Nicht ganz alltäglich

B

bassvoran

Guest
Als ich einst einen Fünfer-Jazzbass verkaufte, staunte ich nicht schlecht, als der Käufer beim Anspielen, den Bass einfach umdrehte und linksseitig anhängte...B-Saite unten und los ging`s. Den Gurtpin werde er später noch am unteren Cutaway-Horn anbringen, ansonsten komme ihm der Gurt in den Hohen Lagen in die Quere. Larry Williams (Video) lässt sich daran wohl nicht stören,- in ihm mag ein Schlagzeuger verloren gegangen zu sein, jedoch seine Spielfreude hat etwas Begeisterndes. :D
Das man Dinge auch andersrum machen kann…das Ausnahmetalent, Esperanza Spalding z.B. kann scheinbar locker eine nicht ganz einfache Basslinie spielen und gleichzeitig eine weitgehend unabhängig verlaufende Gesangslinie singen. Hut ab!!!

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
B

bassvoran

Guest
Jimi Hendrix am Bass :-) Wenn er sich ein Instrument zum Jammen auslieh, hängte er dieses wie gewohnt um und obwohl bei seinen Gitarren die E-Saite jeweils oben aufgezogen war, fand er sich auch andersrum zurecht. Irgendwie speziell :zyklop: Machte sich meiner Meinung nach aber recht gut am Bass…unterstützender Groove, nicht zu virtuos…

 
B

bassvoran

Guest
Das sehe ich auch so… schade, den Jimi hätte auch ohne Show Eskapaden den Durchbruch geschafft.
 

Holzwurm

Well-Known Member
Bassix
ß16.121
Wenn du als Lefty an spontanen Sessions ohne eigenes Instrument teilnehmen möchtest oder im Laden mal ein Instrument anspielen willst, von dem das Lefty-Pendant natürlich gerade mal wieder nicht vorrätig ist, kommst du nicht drum herum, wenigstens ein bisschen "verkehrt herum" spielen zu können.
Ich habe auch so angefangen, bevor ich ein richtiges Linkshänder-Instrument hatte.
Heute spiele ich vereinzelt so, wenn ich ohne meine Instrumente unterwegs bin.
Ist nicht optimal, aber es kommt was raus...

:bier:;-)
 

alexanderjoseph

Theatertiger
Bassix
ß14.317
Es wird halt schwierig beim Slapping / Popping, welches ja darauf beruht, das der Daumen auf der selben Seite wie die tiefste Saite ist.
Funktioniert aber offensichtlich bässtens.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten