Multicore / Stagebox (Ssssssnake vs Cordial vs Sommer etc)

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Slapman, 8. August 2018.

  1. Slapman

    Slapman Pareto

    Bassix:
    ß29.188
    Bräuchte mal ein bisschen Feedback von technikaffinen Kollegen hier. Seit einiger Zeit mixe ich auch teilweise meine Bands. Hierfür habe ich mittlerweile auch eine komplette PA für ca. 250-350 Personen. Digitalpult MidasM32R....
    Was mir aber jedes Mal auf den Sack geht ist die Ungeduld der Kollegen nach dem Gig, die nicht schnell genug ihre Kabel abziehen wollen. Da das Pult bei mir am Bass-Platz steht ist alles natürlich zugebaut..... Also überlege ich mir eine Stagebox anzuschaffen und die einfach in die Mitte der Bühne zu legen, dann kann sich jeder selbst bedienen und ich habe meine Ruhe bei Auf und Abbau....

    Mir reicht eine 16/4er. Stabil und qualitativ ordentlich soll sie sein. Erst mal kommen die üblichen verdächtigen ins Auge. ProSnake (denke Sssnake ist eh außen vor), Cordial oder einen Mercedes von Sommer. Einsatz ist ca. 10 mal im Jahr. Ich geb zwar lieber ein paar Euro mehr aus und hab was ordentliches, aber leider kann ich die Unterschiede nicht aus Erfahrung beurteilen.

    Habt ihr ein bisschen Feedback für mich???
     
    Stampy gefällt das.
  2. Stampy

    Stampy call me the breeze

    Bassix:
    ß317.865
    ne Stagebox nur weil die anderen keine Ruhe im Hintern haben
    finde ich persönlich reine Geldverschwendung.
    Die solln sich zukünftig einfach gedulden.....sprich mit ihnen
     
  3. clumsybass

    clumsybass Well-Known Member

    Bassix:
    ß16.492
    eine stagebox ist schon sinnvoll, nur würde ich auch dort nicht die kontrolle abgeben... selbst wenn mans idiotensicher mit bunten kabeln, bunten aufklebern und beschriftungen kennzeichnet, gibts irgendwie immer einen der falsch einstöpselt, falsch zieht oder gar kabel umsteckt und dann ist (vorallem beim aufbau) richtig chaos...
     
  4. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß26.236
    Ich bin in einer ähnlichen Situation.
    Nach dem Gig ziehe ich als erstes alle Kabel aus den Input Kanälen des Mixers. Dann können meine Kollegen sofort mit dem Aufrollen beginnen, und haben keine Ausreden mehr (...z.B. ich geh dann erstmal ein Bier paar trinken, bis der Basser die anlage ausgeschaltet hat etc.)
     
  5. W.A.S.P.chen

    W.A.S.P.chen °

    Bassix:
    ß50.515
    Jo, so würde ich das auch machen anstatt Geld auszugeben für etwas, daß sich im Zugriffsbereich ungeduldiger Kollegen befindet. Einmal richtig laut rumbrüllen und alle ankacken hilft auch, ist 200€ billiger und hält länger.
    Proberaumnachbarn hatten mal eine als Festinstallation, ich glaube von Adam Hall, da ist gleich am ersten Tag beim Aufbau einer abgerutscht und hat von einem Stecker das Kabel abgerissen.
     
  6. Slapman

    Slapman Pareto

    Bassix:
    ß29.188
    Naja, ich glaube mein erster Post klingt wirklich so, als würde ich mich ausschließlich treiben lassen. So ist es nicht ganz. Wenn ich sage, dass sie warten sollen, warten sie auch. Ist nicht wirklich so, dass ich springen muss wenn sie das wollen. Jeder einzelne ist froh, dass ich den Job mache und wenn ich anmerke, dass ich noch brauche, räumen sie auch anderen Kram ein bis ich Signal gebe. Es stört mich persönlich eher, dass ich nicht wirklich einfach meine Ruhe und Ordnung habe beim Abbau. Eine latente Unruhe trage ich dann doch selbst in mir, weil die Kollegen dann doch irgendwann noch mal höflich fragen... Aber klar, 300€ für die anderen auszugeben muss nicht unbedingt sein. Andererseits hab ich mir die Anlage größtenteils selbst gekauft und neben Digitalpult und Boxen etc. Käme es nun auf eine 300€ Stagebox auch nicht mehr an. Wird ja quasi finanziell umgelegt......
     
  7. Basshoschi

    Basshoschi Glückskeksbändiger

    Bassix:
    ß244.610
    Du solltest das für dich entscheiden. Willst du eine oder nicht. Ich habe mit beiden Erfahrung gesammelt. Wie bereits gelesen, nach dem Gig sofort muten, entweder Kanäle oder Main. Kommt drauf an ob du noch etwas Spaßbeschallung also Pausenmusik nachlaufen lässt. Dann abstöpseln und jeder kann sein Kabel ziehen. Auch ohne dich. Der Vorteil der Stagebox, du hast DEINE SAUBEREN STECKER AM MISCHPULT. Und an der Stagebox was zu tauschen bei nem defekt ist für mich logischer als an der Konsole. Ein Tipp, der Sound, wenn du von der Stage mixt ist nur ein sehr billiger Kompromiss und geht zur Not. Gib die Verantwortung an jemanden an der sich auskennt und Kauf dir ein zwanzig Meter Multicore mit Stagebox;-) Das Publikum wird es dir danken;-)
     
  8. lazarus_04

    lazarus_04 searchin' for a deeper pocket

    Bassix:
    ß54.771
    Es gibt immer wieder günstig gebrauchte Stageboxen zu kaufen. :-) https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/category-40

    Wenn ich du wäre, würde ich mir eine Stagebox mit Multipinstecker kaufen. So bist du flexibel und brauchst dein Mischpult nicht umständlich neu verkabeln.
     
  9. Basshoschi

    Basshoschi Glückskeksbändiger

    Bassix:
    ß244.610
    Stimmt, wenn die Konsole im Case ist machen die Harting-Stecker Sinn. Sehr guter Hinweis 1+ :great:
     
  10. xroads

    xroads Well-Known Member

    Bassix:
    ß26.236
    ...mein naechstes Pult wird per Tablet remote bedienbar sein, das ist m.E. die Loesung.
     
    Basshoschi gefällt das.
  11. Slapman

    Slapman Pareto

    Bassix:
    ß29.188
    Aber darum gehts gar nicht. Mein Pult (MidasM32R) ist ja Remote bedienbar und beim Soundcheck mache ich das auch via iPad vor der Bühne. Es geht mir ja hier um die Verkabelung.
     
    Basshoschi und xroads gefällt das.
  12. Bassascha

    Bassascha OrBASSmus

    Bassix:
    ß14.632
    Verkaufs deinen Bandkollegen doch als Verbesserung der Gesamtsituation bei Gigs, dann wird der Preis geteilt.
    Das die deine Anlage, die du gekauft hast, schon umsonst mit benutzen, gibts ja auch nich überall.
    Stellst du die bei jedem Gig hin?
    Wird das dem Veranstalter in Rechnung gestellt?
     
    Basshoschi gefällt das.
  13. Ochsenblut

    Ochsenblut Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.786
    Na wenn das Dingens remote bedienbar ist: Warum stellst du es nicht einfach raus aus deiner Ecke an einen zentralen Platz in der Backline. So machen wir das mit unserem Mackie DL32 Rackmixer. Jeder kann seine Kabel stecken ohne in eine Ecke kriechen zu müssen.

    Der Abbau sollte sowieso kein Problem sein: Einer zieht alle Kabel raus und jeder kann vor sich hin arbeiten. Geht ohne Probleme.
     
    Basshoschi und xroads gefällt das.
  14. Ochsenblut

    Ochsenblut Well-Known Member

    Bassix:
    ß45.786
    Ja, interessante Fragen. Bei uns gehört die Klein-PA allen, was ich soweit ok finde. Bei Band-Trennung lassen sich die Brocken sogar halbwegs einfach auftennen.

    Die Veranstalter für kleinere Feste (Weinfeste, Straßenfest etc...) wiederum sind ja glücklich, wenn die ein Gesamtpaket bekommen und sich um nichts anderes als Bühne und Strom kümmern müssen. Insofern gibts von uns immer ein pauschales Angebot über Musik, Sound und Licht. Eine Kostenaufschlüsselung hat noch nie jemanden interessiert.
     
    xroads und Basshoschi gefällt das.
  15. Bassascha

    Bassascha OrBASSmus

    Bassix:
    ß14.632
    Genau so machen wir's auch
     
    Ochsenblut gefällt das.
  16. Slapman

    Slapman Pareto

    Bassix:
    ß29.188
    Weil ich während des Gigs auch mixe und die Bedienung ausschließlich mit iPad teilwiese deutlich umständlicher ist als schnell mal nach rechts greifen zu müssen um was anzupassen. Manchmal mach ich das während des Songs wenn was angepasst werden muss.

    Ansonsten ist das finanziell so, dass alles mir gehört und ich natürlich einen Obolus dafür bekomme. Dafür kümmere ich mich auch um alles und die finanzielle Sicht ist da nicht das relevante. Mir ging es ja um technische Ideen. Kaufmännisch hab ich das schon im Griff ;-)
     
  17. Basshoschi

    Basshoschi Glückskeksbändiger

    Bassix:
    ß244.610
    Stimmt;-) :great:
    Wie @Ochsenblut sagt, zentral hin und du kannst bedienen, obwohl du von der Bühne aus in keiner Weise aus den Saalsound beurteilen kannst. Das ist leider so. Du kannst keine Mitten oder Höhen boosten wenn der Saal, die Halle gefüllt ist. Das dämpft. Der Soundcheck ist soweit gut, du rennst ja auch mindestens zehn mal hoch und runter um den Sound zu checken (kenn ich alles da ich auch die Technik gemacht habe) aber wenn die Menge da ist, die Bässe setzen sich weitgehend durch aber die höheren Frequenzen.
    Ich hab bei uns die Technik angeschafft und auch nach der Auflösung behalten, das gab null Stress weil alle wussten was Sache ist.
    1+ Genau :great:
    Für mich war das immer okay die Anlage zu stellen, war ja auch meins (alles meins :D) dafür tanzte alles beim Soundcheck nach meiner bzw. meinem Freund seiner Nase, er bot sich immer an den Sound zu regeln und das war gut so. Sein Feedback war stets (in der Halle) „Mein Gott, der Sound musste ich ziemlich nachjustieren „
     
    Ochsenblut gefällt das.