Muckibude für die Finger

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Hab folgendes Teil wegen diverser Unfälle (kompl. Bänderdurchriss, Nervendurchtrennungen usw.) zur Rehaunterstützung. Die Ärzte gingen davon aus, dass das nix mehr wird, sprich steif bleibt.
Pfffffttttttttt!!!
Bänderriss ist 1 1/2 Jahre her, tut immer noch weh, ist dick wie Sau, nach kurzer Ruhezeit kaum beweglich, bla bla bla, aber es geht sogar recht gut, das Bassgeklimper.
Ok, neu sind se net mehr, die Fingerlein, fürs allermeiste reichts aber trotzdem locker...
Denke, das ist auch ohne Unfall sinnvoll.
Das Teil gabs mal bei Tchibo für rund 10 Euronen, incl. Ersatzgummi.
Guckst Du Bilder:
 

Anhänge

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Moin und HNY!

Mit dem Gripmaster trainiert Ihr doch nur die Fingermuskulatur die fürs zupacken zuständig ist, die sitzt übrigens im Unterarm, mal aufgefallen?
Das passiert ja sowieso beim spielen.
Mit dem eingangs gezeigten Teil, könnt Ihr die Fingermuskulatur "ganzheitlich" trainieren.

Umfasst mal mit einer Hand einen Unterarm, egal welche Seite.
Jetzt packt mal abwechselnd zu und spreitzt die Finger nach aussen.
Was aufgefallen?
Beim spreitzen passiert viel weniger im Unterarm, oder?

Bei bestimmten Arten des Rasgueoado braucht Ihr einfach auch die Finger-öffne-dich-muskulatur der Rechten.
Mit der Linken beim Greifen sowieso.

Rasgueoado:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Rasgueado
 

miguel

younghenry III orchestra
Bassix
ß18.134
Moin und HNY!

Mit dem Gripmaster trainiert Ihr doch nur die Fingermuskulatur die fürs zupacken zuständig ist, die sitzt übrigens im Unterarm, mal aufgefallen?
Das passiert ja sowieso beim spielen.
Mit dem eingangs gezeigten Teil, könnt Ihr die Fingermuskulatur "ganzheitlich" trainieren.

Umfasst mal mit einer Hand einen Unterarm, egal welche Seite.
Jetzt packt mal abwechselnd zu und spreitzt die Finger nach aussen.
Was aufgefallen?
Beim spreitzen passiert viel weniger im Unterarm, oder?

Bei bestimmten Arten des Rasgueoado braucht Ihr einfach auch die Finger-öffne-dich-muskulatur der Rechten.
Mit der Linken beim Greifen sowieso.

Rasgueoado:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Rasgueado
HI MIKKI,
der gripmaster brachte meinem ringfinger der linken hand am meisten...
starke finger hatte ich schon aufgrund meiner buch/offsetdrucker- lehre (papier aufsetzen... man nahm immer so im schnitt bis zu 500 bg. im A2- format in die hände...), aber das "1 finger pro bund"- spielen verlangte meinem ringfinger noch mehr agilität ab, die ich mit dem gripmaster gut hinbekam...
GROOVY HUGS
funkyfinger
;-)
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Hab ja nix gegen den Gripmaster, aber ne Wollmilchsau ist es nicht gerade. Ausserdem kennt den eh jeder, und wenns vom Hörensagen ist.
Oft gehts halt mit ganz einfachen Mitteln viel effektiver.
Mit bisschen Fantasie macht man mit nem Paar Wollsocken ganz dolle Sachen...
 

schubi

tiefer ist geiler
Bassix
ß74.584
Wie, mit solchen Tools trainiert ihr? Ich mach Liegestütze auf den Fäusten ... trainiert auch die Finger (wenn man sich nicht mit dem Daumen abstützt ;-))
 

mikki

Hesslischer Hesse aus Hessistan
Ihr armen Wichte, Ihr!
Handstand auf den Fingerspitzen, 2-3 mal am Tag für jeweils 45' - auf dem glühenden Ceranfeld. Zur not tuns aber auch glühende Kohlen.
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.221
ich hab zum fingertrainieren auf einem selbstbaubass mit bescheidenem hals (preciabmessungen, unabgerichtete bünde daher miserable saitenlage) die la bella jamerson flats aufgezogen. nach einem halben jahr kann man mit dem kleinen finger die 110er e-saite (die kann man in die ecke STELLEN!) im vierten bund um einen halbton benden...
wenn man trainiert, sollte man so trainieren, daß es den maximalen effekt bringt. also nicht nur kraft, sondern auch gleichzeitig beweglichkeit, koordination und skalen...
 

Kingpin

Well-Known Member
Bassix
ß4.940
Klettern/Bouldern kann ich als Fingertraining übrigens auch sehr empfehlen. Macht wesentlich mehr Spaß als diese Fingertrainer und ist auch gut für die restliche Muskulatur, Arme, Rücken, etc. ;-)
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß16.221
vielleicht hilft neben dem Natodraht auch Bass-Spielen ;-)
moin markus, schön, daß du wieder videos an den start bringst!

genau das meine ich. alle diese "trainer" bringen kraft, aber nichts anderes. die kann man nutzen, wenn man gerade keinen bass zur hand hat. ansonsten bin ich aber eher von der lösung überzeugt, mehrere dinge auf einmal zu trainieren. und da ist es eben gut, einen daheim-übe-bass mies einzustellen und mit den fiesesten dräten zu bestücken, die man finden kann. klar leidet der spaß beim üben ein wenig, aber man bekommt kraft, ausdauer, intonation, koordination, groove und was weiß ich noch alles. versuch mal, mit dem gyros-twister und dem quetschtrainer einen shuffle zu trainieren... und wenn man dann im proberaum mit seinem perfekt eingestellten lieblingsbass mit den weichen saiten steht, dann freut man sich, weil das spielen auf einmal keine anstrengung mehr verursacht und alles nur noch ein kinderspiel ist.
 

HamburgerJung

Sowas von Member
Bassix
ß14.583
... und da ist es eben gut, einen daheim-übe-bass mies einzustellen und mit den fiesesten dräten zu bestücken, die man finden kann. klar leidet der spaß beim üben ein wenig, aber man bekommt kraft, ausdauer, intonation, koordination, groove und was weiß ich noch alles. ...
Diese Technik hat schon "Altmeister" Pastorius favorisiert, der mal im Interview sagte, er übe meist auf nem fetten Preci-Hals mit hoher Saitenlage um dann auf seinem "richtigen" Bass entspannt spielen zu können.
 
 

Oben Unten