Music Man Stingray

gaidac1

New Member
Bassix
ß240
Hallo,
da ich ein Angebot habe einen gebrauchten Stingray zu kaufen und meine Sammlung
zu erweitern,kann mir hier eventuell jemand die Frage beantworten,
ob ein Music Man Stingray oder Ernie Ball Stingray der bessere ist bzw. was der Unterschied ist.Mit Music Man kenne ich mich leider nicht sehr gut aus.

MfG
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
Die pre-Ernie Ball Stingrays sind meist deshalb beliebter weil a) sammlerstück und b) manchmal behauptet wird, der sound wäre eine andere welt als die aktuellen stingrays [:-)] (kann ich leider nicht bestätigen, hab noch keinen pre-ernie testen können)
 

TaBass

|||| S.O.U.L.B.A.S.S. ||||
Bassix
ß252
WOW...die Bad-Word-Liste ist hier ja sehr pingelig...
Wenn bei s c h w a n k u n g schon das w a n k ausgesternt wird.
Sowas nenn' ich mal konsequent!
 

Suba

Active Member
Bassix
ß5.000
Bei Pre-Ernie-Balls sind die Saiten manchmal durch den Korpus geführt. Wirkt sich auch noch auf den Sound aus. Das gibts glaub ich bei den aktuellen Modellen nicht.

Ich hab so ein Teil mal in den Händen gehabt: schrecklich zu spielen (saitenabstand fast 1 cm!!). Aber ich glaube, da kann mit Schrauben und so recht viel herausholen.
 

gaidac1

New Member
Bassix
ß240
1 cm Saitenabstand hat man meistens bei Bässen die man in Musikgeschäften testet.Die wollen scheinbar nichts verkaufen.Also,
ich hab das Teil jetzt mal getestet.Ist ein bisschen globig.
Hat aber einen speziellen,eigenständigen Klang.Meiner Meinung nach, werden diese Bässe zur Zeit überbewertet(wie auch Fender).Preislich wie auch qualitativ.Hat mich nicht so richtig überzeugt.

Trotzdem Danke für Eure Info´s

MfG
 

gaidac1

New Member
Bassix
ß240
Fast hätt ich´s vergessen.
Auch seltsam,was ein Warwick,Marleaux etc. in Amiland kosten.
Allerdings auch schon vor dem schlechten Dollarkurs.
 

gaidac1

New Member
Bassix
ß240
Fast hätt ich´s vergessen.
Auch seltsam,was ein Warwick,Marleaux etc. in Amiland kosten.
Allerdings auch schon vor dem schlechten Dollarkurs.
 

Peacemaker

New Member
Bassix
ß200
Also ein Musicman spielt sich mit Sicherheit nicht so leicht wie beispielsweíse ein Warwick oder Vigier. Er ist im Ansprechverhalten etwas "behäbiger" was aber meiner Meinung nach an der Elektronik liegt. Spielt sich halt eher wie ein Fender. Dieser Makel kann aber durch Anheben bzw. Absenken des PickUps nahezu vollständig ausgeglichen werden.
Allerdings belohnt er dafür mit einem Hammersound und einer Top-Verarbeitung. Diese schlägt sich allerdings auch im Gewicht nieder. Ich persönlich hab mich an den dicken Hals und das Zerren an der Schulter gewöhnt (Gurt mit Polster...) und möchte meinen Stingray nicht mehr missen. Ich benutz ein älteres Modell ohne Steg-PickUp. Die hier kritisierte Saitenlage empfinde ich persönlich als perfekt.

Ist eben kein Bass für Weicheier und MegRyanFilmGutfinder...[:D]
 
Zuletzt bearbeitet:

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.620
also ich weiss ja nicht... aber ich hab bei meinem stingray eine absolut traumhafte saitenlage... der hals ist ausserdem noch sehr dünn...
@gaidac1: was kosten die denn drüben?
 

gaidac1

New Member
Bassix
ß240
Ich hab mal einen marleaux consat der hier 4000 DM kostete für
ca. 4000 Dollar gesehen.Beim Warwick war es ähnlich.Die haben
die DM eins zu eins umgerechnet,wir dann den Euro.;-)
 

Oben Unten