Mesa M6 vs. Big Block 750

GeEk

GeEk

New Member
Bassix
ß223

Hallo,

ich bin neu hier und hab' gleich eine Frage auf die ich in den existierend Threads keine so richtig pausende Antwort gefunden hab' ;-)

Bei mir soll ein neuer Amp her. Also habe ich letzte Woche einige der in Frage kommenden Amps getestet. Mich hat der Mesa Boogie M6 sehr überzeugt. Ich spiele fast ausschließlich mit Plektrum und musikalisch sind Punk und Hardcore meine Welt und der M6 hatte diesen "bösen" Sound den ich mag.

Leider konnte ich den Mesa Big Block 750 nicht testen. Vom Aufbau her find ich den sehr interessant.

Bevor ich mich nun mehrere Stunden ins Auto setze um das gut Stück zu testen würde ich gerne wissen wo der BB750 im Vergleich zum M6 soundmäßig einzuordnen ist. Der Verkäufer letzte Woch sagte der BB750 wäre braver als der M6 (den er verkaufen will).

Also hat jemand von euch beide Modelle ml im Vergleich gehört??

Danke und Grüße,

Knut
 
bauschi

bauschi

Well-Known Member
Bassix
ß5.829
ich habe bei beiden besagten amps einen A/B vergleich gemacht....um es kurz zu machen, der M6 ist da für mich der eindeutige gewinner.
er klingt deutlich druckvoller und mächtiger....ein äusserst beeindruckender amp.
die zerre beim BB hat mir nicht gefallen, zu sägend, da habe ich mehr erwartet.

bauschi
 
GeEk

GeEk

New Member
Bassix
ß223
Danke für eure Antworten!!

Der Overdrive beim BB750 ist für mich nicht so wichtig, da ich keinen zweiten Kanal brauche. Ich will einen Amp der sich durchsetz und schön "böse" klngt (ich weiß nicht geanu wie ich das beschreiben soll...) Der M6 hat für mich alle diese Eigenschaften aber bevor ich endgültig festlege will ich halt noch alle anderen Möglichkeiten berücksichtigen.

Wie gesagt, der Verkäufer hat gesagt, dass der BB750 etwas zahmer sei, ich weiß aber nicht ob er das gesagt hat weil er den M6 verkaufen will (und gemerkt hat, dass der M6 Sound mir gefällt) oder ob das einen ehrlich Beratung war...

Von euren Berichten und meiner Erfahrung mit dem M6 scheint es aber doch deutlich in Richtung M6 zu gehen.

Das mit dem Master-Regler hab ich auch gleich gemerkt... Wie ich angestete hab war da noch eine Jazzer der ganz gemütlich ein paar Fretless Bässe über einen Bassman getestet hat im Raum, der war nach meinem ersten Riff über den M6 plötzlich weg :-)

Das mit der Masterabhängigkeit des DI's ist zwar ungünstig, dafür hat man dann aber zumindest den direkten Zugriff über die Frontseite auf den DI-Regler und muß nicht irgendwo hinten im Rack rumfingern.

Habt Ihr Empfehlungen für 'ne passende Box?? 8x10 wird aus Platz- und Transportgründen nicht klappen. Wie sind die Mesa Powerhous 4x10er ??

Dank und Grüße,

der GeK
 
Zuletzt bearbeitet:
HenrySalayne

HenrySalayne

Well-Known Member
Bassix
ß6.991
Vll ist der DI-Out bei Mesa einfach Parallel zu den Boxenausgängen geschaltet?!?
 
Lucio

Lucio

New Member
Bassix
ß206
Zitat:Original erstellt von: GeEk

Danke für eure Antworten!!

Der Overdrive beim BB750 ist für mich nicht so wichtig, da ich keinen zweiten Kanal brauche. Ich will einen Amp der sich durchsetz und schön "böse" klngt (ich weiß nicht geanu wie ich das beschreiben soll...) Der M6 hat für mich alle diese Eigenschaften aber bevor ich endgültig festlege will ich halt noch alle anderen Möglichkeiten berücksichtigen.

Wie gesagt, der Verkäufer hat gesagt, dass der BB750 etwas zahmer sei, ich weiß aber nicht ob er das gesagt hat weil er den M6 verkaufen will (und gemerkt hat, dass der M6 Sound mir gefällt) oder ob das einen ehrlich Beratung war...

Von euren Berichten und meiner Erfahrung mit dem M6 scheint es aber doch deutlich in Richtung M6 zu gehen.

Das mit dem Master-Regler hab ich auch gleich gemerkt... Wie ich angestete hab war da noch eine Jazzer der ganz gemütlich ein paar Fretless Bässe über einen Bassman getestet hat im Raum, der war nach meinem ersten Riff über den M6 plötzlich weg :-)

Das mit der Masterabhängigkeit des DI's ist zwar ungünstig, dafür hat man dann aber zumindest den direkten Zugriff über die Frontseite auf den DI-Regler und muß nicht irgendwo hinten im Rack rumfingern.

Habt Ihr Empfehlungen für 'ne passende Box?? 8x10 wird aus Platz- und Transportgründen nicht klappen. Wie sind die Mesa Powerhous 4x10er ??

Dank und Grüße,

der GeK

wenn dir Ampeg Boxen zusagen und dir die 8x10er zu groß ist, dann probiere mal die svt 410 hlf .....die ist absolut standalone tauglich, is ja auch ne 4 Ohm Box.
Klingt aber anders als die 810er...untenrum fetter.
 
edel

edel

Active Member
Bassix
ß473
ich persönlich find die ampeg boxen eh geiler als die mesas, und wenn du das ganze noch mitn karabiner befeuerst, wow, da würd ich glatt neidisch. den big block find ich gegenüber dem carbine auch deutlich langweiliger, der m6 ist ein traum-head *sabber*.
ich würd den mit ampeg 410 und 115 ausprobieren an deiner stelle, kann mir nicht vorstellen, dass da dann noch irgendwelche wünsche offenbleiben... [:D]
greez
edel
 
GeEk

GeEk

New Member
Bassix
ß223
Nach langem Überlegen und Einzeltests hatte ich letzte Woche die Gelegenheit beide Verstärker im A/B Vergleich zu testen. Ergebniss: ich hab mich für C entschieden ;-)

Da stand noch 'nen Ampeg Hertitage SVT-CL und nachdem ich den auch nochmal angespielt hab waren alle Vorsätze in Bezug auf Gewicht u.Ä. verflogen. Der Händler ist mir dann noch preislich etwas entgegen gekommen, so dass ich keinen Argumente mehr hatte...

Ich hab jetzt keinen Vergleich zu den alten SVT's aber das was aus dem Hertitage SVT-CL klang und fühlte sich unglaublich gut an. Es hat wohl doch seinen Grund, das im Punkrock die Kombi Ampeg+Preci so etwas wie der Standard ist.

Als Box steht schon seit einiger Zeit die 410HLF bei mir, die einen guten Kompromiss aus Klang und Größe darstellt.

Danke für eure Anworten!!

Grüße,

der GeEk
 
 

Oben Unten