Monitorbox Yamhaha HSM 80 zum Abmischen von Bass?

pipeliner

pipeliner

New Member
Bassix
ß106
also ich will mir endlich Monitorboxen zulegen, um mal bequemer abmischen zu können...habe jetzt mal in mehreren Recording Foren herumgeschmöckert und da wird der Yanhaha HSM 80 sehr oft empfohlen (in der mittleren Preisklasse).

http://www.thomann.de/at/yamaha_hs80m.htm

Der hat einen 8" Speaker, für die Basswiedergabe, soll man angeblich auch ohne extra Subwoover auskommen.

Meine Frage ist jetzt, ob der HSM 80 mit dem 8" Speaker wirklich ausreicht, um auch den Bass gut abmischen zu können ....gerade als Bassist legt man halt Wert auf einen gut abgemischten Bass im Song.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit dem Yamhaha HSM 80?
 
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Hey also Black Jack schon sagt es kommt vorrangig auf den Raum an.
Die Alesis sind vllt Hifi Box, aber keine Monitore. Sie haben einen ziemlich starken Badewanne Sound, meiner Meinung nach NICHTS zum Abmischen. Ich habe beim Musikhändler meines Vertrauens (Rockshop Karlsruhe) alle dort vorhandenen Boxen bis 700€ das Paar durchgetestet. Die Yamaha HS 80 waren die "Besten", was natürlich eine subjektive Aussage ist.

Ich habe bei der Auswahl hauptsächlich auf einen ausgewogenen Sound mit, und das finde ich besonders wichtig, MITTEN geachtet! Viele Box haben einfach den typischen Badewannen Sound der zwar schön klingt, aber zum Mixen m.M.n. völlig ungeeinet ist.

Zurück zu den HS80 die Boxen haben auf jeden Fall genug Bass. Ich spiel sogar manchmal direkt über die Boxen Bass also keine Sorge.
Aber ich bin auch am überlegen mir den Subwoofer zu holen. Wieso? Weil die Boxen bei mir recht nah an den Wänden stehen, was überhaupt nicht gut ist (Bässe überschlagen sich). Mit Roomcontrol kann man zwar versuchen dieses Makko aus zu merzen, doch weg bekommt man es nicht. Der Subwoofer ist in der Beziehung unproblematischer. Die Tiefenfreuqenzen laufen über den Sub und die Monitor haben keine Bassprobleme mehr, weil sie zu nah an den Wänden stehen
 
pipeliner

pipeliner

New Member
Bassix
ß106
Ja ist schon klar, daß der Raum 50% beim Mischen mit Monitore ausmacht. Aber man muß ja mal Monitore Boxen haben um dann den Raum soweit es geht auch anpaßen
Bis jetzt mische ich auf meinem getweakten AKG K 271 MK2 und einen AKG K 240 (K240 "Sextett" aus den 70ern) ab, gegenhören tue ich auf meiner Hifi Anlage (Rotel RA-04, KEF Boxen) und Lofi im Auto und Ipod. Mit disen 4 unterschiedlichen Situationen habe ich schon ein bisschen gelernt, es halbwegs abzuschätzen wie ich mischen soll. Aber fein wären halt auch mal gute Monitorboxen. Mit 5"Monitorboxen soll man ja nicht wirklich den Bass einschätzen können, deswegen werden hauptsächlich 8" Boxen empfohlen, oder eben 5" mit Subwoover, aber der Yamhaha Subwoover kostet ziemlich viel.

Danke lazarus 04 für deine Erfahrungen!

Ich glaube, daß ich mir die Yamhaha bald mal kaufen werde.

Bezüglich dem AKG 701...als ich mir den K271 MK2 gekauft habe, habe ich ziemlich intensiv den K601, K701, K 702 und ein paar Beyerdynamics A´/B verglichen ( das war so vor 2 Jahren).
der 701 (bereits länger eingespielt) hat für mich devintiv die Bässe zu schwach dargestellt. Bei Songs , die eigentlich grooven, ging der ganze Groove verloren. Da hat mir der 271, 702 etwas besser gefallen. Der 601 hatte aber weniger Tiefenstaffelung als der 701. Den 702 hatte ich ausgewogener empfunden, nur ist mir der Preis zu hoch gewesen.

Letzendlich habe ich wegen dem neutralen Klangbild & den "etwas mehr" (aber noch nicht genug) Bässen für den 271 enzschieden. Aufgemotzt mit DT770 velous pads, welche von innen mit Textilklebeband "geschlossen" sind, ...man glaubt es nicht aber damit hatte ich auch mit den 271 einen ausgeglichen Bass und etwas weniger Mitten, was beim 271 insgesamt den Klang schon sehr verbessert. Anleitung gibt's hier von echt audiophilen Freaks:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-211-171-3.html

Mein uralter K240 "Sextett" aus den 70ern ist auch gut, der ist bei der Wiedergabe von Stimmen sehr gut, ist aber etwas weniger klar und weniger detailreich, aber zum Gegenhören nicht schlecht.

Zum Mischen mit Kopfhörern ist dieser Link empfehlenswert:
http://www.soundonsound.com/sos/jan07/articles/mixingheadphones.htm
 
Zuletzt bearbeitet:
pipeliner

pipeliner

New Member
Bassix
ß106
470 Euronen für ein Paar HS 80 ist für mich schon absolute Obergrenze. ....Ich weiß halt nicht, ob ich mit kleineren Monitoren auf Dauer zufrieden bin, gerade, wenn man im Vorfeld viel an negativer Kritik über die Kleineren hört. Deswegen tendiere ich momentan zu den HS80. Lieber einmal etwas mehr ausgeben und gute Boxen haben. Dann damit arbeiten und Raum optimieren.....Obwohl Du natürlich Recht hast, daß das Raumoptimieren in einem normalen Zimmer in meiner Wohnung auch an seine Grenzen stößt. [ooo]

Von der Größe her und von der Idee her hätte ich ja auch lieber etwas kleineres (was auch günstiger wäre) wie den GENELEC 6010A, der laut Werbetext für den Schreibtisch und Nahfeldabhören konzipiert ist...die aber laut einigen Reviews ohne Subwoover (der kostet stolze 369 Euronen) auch sehr bassarm klingen sollen...schwierig, schwierig.


hmmm, also wegen dem Komfort bei KH....bei mir hängt das sehr von der Lufttemperatur ab. Im Frühling/Herbst & Winter stört mich der 271 eigentlich überhaupt nicht. Nur jetzt im Sommer habe ich den 271 auch nicht gerne zu lange auf, da wird's schon warm um die Ohren. [:D]

Beim KH-Kauf sollte man halt wissen, was einem wichtig ist. Ich wollte unbedingt einen geschloßenen KH haben, um dessen Vorteile auch zu haben. Zum Aufnehmen einfach super, da kommt nicht wirklich was an Sound raus. Das finde ich sehr fein, gerade wenn man z.B. Stimme vor einem Großmembranmikro aufnimmt und dabei anständig die Musik im KH aufdreht, um mehr Feeling von der Musik zu haben. Bei halboffenen KH, wie den 240, hört man, wenn man genau hinhört , auch etwas davon beim Aufgenommenen.
Und zum Mischen finde ich die Klarheit, Detailreichtum & Klang auch gut.
Nur will jetzt halt mit Monitor-Boxen eine Verbesserung beim Mischen erzielen...

Edit sagt noch schnell, daß ich auch keine Clubsounds mixen will, nur Gitarren/Bass Geschichten

Edit 2 will noch Lazarus fragen: Wieviel Abstand haben deine Boxen zur Wand? oder welcher Abstand wäre optimal?

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
lazarus_04

lazarus_04

schalltechnik04.de
Hey pipliner

in der Anleitung steht glaub' ich 1,5 Meter zur Wand. Ich habe 20cm und ein Monitor steht in einer Ecke (ca. 30cm entfernt). Ich persönlich find das dem Sound wirklich nichts auszusetzen ist, aber anscheinend kann es besser klingen.
Zuminstest wird in der Anleitung dringlich empfohlen 1,5 Meter einzuhalten.

Du solltest wirklich die Monitor Test-hören. Dann hörst du auch den riesen Unterschied zwischen HS50 und HS80 das ist Tag und Nacht.
 
pipeliner

pipeliner

New Member
Bassix
ß106
Danke für die Info & für's Hochladen! [:-)]

Ich glaube, ich werde in nächster Zeit selbst mal in einen Musikhaus gehen, um mal selbst die Unterschiede zu hören...

lg
 
 

Oben Unten