Mehr Blickkontakt bitte!


Anthony J
Anthony J
Active Member
Bassix
ß4.756
Als Aushilfe für eine gut eingespielte old school Rock-Cover Band an einem überfüllten feuchten privaten Anlass, suchte ich dauernd Blickkontakt insbesondere mit dem Drummer, aber auch allen anderen, fand aber einzig gelegentlich den Blick des Keyboarders. Die Nrn kannte ich gut, die Formen alle original, daher suchte ich den Blick eher selten um abzuchecken ob ich alles zu ihrer Zufriedenheit löse, sondern einfach deshalb weil es mehr Spaß macht und der Groove besser fließt, dünkt mich jedenfalls. Bei den Solos war der Gitarrist derart auf seine Gitarre fixiert, wenn er mal die Augen offen hatte. Ist ja eigentlich alles ok, aber irgendwie fehlten mir die Blickkontakte, besonders weil ich ja sonst kein Teil der Band bin.

Mit genau diesem Augenmerk habe ich mit einer meiner regulären Kombos einige seltsame Dinge bemerkt. Zum einen war auch ich zu introvertiert mit meinen Blicken, einfach abspulen. Das ging soweit dass der Drummer, welcher sonst eher blickkommunikativ ist, zweimal dachte er läge falsch. wie er mir danach sagte, schaue ich meistens dann zu ihm wenn entweder etwas nicht stimmt, lächelnd, oder fragend, wenn ich nicht wisse wo ich stünde. Tatsächlich war mal etwas ähnliches Live passiert, wo ich eigentlich dauernd Blickkontakt suche, dies aber bei dieser Band deshalb in Folge unterließ und wir dummerweise nie darüber gesprochen haben - schwach. Bei anderen Kombos klappt das besser, auch bei mir, wohl weil wir uns weniger sehen und die Motivation das Material zu spielen größer ist, und letztlich weil es andere Musik ist.

Mir ist ein Vid aufgefallen, wo trotz hohem Schwierigkeitsgrad vor dem ich nur den Hut ziehen kann, die beiden Musiker regelmässig Blickkontakt suchen, ihn anfänglich und manchmal nicht finden, aber wenn doch, dann spürt man gerade zu, wie die Energie fließt, das gegenseitige Bestätigen der Freude am gemeinsamen Spiel.

 
8Miles
8Miles
Well-Known Member
Bassix
ß18.931
Du sprichtst da einen wichtigen Punkt an, der mir auch immer häufiger störend auffällt: Mangelnde bzw. eingeschränkte Kommunikation auf der Bühne. Ich spiele seit Ü 40 Jahren Bass und habe mit Modern Jazz quasi angefangen. Bei Modern Jazz ist Kommunikation das A und O, jedenfalls war es damals so, denn Improvisationen waren gefragt, nicht das sture Wiederholen eingeübter Soli. Außerdem war der Kram, den wir spielten für uns so kompliziert, dass man besser genau auf die anderen Kollegen schaute – schon sicherheitshalber… :D

Inzwischen spiele ich nur noch mit Kollegen, die deutlich jünger sind als ich. Und ich beobachte ein Kommunikationsverhalten in der Band, dass ich auch im Alltag beobachte: Das Gespräch 1:1, auch über Telefon, in der man Dinge sofort und glasklar kären kann, ist out. Stattdessen werden zig SMS oder Whatsapp-Nachrichten hin-und- hergeschickt.

Und auf der Bühne: Der Drummer und der Gitarrist gucken sonstwo hin, bloß nicht zu mir. Nicht, weil sie zu beschäftigt sind mit ihrem eigenem Spiel. Nö, sondern weil ihnen offenbar genau das reicht - das eigene Spiel. Auf den Alltag übertragen: Das eigene Smartphone…

Schade das.
 
F
ffetzer
Well-Known Member
Bassix
ß16.221
Wie macht man den?
Ich nehme an so, dass man den Groove auch als tauber Mensch spürt. Also in etwa so:
1630863169125.png


Das treibe dann auch alle anderen Bandmembers an - kann man zumindest bei Iron Maiden nicht leugnen ;-)

Auf jeden Fall nicht so:
1630863033638.png


Was ist denn der Basserblick?
Mir ist aufgefallen, dass einige youtubebasser genau so gucken wie der Scott von den Basslessons. Böse gucken, vorgeschobener Unterkiefer und mit dem Takt den Kopf hin und her...
Ja, so in die Richtung:

1630863815078.png


Oder übertrieben in Fleas Version:

1630863854790.png
 
Zuletzt bearbeitet:

C
cwegy
Well-Known Member
Bassix
ß42.439
@Anthony J da bin ich voll bei dir, etwas Blickkontakt ist ein Muss, damit es nicht nur funktioniert, sondern groovt und plötzlich hat man noch mehr Spaß an der Mucke. Ich kämpfe in meiner Band auch damit auch und bin froh, dass unser neuer Drummer das auch so sieht. Unser Sänger/Gitarrero zieht stumpf nach Leadsheet durch, unsere Sologitarre hat mehr Sorgen um den Helix geschwängerten Sound, aber unsere Sängerin kontaktet auch. Ich hab das auch schon angesprochen und wir arbeiten daran.

@8Miles wie Jazz ohne Kommunikation stattfinden kann ist mir ein Rätsel, das ist doch ein Widerspruch in sich. :O!
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß9.047
"Abspulbands" brauch ich nicht. Da hilft mir absolut gar nichts, Freude zu empfinden. In der letzten war jeder so damit beschäftigt, sein Tonband fehlerfrei abzuspulen, daß Blickkontakt nicht drin war.
Ich werde nie wieder Musik machen mit Menschen die nicht jamen können oder wollen oder bei denen ich den Spruch hören muß "auf der Aufnahme spielt dein Vorgänger aber was anderes".
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Bassix
ß51.392
Blickkontakt mit Drummer ist mandatory..aber für mich im Zusammenspiel mit andern in der Band is noch wichtiger..kein Kontakt mit Griffbrett :D
 
bassmansemi
bassmansemi
Well-Known Member
Bassix
ß51.392
"Abspulbands" brauch ich nicht. Da hilft mir absolut gar nichts, Freude zu empfinden. In der letzten war jeder so damit beschäftigt, sein Tonband fehlerfrei abzuspulen, daß Blickkontakt nicht drin war.
Ich werde nie wieder Musik machen mit Menschen die nicht jamen können oder wollen oder bei denen ich den Spruch hören muß "auf der Aufnahme spielt dein Vorgänger aber was anderes".
Auweia..das Zitat mit "der Vorgänger hat aber"..is der Downer schlechthin :-(
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß9.047
Haha, abwarten - die Konkurrenz schläft nicht und gerade die ganz Jungen stehen in den Starlöchern!

Anhang anzeigen 516483

Der Bub ist eh der Oberhammer! Nicht meine Musik, aber ich guck trotzdem jedes Video zu Ende weil der so verdammt gut ist und so unglaublich toll seinen eigenen Spaß an der Sache transportiert.
 
 

Oben Unten