Mein Ständer...

mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.578
...ist mir zu lang [;-)]

Weil ich ja meist zuhause & im sitzen spiel, gernmal was am PC üb, playalong, Übungs-DVDs und so hab ich mir was gönnen wollen -obwohl der Preis ne Frechheit ist (find ich) - so n Spielständer von T*man (hab nirgends was anderes gefunden leider)

http://www.thomann.de/de/km_14760.htm

Verblüffenderweise ist das Ding dafür durchaus brauchbar - man kann die Klampfe in Höhe, Neigung und Winkel variabelst fixieren - und: hält!


Aaaaber:

Ich sitz tief - und das Ding ist mir bei voll eingefahrenen Teleskopstangen so gut 10-15 cm zu hoch immernoch.

Hat jemand ne Idee? ...oder kann mir die Stangen abflexen? [;-)]
Oder weiss, wers abflext? ...oder n ganz anderes Patent?
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.578
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

...ist mir zu lang [;-)]

Weil ich ja meist zuhause & im sitzen spiel, gernmal was am PC üb, playalong, Übungs-DVDs und so hab ich mir was gönnen wollen -obwohl der Preis ne Frechheit ist (find ich) - so n Spielständer von T*man (hab nirgends was anderes gefunden leider)

http://www.thomann.de/de/km_14760.htm

Verblüffenderweise ist das Ding dafür durchaus brauchbar - man kann die Klampfe in Höhe, Neigung und Winkel variabelst fixieren - und: hält!


Aaaaber:

Ich sitz tief - und das Ding ist mir bei voll eingefahrenen Teleskopstangen so gut 10-15 cm zu hoch immernoch.

Hat jemand ne Idee? ...oder kann mir die Stangen abflexen? [;-)]
Oder weiss, wers abflext? ...oder n ganz anderes Patent?

Edit reicht mir grad das Wortspiel-Schwein zum füttern [:o)]
 
El Rabino

El Rabino

Unnerum
Bassix
ß3.835
du könntest ausm schlagzeugbedarf eine passende rack-stange besorgen und bei bedarf kannste dann hin und her wechseln...aber: braucht man so ein teil für zuhause?

 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.578
Zitat:Original erstellt von: El Rabino

du könntest ausm schlagzeugbedarf eine passende rack-stange besorgen und bei bedarf kannste dann hin und her wechseln...aber: braucht man so ein teil für zuhause?
Ähhhh - nochmal zur Verdeutlichung:

Das Ding ist 2x ausziehbar - selbst komplett zusammengeschoben isses zu hoch, d.h. schn die untere Stange am Fuss plus die 2 überstehenden Schraubstücke sind zuviel.


Brauchen? - nein.
..aber:
Wampe, Rückenaua und Fettarsch-Cefbürostuhl, Tasta-Schublade, Mouse,
und dazwischen noch die Axt oder mal n Eierschneider ist nicht wirklich ergnomisch&spassisch [V]

 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Komisch, ich dachte das wäre dafür, wenn man zwei Instrumente spielt.
Sollte wohl auch durch die richtige Haltung zu lösen sein, dein Problem.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.578
Zitat:Original erstellt von: Herr K

Komisch, ich dachte das wäre dafür, wenn man zwei Instrumente spielt.
Da siehste mal wie creatif ich bin - hab ne 2te Verwendung gefunden...

Zitat:
Sollte wohl auch durch die richtige Haltung zu lösen sein, dein Problem.
Ja..nein... sag doch bitte auch noch, wie die aussieht, am PC ?



 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Zitat:Original erstellt von: mainzel99


Ja..nein... sag doch bitte auch noch, wie die aussieht, am PC ?
Wichtig wäre als erstes der richtige Sitz. Die Sitzfläche sollte so hoch sein, dass die Oberschenkel nicht parallel zum Boden sind, sondern nach vorne abfallen. Oft sind Stühle zu niedrig gewählt.
So wird das Gewicht über die Beine zum Boden abgegeben.
Weiterhin sollten die Unterschenkel rechtwinklig zum Boden etwa schulterbreit aufstehen.

Versuch mal beim Sitzen, dich aus den Beinen hochzudrücken oder umgekehrt, die Füße in den Boden zu drücken, dann weißt du welches Gewicht drauf sein kann -> das ist alles Körpergewicht, dass jetzt nicht über den Hintern an den Stuhl, sondern über die Beine an den Boden abgegeben wird.

Dann kommt die Hüfte, die sollte im oberen Lendenbereich nach vorne gehen, der Brustwirbelbereich hingegen wölbt sich nach hinten (das bekannte S) und die Schulter kann man dann getrost wieder nach vorne fallen lassen und der Kopf bleibt aufrecht (das nächste S).

Also:
1) Hüfte höher als Knie.
2) Füße senkrecht auf Boden fest aufsetzen und ca. schulterbreit.
3) Becken nach vorne Rollen (Bauch raus strecken).
4) Schulter einfach nach vorne fallen lassen.
5) Kopf aufrecht.

Hier noch ein paar Bilder:
[url="http://www.wiedemeier-kommunikation...rbereitung_-_aufrechter_sitz_article190.html"]Füße könnten fast etwas weiter hinter.[/url]
[url="http://www.qpt.ch/05_kleinestraining.html"]Ganz nett, aber der Sitz ist zu niedrig, Knie auf gleicher höhe oder fast höher als Hüfte![/url]
[url="http://www.nibis.de/~auge/seiten/themen/ruecken_pi/seiten/ruecken_eb2b_01sitzen.html"]Noch eins zum Sitz richtig einstellen.[/url]
[url="http://www.ptinfo.de/inf01022005001/pt5320010/rs52340001/alltag/sitzen.html"]Und ein Modell zur Funktionsweise der Wirbelsäule[/url]

Grüße,
K
 
Zuletzt bearbeitet:
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.578
Kenn ich alles (trotzdem danke!) - mein Übergewicht begleitet mich mit Unterbrechungen bis ins NOrmalgewicht...seit ich 10 war etwa ...der Morbus Scheuermann auch.

Mit "spielen im sitzen" hab ich eher weniger Probleme...so "normal" - mir gings...gehts bei dem Stativ wie gesagt drum, den BAss nicht vorm Bauch schaukeln zuhaben, damit anzudengeln an Tisch etc .

MIt dem PC-Tisch komm ich zurande ( n Oller aus der Firma - richtiger Tisch mit Keyboard-Auszug und klappbaren Seitenflächen, Fach mit Auszug für PC, Kabeldrurchführungskanälen etc)

Mir geht secht drum, wie ich technisch den Spielständer..."tieferlege"
 
Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Wie wärs, wenn Du Dir [url="http://www.thomann.de/de/millenium_mc628_multiklammer.htm"]sowas besorgst[/url] (ist vielleicht auch ungefähr das, was Michi mit Rackstange meinte), dann die oberste Stange rausziehst und damit ganz unten befestigst ?

So'n Ständer hat Gitte hier übrigens seit Jahren unbenutzt von seiner alten Ovation rumstehen. Hättest Du also evtl. deutlich günstiger kriegen können ... [**/]
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.578
Mit der Klammer (vllte besser 2?)- sieht scheisse aus... klingt aber nach ner Lösung [:-)][:-)]

Wegen dem Gittenteil haste ne buddymessage...
 
Herr K

Herr K

Active Member
Bassix
ß673
Zitat:Original erstellt von: mainzel99

Mit der Klammer (vllte besser 2?)- sieht scheisse aus... klingt aber nach ner Lösung [:-)][:-)]
Stimmt, so ein Ständer natürlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Metalfist

Metalfist

schnell und böse
alternativ könntest du auch einfach ein loch in den boden schlagen.
und zwar so weit, bis der ständer tief genug steht.

viel spass beim basteln.

[;-)]
 
Gwen Ponlec

Gwen Ponlec

New Member
Bassix
ß240
hi mainzel99

ich kenn dein problem! ich sitze oft mit dem bass am schreibtisch und arbeite mit dem computer (beim transkribieren z.b.). dabei kommt es oft vor, dass mir der bass in richtung basshals wegkippt! mein jazzbass ist kopflastig. die meisten bässe die ich bis jetzt gespielt habe, sind nicht so ausbalanciert, dass sie auf dem knie das gleichgewicht halten... wie ich gehört habe, sollen die bullet bässe von sandberg gut ausbalanciert sein (tut aber eigentlich nichts zu deiner frage[):])

leider habe ich keine lösung für dich (uns), aber ich möchte festhalten, dass es (fast) nicht möglich ist mit einem bass auf dem knie am computer zu arbeiten.


gruss
gwen
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.578
Zitat:Original erstellt von: badmatafaka

alternativ könntest du auch einfach ein loch in den boden schlagen.
und zwar so weit, bis der ständer tief genug steht.
Das stört dann aber optisch im Wohnzimmer unten drunter [:-P]

Habs jetzt mit den 2 Klammern montiert/ das Mittelstück rausgelassen

es...geht - aber vergnügungssteuerpflichtig ist die Lösung beileibe nicht [V]
 
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.987
Vielleicht hättest du dir eher so eine Art Monitorarm organisieren sollen, bei dem du deinem Bass in allen 3. Dimensionen justieren und ihn auch schnell zur Seite schwenken kannst.
 
mainzel99

mainzel99

Well-Known Member
Bassix
ß68.578
Zitat:Original erstellt von: HenrySalayne

Vielleicht hättest du dir eher so eine Art Monitorarm organisieren sollen, bei dem du deinem Bass in allen 3. Dimensionen justieren und ihn auch schnell zur Seite schwenken kannst.
Das....sagst...du...mir...JETZT....[):]

Den Ständer braucht man ja trotzdem - wegen der Klemmvorrichtung für den Bass
 
andres1973

andres1973

Member
Bassix
ß0
Wenn es noch nicht zu spät ist: man könnte das unterste Rohr soweit kürzen, damit es dir von der Höhe her passt. Wichtig ist dabei nur, dass man entweder die Verschraubung am oberen Ende erst lösen und dann problemlos wieder befestigen kann, oder die untere Befestigung der Standfüße lösen und später wieder am gekürzten Teil anbringen kann.
Bisschen Schraubendreher, bisschen Flex und dann sollte das gut sein.
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.760
ich glaube, in den letzten anderthalb monaten hat mainzel seinen ständer schon irgendwie hingemurkst. is ja nich aufn kopf gefallen, der mann.
 
dalom

dalom

New Member
Bassix
ß240
ich finde, dass hochkant entweder die tiefen bünde zu weit oben (überhalb des kopfes) sind oder andersrum die anschlagshand zu weit nach unten greifen müsste (krummer rücken) um dort anschlagen zu können, wo die saiten am härtesten sind, also wo man normal auch anschlägt, nahe der PUs

hoppla, da hatte ich mich etwas durchgeklickt, diese antwort gehört natürlich zu folgendem thema

[URL]https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14805618[/url]
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Oben Unten