Neue Amp+Box für Metal/HardRock


Kosta
Kosta
Well-Known Member
Beiträge
345
Bassix
ß13.345
Servus,

bin auf der verzweifelten Suche nah einer passenden Box/Amp Lösung.
Bislang war ich ( habe ich immer noch ) mit der Combo von Ampeg ba-210v2 gut bedient.
Nun ja, das glaubte ich zumindest. Wie das so ist, habe ich mich einlullen lasen von Freunden und Kollegen den 210v2 zu kaufen. Nun, nach gut 2 Monate finde ich das Teil nur noch zum :igitt:.
Bei kleineren Gigs nutze ich das Teil als Monitor und im Proberaum.

Was mir nicht gefällt:
- Zu dumpfer Klang. Die Brillianz fehlt mir. Egal wie ich die Pottis einstelle.
Am Bass selber ist alles mittig ( neutral ) gestellt. Spiele einen muma stingray 5 hh.
- Der Scrambler ist für mich nicht zu gebrauchen. Da hänge ich lieber den boss bb-1x dran. Klingt besser und habe ein paar Einstellungen mehr.
- Das Rauschen ist noch ertragbar, solange der Scrambler nicht aktiv ist.
Mit Scrambler geht mir das massiv auf die Nerven. Henge ich ich den Multicomp von EBS dran, kann man die Box in Tonne treten. Nur noch rauschen und das in der aktiven Stellung des Multicomp. Passiv genau das Gleiche.

Kann gut sein, daß ich ein Montagsmodel erwischt habe aber mit reicht es.
Von Ampeg will ich erstmal nichts mehr wissen.

Was ich jetzt ins Visier genommen habe ist diese Kombi:

1 x Markbass Traveler 102P - 4Ohm
1 x Markbass Standard 104HF-4 Ohm
1 x Markbass Little Mark Tube 800

Was haltet ihr davon ?

Budget sollte 2500 € nicht übersteigen.

VG Kosta
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.291
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß413.294
Kuck mal hier rein, was die Boxen betrifft: http://fmc-audio.de
Da wirste nicht so viel Geld los, bekommst aber Spitzenqualität mit optimaler Beratung!

Auch als 'Zweiteiler' 210 + 410.

Wenn du ne Röhre mit 610 haben willst, sieht's ja dann so ähnlich wie bei mir aus (Budget ca. 1.300,- EUR):
Bugi_FMC610Pro.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Eliashaugk
Eliashaugk
Well-Known Member
Beiträge
1.969
Ort
Erzgebirge
Bassix
ß42.410
Mal an den Bughera Veyron gedacht für die FMC?
Hat den nicht @Ratterbass ?
Oder den Glockenklng steamhammer?
Den an 2 FMC Uhlala, und im Budget
 
G
Gast62174
Guest
1 x Markbass Traveler 102P - 4Ohm
1 x Markbass Standard 104HF-4 Ohm
1 x Markbass Little Mark Tube 800

Was haltet ihr davon ?

Budget sollte 2500 € nicht übersteigen.

ok. ...aber warum beide Boxen in 4 Ohm,..?? "du wolle nie kombinieren auf 610"..??

Also, wenn ich 2500,-- verplanen könnte, dann Boxen von FMC 210/+410 ..wie der Kollege schon schrub...;-)

Ist der Mark Tube 800 bewußt so gewählt ??.... also der kann ein wenig "Röhrenwärme" aber nicht "Röhre",...würde ich bei nem kleinen Digi immer mit nem vorgeschalteten Preamp oder Bodentreter machen,..wenn es Markbass sein soll dann den zugegebenermaßen farblich bemerkenswerten Ninja Amp.
Einige hier im Forum nutzen Markbass Amps mit "Applikationen" davor.
Unter anderem der Kollege @f_luxus (Dexters Preamp)...mal anfragen;-).. @keziahj hat glaub ich auch den Ninja mit "Vorbau" auch mal fragen...;-)
Gerne im Metal Bereich werden als Treter die Darkglass Teile genutzt, B3K, Vintage, etc oder die entsprechend entwickelten Bausätze des Kollegen @lazarus_04 ..(findetst du hier im Effekte Trööt)
Ich könnte mir davor auch ein Carl Martin Bass Drive vorstellen. Der EBS Multicomp ist eigentlich hier "akzeptiert" und funktioniert bei vielen gut.
Alternativ ordenliche Amps sind auch GK 700 /1000 RB, ..... neben den schon genannten.... :-):-)
 
alice d.
alice d.
Queen of the Bottom, Bitch!
Beiträge
25.942
Lösungen
3
Ort
DE
Bassix
ß28.402
warum eigentlich immer 10er boxen? wie der engländer sagen würde: think out of the box! die clichees über ansprechgeschwindigkeit und höhen stimmen einfach nicht mehr, dafür kann man mit den boxengrößen ganz gut wichtige mittenbereiche featuren. 12er sind nicht ohne grund seit ein paar jahren sehr beliebt hier. der gute alte 15er erlebt ein revival. auch nicht so ganz von ungefähr.
ich würde einfach auch mal ein auge auf kombis wie 115+210 oder 212+212 werfen.
natürlich alles fmc. versteht sich. support your local bassboxenbauer. außerdem gibt es nirgendwo bessere qualität und sound für den preis.

beim thema verstärkung... geh in einen laden und teste, mit welchem eq du dich am heimischsten fühlst. ja, höhen im sinne von höhen sind nicht ampegs stärke. aber hochmitten kann das ding. und damit wäre für dich der bugera-abklatsch vom svt wieder drin - vor allem wegen budget und laut und so. ansonsten ist mir aufgefallen: ich hab eine soundvorstellung im kopf - und so was kann man selstenst verbal beschreiben - und die muß ich mit dem eq hinbiegen können. wenn der mittenregler zu tief ansetzt und der höhenregler zu hoch... dann ist alles schrauben umsonst. also geh testen. wir können eigentlich nur was zur qualität sagen am ende. wenn du höhen brauchst, könnte ich dir einen mywatt amp-fehlen. höhen bis die ohren bluten, wenn man will. sollte gebraucht für 1000 machbar sein, dann hast du den rest für luxusboxen von fmc übrig. ist halt vollröhre mit der dazugehörigen schlepperei und regelmäßigen kosten für röhren etwa alle zwei jahre. dafür build like a tank und mit einem sound, den du so nirgendwo sonst bekommst.
 
Kosta
Kosta
Well-Known Member
Beiträge
345
Bassix
ß13.345
FMC sagt mir nichts. :embarrassed:
War bislang auf markbass und gk eingeschworen :govampire:

Ich habe mir die Webseite von FMC angesehen und was meiner Vorstellung wäre ist:

1 x 410HUL2 8 Ohm
1 x 115MH Neo2 8 Ohm

Zum Topteil tendiere ich zu markbass . Aber das hier wäre sehr interessant:

Bugera BV1001T Veyron

Vielen Dank für die Empfehlungen.
 
G
Gast370
Guest
warum eigentlich immer 10er boxen? [...]
Ja, das würd' mich auch brennend interessieren?
Ich kann denen auch nix abgewinnen - vorallem dem "Kühlschrank" nich'...
Also bitte werte KollegInnen: um Antworten wird gebeten!
• für mich gilt daher :pfeil: vier12er & für den Arschtritt in der Ausführung als folded Horn, oder auf 'ner 18er obendrauf. Da geht die Sonne auf.
Oder 15er - einzeln, oder als 2x15 - aber 10er....hmmm...oder für ganz Xtremst 'ne vier12er auf 'ner vier15er/vier18er :-O es gab glaub auch mal 'ne 1x21" von irgend 'nem Hersteller...
Wie auch immer - für clean-brillanten HardRock & mit Tretminen & mit mächtig Wumms & lecker Ton: empfehl ich 'nen sturen hiwatt, welcher DAS was vorne rein kommt, einfach nur laut macht. :bier:
 
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.291
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß413.294
Zwofuffzehn war für mich die geile Kombi mit dem Mywatt!
412 oder 215 wär mir too much in Verbindung mit dem BV3000 ;-)

...zu Hause hab ich aber einen 115er Combo, ohne 15er kann ich doch nicht sein ;-) :bier:
 
G
Gast62174
Guest
1 x 410HUL2 8 Ohm
1 x 115MH Neo2 8 Ohm

...sicher wenns dir gefällt,...schau doch mal in den FMC auf Youtube, da hat der Inhaber vor ein paar Tagen eine 410/115 Kombi laufen lassen, alles nur mit Mikro von ner normalen Kamera aufgenommen, völlig unbearbeitet,..da bekommst du eine Soundvorstellung....;-)

Bugera Veyron T,..... nutzen @Reddy und @advocaster ....
 
keziahj
keziahj
LEJJ
Beiträge
1.446
Ort
DE
Bassix
ß101.458
Unter anderem der Kollege @f_luxus (Dexters Preamp)...mal anfragen;-).. @keziahj hat glaub ich auch den Ninja mit "Vorbau" auch mal fragen...;-)
Jep! Die Kombi nutze ich sowohl vor dem Ninja, als auch vor dem GK MB200, wenn´s eher leise bleiben darf/soll. Der Ninja ist in allen Hinsichten ein Traum und allerspätestens mit dem Dexter davor ein e c h t e r GAS Killer - ich habe ampmäßig überhaupt keine Zuckungen mehr - NULL! :-)

Nur mal nebenbei: Bei Boxen schwör ich nach viel viel HinundHer für Kleines auf 112er, für moderates 115er oder 2x112er und für (richtig) Dickes auf 2x115er... bass-guitar MaW sind 10er egal ob 2 - oder 410er raus, die klingen imO einfach nicht so gut wie die größeren Teile!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kosta
Kosta
Well-Known Member
Beiträge
345
Bassix
ß13.345
410/115 FMC :juhuu:

Aaaber......Jazzbass....Fender.....:facepalm1:
Ich mag die Fenderteile nicht. Bin nie warm geworden damit. Keine Ahnung warum, ist halt so.
Da gehört ein stingray oder warwick corvette an gestöpseltbass-guitar

Warum 4x10 ?
Sachen wie Frequenzgang und Impulsverhalten sollten ja rein objektiv gesehen dann doch prinzipbedingt unterschiedlich sein.
Im Prinzip ist es egal, solange Neodym Membran eingebaut ist. Das Ergebnis muss stimmen.
Bei mir ist es Gewohnheit. Und um ehrlich zu sein, muss es nach was aussehen. Auch was fürs Auge. 4x10 sieht besser aus als 2x12+1x15 oder so ähnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ray Mahogany
Ray Mahogany
Jesus just left Chicago wearing cheap sunglasses
Beiträge
30.291
Lösungen
7
Ort
dem echten Norden!
Bassix
ß413.294
Im Prinzip ist es egal, solange Neodym Membran eingebaut ist. Das Ergebnis muss stimmen.
Zum Glück sind die Membranen immer noch aus Papier ;-)
Neos können mich immer noch nicht begeistern, für eine growlige Tiefmittenwiedergabe gibt's für mich noch keine Alternative zu Ferrit!

Wohingegen Neodym als PU-Magnetmaterial richtig geil kommt!
 
Stainless
Stainless
Groovilium contaminated!
Beiträge
3.110
Ort
Oberfranken
Bassix
ß101.098
Trace Elliot AH SMX und FMC 2128 Pro wären meine Empfehlung auch Ferritspeaker allerdings die Eminence Kappas ;-)
Edith sagt noch dass ich vielleicht auch den Musikstil schreiben sollte.
Ich spiele Rock/Metal hauptsächlich Melodic Metal in Richtung Blind Guardian, Turisas

upload_2016-11-15_11-40-20.png
 
Zuletzt bearbeitet:
headown
headown
Well-Known Member
Beiträge
809
Ort
DE
Bassix
ß35.153
Hab gerade meine FMC 4x12+8" im Flohmarkt.
Eventuell könnte ich mich auch von meinem BVV3000 trennen.
Das ist ne Macht!
Da sind meine Gitarrenkollegen etwas überfordert, die spielen beide nette, kleine Combos. :D
 
cellkirk74
cellkirk74
Kalif anstelle des Kalifen
Beiträge
16.951
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß161.859
Hab gerade meine FMC 4x12+8" im Flohmarkt.
Eventuell könnte ich mich auch von meinem BVV3000 trennen.

Das wäre ne Kombi die auf Anhieb funktionieren sollte und vor allem deutlich unter der Hälfte Deines Budgets liegen dürfte.

Ich würde bei Hardrock und Metal wohl eher als letztes an markbass denken. Eher Orange, Ampeg, Peavey, gerne Röhre oder konventionelle schwere Endstufe.
Das hält dann auch für die Ewigkeit. Falls Du nen angezerrten Sound fährst ist es gut möglich, dass der über klassische Ferritlautsprecher besser klingt als über die Leichtbauteile.
 
Flobert
Flobert
Well-Known Member
Beiträge
6.563
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß165.087
Trace Elliot AH SMX und FMC 2128 Pro wären meine Empfehlung auch Ferritspeaker allerdings die Eminence Kappas ;-)
Edith sagt noch dass ich vielleicht auch den Musikstil schreiben sollte.
Ich spiele Rock/Metal hauptsächlich Melodic Metal in Richtung Blind Guardian, Turisas

Anhang anzeigen 129762

Awww...meine gute alte Box - der trauere ich gerade schon a bissl hinterher. =(
 
 

Oben Unten