Mein guter alter Technics Verstärker gibt langsam den Geist auf... brauche ersatz Empfehlung


G
Gast74883
Guest
Mein guter alter Technics Hifi / Stereo Anlage Verstärker macht immer öfters Probleme...
Hatte das Teil vor vielen Jahren gebraucht erworben (alles ausser dem Verstärker und den Boxen ist schon lange über den Jordan...), habe ihn dann immer am PC mit den original Boxen benutzt (für mich perfekt zum üben oder sonst Musik hören). Doch nun so langsam aber sicher scheint das Teil seinen Geist aufzugeben... aus der linken Box kommen immer öfters Störungen und sie setzt immer öfters ganz aus... echt mühsam wenn man neue Songs am raushören ist!
Ich denke das Problem liegt am Verstärker und nicht an den Boxen...
Ist das Teil wirklich langsam durch? Oder könnte es was bringen das Teil mal zu öffnen und den mitlerweile sehr alten Staub und Dreck zu entfernen?
Was könnte man noch so machen um das Teil zu retten?
Wie sieht es aus mit einem geeigneten Ersatz? Würde gerne wieder wie gehabt auf einen klaren Stereo Sound tendieren, das neumodische Zeugs welches normalerweise an den PCs hängt find ich zum raushören unbrauchbar da meistens viel zu undefiniert.... Der Technics ist ein class A+ (was das auch immer bedeutet..) mit BJ. 94.

Gerne nehme ich eure Empfehlunen und erfahrung zur eventuellen Neuorientierung betreffend einem neuem oder gebrauchten Amp entgegen.
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Beiträge
1.493
Bassix
ß40.243
ach quatsch, die alten schnitten laufen bei guter behandlung ewig. wenn ab und ein ein kanal ausfällt ist die ursache meistens ein schleichendes kontaktproblem.

mach das gehäuse auf und schau einfach mal rein. ich habe zwei alte vollverstärker von pioneer. bei beiden karren benötigt der wahlschalter für die quelle dauerhaft pflege, was sich eben durch hörbare kanalunterschiede bemerkbar macht. angetrieben werden die dinger durch ein getriebe, welches eine drehbewegung über ein flexibles gestänge auf einen mehrstufigen schiebeschalter überträgt. das ist pfiffig aber auch ein bisschen anfällig. sowohl das getriebe (schwergängigkeit) als auch der schalter (kontaktprobleme) benötigen ab und an wartung. im einfachsten fall aufmachen, reinigen, fertsch. mit kontaktspray etc. wäre ich vorsichtig, da solche schalter manchmal vom hersteller für ihre gesamte lebenszeit mit schmiermittel versorgt wurden - wenn das durch kontaktspray oder sonstige reiniger entfernt wird, muss neu geschmiert werden.

edit: ach so, wie heißt den die schnitte? techniks hat prima sachen gebaut, evtl. lohnt sich ja auch eine professionelle reparatur
 
garotti
garotti
well down member
Beiträge
1.409
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß88.479
Da hat Tom vollkommen recht. Bei meinem alten Nakamichi war es der Schalter für die Klangregelung. DeOxit(Kontaktspray) rein - hält jetzt schon gut 4 Jahre.
 
Tom Sofa
Tom Sofa
Masterpussy
Beiträge
1.493
Bassix
ß40.243
Vorsichtig mit Kontaktspray, das Zeug entfettet! Wenn die Schmierung weg ist muss neue eingebracht werden. Es gab auch mal Spray, welches neben der Reinigung auch die Schmierung erledigt hat, weiß nur nicht mehr wie das hieß
 
Rhino-
Rhino-
Purist
Beiträge
8.145
Lösungen
1
Ort
Südniedersachsen
Bassix
ß410.617
sehe ich ebenso...

die Umschalter (Boxenpaar A/B) zicken auch oft rum, wenn sie ewig nicht angerührt wurden. Schraub und dreh mal an allen Schaltern und Potis rum und schau ob es besser wird. Dann den entsprechenden Schalter oder Poti reinigen.
Weiterer Kandidat für Deine Störungen wären evtl. die Relais für die Einschaltverzögerung der Lautsprecher (Falls der Amp soetwas hat) Das hatte ich mal an einem alten Sony Verstärker.

Im Übrigen mache ich das ebenso wie Du mit dem alten HiFi-verstärker am PC. Man kann damit auch prima Schallplatten digitalisieren, sofern auch noch so ein Gerät für die alten Vinylscheiben vorhanden ist. Bei mir werkelt mein schöner alter harmann Kardon mit Technik´s Boxen im "Musikzimmer".
 
G
Gast74883
Guest
Danke für die Antworten!
Werde dementsprechend heute Abend mal das Teil aufschrauben und versuchen soweit möglich zu entstauben / reinigen.
Tatsächlich könnte es an der Umschaltung der Boxenausgänge A/B liegen... im Moment hängen die Boxen am A Ausgang.
Komisch ist, dass die rechte Box tadellos funktioniert...
Mal sehen was die reinigungsaktion so bringt... werde berichten!
 
garotti
garotti
well down member
Beiträge
1.409
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß88.479
Es gab auch mal Spray, welches neben der Reinigung auch die Schmierung erledigt hat, weiß nur nicht mehr wie das hieß
DeOxit.
Zitat:
DeoxIT, DeoxIT GOLD (ProGold) und DeoxIT SHIELD (PreservIT) schützen Metalloberflächen auf zwei Arten. Zunächst verbinden sie sich mechanisch auf molekularer Ebene, um die Metalloberfläche zu versiegeln. Zusätzlich verteilt sich der dünne Film durch Vibration oder durch Reibung mit einem anderen Kontakt. Dies führt dazu, dass sich freiliegende Oberflächen durch die DeoxIT-Produkte ständig neu versiegeln. Dies ist besonders wichtig wenn die Systeme Vibrationen ausgesetzt sind. Fette, Silicone, Polymere und Polyphenylenether können freiliegende Flächen nicht wieder verschliessen. Sobald freiliegende Stellen entstehen (z.B. erneutes Einstecken), müssen diese Substanzen neu aufgetragen werden.
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.735
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.015
Bei dem Boxenumschalter sehe ich kein Problem mit Kontaktspray, der wird doch meist sowieso nie bewegt. Schmierung wird überbewertet : -)
Wenn eine Einschaltverzögerung eingebaut ist, sind die Relaiskontakte oft die Ursache für Störungen. Aufmachen, Kontaktspray auf einen Streifen Löschpapier, und diesen mehrmals durch die Kontakte ziehen.
Ansonten kommen alle bewegöichen Teile in Frage (Potis, Schalter) sowie Steckverbinder auf den Platinen (z.B. Verbindung zwischen Vor- und Endstufenplatine).
Ach ja, stell doch mal ein Foto vom Innenlebem ein.
 
der Franzos
der Franzos
too well known member
Beiträge
7.625
Ort
Paris
Bassix
ß152.670
Danke für die Antworten!
Werde dementsprechend heute Abend mal das Teil aufschrauben und versuchen soweit möglich zu entstauben / reinigen.
Tatsächlich könnte es an der Umschaltung der Boxenausgänge A/B liegen... im Moment hängen die Boxen am A Ausgang.
Komisch ist, dass die rechte Box tadellos funktioniert...
Mal sehen was die reinigungsaktion so bringt... werde berichten!
ich hatte das auch mal an einem alten Amp. Ich hab dann einfach die Lautsprecher an "B" gehängt, und dann wars wieder für ein paar Jahre gut.
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
25.942
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß28.402
Eigentlich brauchst du einen neuen Bass!

genau. kauf dir mal nen preci jetzt hier!

ach ja, technics. ich hab von denen noch einen plattenspieler und meine eltern haben seit gefühlten 30 jahren ne komplette anlage von dem laden, der ich immer noch ein wenig nachtrauere trotz meiner für die mietwohnung reichlich überdimensionierten onkyo von ebenfalls vor 30 jahren. dementsprechend: technics würd ich immer nur durch technics ersetzen. eigentlich unkaputtbar (möge mein plattenspieler noch ewig halten!) und eigentlich auch ziemlich gut und übersichtlich. mein onkyo hat lauter so killefick, den ich weder brauche noch verstehe.
 

zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.735
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.015
Bei mir werkelt auch ein oller Technics (SU-303V). Da musste ich schon vor 20 Jahren das Relais behandeln. Seitdem ist alles gut.
 
G
Gast74883
Guest
So, war fleissig und hab das alte Teil geöffnet und gesäubert, alle Potis viele male betätigt, und eine gewischt gekriegt.
Nun scheint wieder alles zu funktionieren, zumindest war bis jetzt kein Aussetzer oder Störer zu hören.
Es ist ein Technics SU-X955 mit den originalen Boxen, find das Teil vom Sound her sehr gut!
 
G
Gast76317
Guest
Technics... preiswert und gut... bis auf den scheiß MK II den sie 1:1 von DM in € umgerechnet
haben die Schweine haben Kenny getötet... das musste mal raus. :evil:

:engel: und nun zur Sache...
SU-VX 500 mit den hier genannten Zipperlein + Carsten = Zipperlein weg und Alles wieder fein.
Carsten ist die Lösung... geh zu einem Carsten und lass das machen... achte darauf, dass dein
Carsten auch was davon versteht, wie der Carsten den ich meine, weil das gut so ist und noch
sehr hilfreich dazu.

Carsten hat die Input- Record Select Geschichte nebst Speaker Wahlschalter mechanisch gerei-
nigt und das war´s.

´92 gekauft, dieses Jahr repariert... ein :bier: auf Carsten und die nächsten 25 Jahre SU-VX 500.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
bassilisk
bassilisk
Wilder Kerl mit feuchtem Blick
Beiträge
5.251
Ort
DE
Bassix
ß382
ich hatte das auch mal an einem alten Amp. Ich hab dann einfach die Lautsprecher an "B" gehängt, und dann wars wieder für ein paar Jahre gut.
Jo, hab ich auch gemacht... Der Marantz läuft jetzt schon 37 Jahre :zyklop:
Ah ja: Der Dual-Plattenspieler war 1980 nicht gerade cool, tut aber immer noch treu seinen Dienst. Da musste ich nach 30 Jahren den Antriebs-Riemen ersetzen. :o)
 
G
Gast74883
Guest
Hier noch paar Bilder vom Innenleben des Technics SU-X955
upload_2017-10-16_10-46-19.png

upload_2017-10-16_10-46-28.png

upload_2017-10-16_10-46-36.png

upload_2017-10-16_10-46-44.png

upload_2017-10-16_10-46-51.png

upload_2017-10-16_10-46-58.png
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
8.893
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß14.511
was sind denn das für Ablagerungen auf der (Haupt-)Platine, wo auch der Poweramp IC und die Siebelkos drin stecken? Wurde der mal sehr heiss oder feucht? Auch wenns nur eingebrannter Staub ist, kann das evtl. Probleme machen.

Gruss
claudio
 
G
Gast74883
Guest
Ich glaube der wurde mal feucht... hab das alles so gut es ging gesäubert... da war eine ca. 5mm dicke Staubschicht auf der Platine. Hab es zuerst mit dem Staubsauger abgesaugt und anschliessend mit einem Pinsel entstaubt.
 
classic70s
classic70s
Well-Known Member
Beiträge
2.187
Bassix
ß93.676
Ist das Teil wirklich langsam durch? Oder könnte es was bringen das Teil mal zu öffnen und den mitlerweile sehr alten Staub und Dreck zu entfernen?
Was könnte man noch so machen um das Teil zu retten?
Ist fast immer nur Dreck und Kontaktprobleme der Potis.

Für Potis ist Oszilin T6 sehr gut geeignet oder Kontakt 60 plus was besonders gut für Schieberegler ist.


410p2AmDyWL._SY450_.jpg
KONTAKT60PLUS.png


einen passenden thread zu den alten Schätzchen gibt es hier:
https://www.bassic.de/threads/hifi-...-thread-fuer-oldtimer.14864917/#post-16315218
 
 

Oben Unten