schräubchen und der großen schraube über der inneren achse festgeschraubt.
Funktioniert - trotz spielraum - bei mir einwandfrei.
Und die sichtbaren alten bohrlöchlein sind mir sowasvonegal.

Diese scheinbar geringe gewichtsreduktion am halsende wirst du angenehm wahrnehmen !
 

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß10.272
Ich glaub da stimmt was nicht mit der gewichtsangabe.
Die sind aus nickel, die wiegen sicher um die 100g pro mechanik. ? Schau noch mal auf deren homepage.
Vieleicht sind die Angaben bei Soundland falsch, kann nat. sein. Falls sie richtig sind, dann wären die Teile sensationell leicht und das bei trad. Optik.

Hab den Thoman mal angeschrieben, die haben die BMFL auch im Programm. Hatte vorhin nen Mitarbeiter ereicht, der meinte ich solle die Frage mailen, sie würden die Dinger dann wiegen.:-)

Auf der Schaller Hompage existieren die Teile nicht, seltsamerweise finde ich da nur die BMF http://gitarrenteile.biz/hp536267/Original-F-Series-BMF.htm?ITServ=CY1e18fc09X14b73ce2dd2X3186

Die sind auch alle tatsächlich mit 103 gr. pro Stück angegeben. Wäre natürlich dumm wenn es sich bei BMFL und BMF um identische Produkte handelt. Man wird sehen was in der Produktanfrage beim Thomann herauskommt.

edit: wow, Thomann hat schon geantwortet.. ca 100 gr pro Stück..
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß75.199
ca 100 gr pro Stück..
Ja, die sind aus messing - vernickelt. Das L steht wohl für Links-Left.

Hab mich mit dem thema ausgibig beschäftigt und alle meine bässe auf verschiedene leichtere mechaniken umgestellt.
Durch die hebelwirkung am halskopf machen 100 oder 200g mehr einen deutlichen, spürbaren unterschied bzgl halslastigkeit. Und überhaupt fühlt sich der ganze bass leichter an wenn sich die zugkräfte auf der linken schulter verringern.

Die billigste variante - hab ich auch bei 2 bässen drauf - sind die Kluson :
http://www.rockinger.com/index.php?cat=WG064&lang=ENG&product=0480C-0480N-0480S-0480G&sid3=402240a080faf3f2e7ac68ea1892fa8b
62g und 6,60€ das stück !
Sollten genau in deine hülsen passen.
Haben halt von vorn nicht die Fender-optik, genau wie auch die Schaller BM Light.
Und die achse über die sich die saite wickelt ist deutlich dünner, was ich eigentlich nicht mag.

Es bleiben also die Gotoh GB-640
wenn du hinten keine alten bohrlöcher sehen willst. Sind halt um die 50-60g gesamt schwerer als die Hipshot.
Oder die Hipshot bzw Hipshot Licensed.
 

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß10.272
Es bleiben also die Gotoh GB-640
wenn du hinten keine alten bohrlöcher sehen willst. Sind halt um die 50-60g gesamt schwerer als die Hipshot.
Oder die Hipshot bzw Hipshot Licensed.
Das sind die beiden Kandidaten momentan. Die Gotoh sind zusammen rund 100 gr leichter als die die ich jetzt drauf hab. Bei den Hipshot wären das ungefähr 170 gr, wie du bereits geschrieben hast. Was ich mir nicht ganz vorstellen kann ist der Einbau der Hipshot-Mechaniken. Sollen die Dinger ohne Gegenlager montiert werden? Es scheinen ja keine beizuliegen.
 

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß75.199
Danke für den pokal :-)

Hipshot Licensed Tuner.jpg

Wie schon geschrieben mußt du deine 4 hülsen rausklopfen.
Die funktion der hülse übernimmt bei den Hipshot das teil mit innengewinde - 15,7mm außendurchmesser - das dann auf die durchgesteckte mechanik geschraubt wird.

Hast allerdings dann spielraum in deinen 18mm bohrlöchern.
Da müßtest du dir was einfallen lassen. Distanzhülen, Holzkitt. ?
Oder du läßt es einfach so, denn die Hipshots werden eh mit einem kleinen schräubchen und der großen schraube über der inneren achse festgeschraubt.
Funktioniert - trotz spielraum - bei mir einwandfrei.

Wenn schon, denn schon - ich würde die Hipshot nehmen.
Preislich sind sie ja gleich auf.
 

No Roses no Skies

Well-Known Member
Bassix
ß10.272
die Hipshot sind sogar deutlich günstiger.

Wollte grad eben schreiben dass ichs gerafft hab.. dann bist du mir zuvorgekommen :-) Die Teile sind ja an sich Hybride aus den gekapselten Minitunern a la Warwick und co, die mit einer 6-Kantmutter gegengekontert werden und den klassischen Mechaniken, mit denen sie das offene Getriebe und das Design der Flügel teilen.

Wirklich anders sehen sie ja nur von hinten aus und die Löcher kann man auch aufbohren und mit Holzstiften (Zahnstocher z.B.) zustopfen.

Was die Distanz in den Bohrlöchern angeht, da findet sich sicher was - Pappe, Gummi, Tupperware..
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten