neuen übungsamp kaufen...

Gargamel

New Member
Bassix
ß2
hey

mein alter übungsamp ein ibanez 12W gibt so langsam seinen geist auf!und da wollte ich mich mal umhören welche amps ihr so benutzt zum üben und ob ihr vielleicht einen tip hättet! ich dachte da an den hartke (oder ibanez) amp den man so schief stellen kann den könnte ich dan bei grösseren gigs auch als monitor benutzen!!!
ich dachte bi maximal 60 watt zu gehen will diesen auch uf kleinerren gigs einsetzen und zum proben!ist leichter zu transportieren als meinen anderen 300W![;-)]
ach ja ich wollte aber unbedingt unter 250? bleiben!

danke schon mal


 

sack

New Member
Bassix
ß50
Hallo,
ich verkaufe gerade einen Trace Elliot Boxer30.(150,-Euro+Versand)
Hat nur 30 Watt, aber die sind wirklich laut, müssten auch für Proben reichen. Es gibt auch einen Boxer65, der müßte wirklich laut genug sein. Allerdings gibt es die Teile nur noch gebraucht.
 

Mike`adelic

Well-Known Member
Bassix
ß1.619
ich benutze zum üben nen BA-115 von Ampeg, kostet neu so um die 700?, hat XLR-Out, cd-in, 3-Band EQ + preset schalter.

Das ding ist ideal zum üben und für kleine gigs (trotz 100W. Bin manchmal echt erstaunt, dass da nur 100W "rauskommen", weil nämlich echt ne gute lautstärke bringt)
Der sound ist trotz des 15"ers sehr ausgewogen. Der piezo tweeter gibt dem ganzen noch die nötigen höhen.
Die einzigen Mankos:
etwas zu wenig mitten und zu wenig druck. Allerdings machen die Tranportabilität, die Anschlussmöglichkeiten und das Preis-/Leistungsverhältnis das alles wett und zwar fett! =)
 

wodaso

Member
Bassix
ß548
Bei den genannten Anforderungen (Üben, kleine Gigs, Monitor) solltest Du bei den Anschaffung auf ein paar Dinge achten. Die Ausgangsleistung der Endstufe ist dabei zweitrangig (ob nun 40, 60 oder 100 Watt)!
- Line Out oder DI Out sollten UNBEDINGT an Bord sein
- Die Klangregelung sollte Deinen Soundbedürfnissen entsprechen: Am besten verschiedene Modelle antesten und nach Leihe fragen - meist zeigen sich die Unterschiede erst im Bandgefüge.
- Eine Effektschleife ist ziemlich sinnvoll (Monitoring)
- Anschlussmöglichkeit für Zusatzbox ebenso (Gigs)
- CD-IN und Kopfhöhrer-OUT sind nette Zutaten (Üben)

Wenn der Preis eine große Rolle spielt, dann schau Dich in der Tat mal bei Behringer um, die Combos sind verhältinsmäßig gut ausgestattet und bekannt für gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Ich persönlich hab für genau diese Zwecke einen WM10 von SWR - nicht ganz billg aber sehr geil: Erstaunlich, wie vielseitig der ist und mit Zusatzbox hat das Teil auch ordentlich Dampf :-))
 
Oben