Online proben ?

TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.197
Corona und kein Ende; ich kann es kaum noch lesen bzw. hören. Das Thema wird uns ja vermutlich noch Monate beschäftigen. Wahrscheinlich geht es den meisten hier wie mir und alle Proben sind auf unbestimmte Zeit erst mal abgesagt. Auftritte sowieso.

Abgesehen vom finanziellen Schaden für diejenigen unter uns, die von der Musik ganz oder teilweise leben frage ich mich, wie ihr es mit euren Proben haltet. Klar, man kann natürlich zuhause zu vorhandenen Mitschnitten üben oder auch einfach die eigene Stimme vom Blatt spielen. Mir geht es aber um das Zusammenspiel.

Wie löst ihr das ? Schickt ihr euch gegenseitig immer neue Audios zu ? Habt ihr Erfahrungen mit Online Proben ?

Bez. Online Proben habe ich ein paar Versuche mit Jamulus und Jamkazam gemacht. Die haben aber alle das prinzipielle Problem mit Latenzen. 100ms sind eben schon fast eine Viertelnote bei 120bpm. Ausserdem gibt's immer wieder komplette Aussetzer. Aus meiner Sicht unbrauchbar für das Zusammenspiel.

Vielleicht habt ihr ja bessere Ideen.
 
bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß9.281
Wir beginnen jetzt mit Aufnahmen. Das heißt, dass sich jeder von uns ein Interface zugelegt hat (sofern noch nicht vorhanden) und Audacity installiert (kleinster gemeinsamer Nenner).
Dann wird der Trommler seine Spur einspielen und auf Box (haben wir schon länger) hochladen. Das Ganze immer als WAV.
Das kann jeder runterladen und verwenden, seine Spur als WAV exportieren und hoch laden. Der Gitarrist, der sich schon länger mit der Thematik auseinander setzt, wird alles sammeln und abmischen.

Soweit der Plan...;-)
 
der Franzos

der Franzos

too well known member
@bassilisk : mich würde interessieren, wie das klappt. Wäre schön, wenn Du uns ein bischen auf dem Laufenden hältst.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.197
Wir beginnen jetzt mit Aufnahmen. Das heißt, dass sich jeder von uns ein Interface zugelegt hat (sofern noch nicht vorhanden) und Audacity installiert (kleinster gemeinsamer Nenner).
Dann wird der Trommler seine Spur einspielen und auf Box (haben wir schon länger) hochladen. Das Ganze immer als WAV.
Das kann jeder runterladen und verwenden, seine Spur als WAV exportieren und hoch laden. Der Gitarrist, der sich schon länger mit der Thematik auseinander setzt, wird alles sammeln und abmischen.

Soweit der Plan...;-)
Das läuft dann auf Multitracking hinaus. Das geht natürlich immer, trifft aber nicht ganz, was ich suche. Mir geht es wie geschrieben um das Zusammenspiel bzw. das gleichzeitige Spielen.
 
bassilisk

bassilisk

Sanguiniker
Bassix
ß9.281
Bassman135

Bassman135

Gold Member
Bassix
ß88.929
Wie löst ihr das ? Schickt ihr euch gegenseitig immer neue Audios zu ? Habt ihr Erfahrungen mit Online Proben ?
Ich hab mir dazu schon vor dem Virus mal Gedanken gemacht, da bei uns ab und an jemand in der Hobbykapelle nicht zur Probe kommen kann.

Jammen ist auch unvollständig immer cool, spassig und lehrreich, aber das Set durchjagen nicht immer.

Ich hab mir überlegt, das Set im Proberaum einzuspielen und dann beim Üben zu Hause oder im Proberaum die fehlenden Spuren laufen zu lassen.

Das haut eigentlich in die gleiche Kerbe wie die Praxis vom @Bassilisk

Live kann ich mir nicht vorstellen, dass das geht. Loops und Ideen mit Metronom einspielen und zuschicken find ich praktikabler.
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Mit der einen Band machen wir aktuell genau das Beschriebene; auch mit Audacity. Da aufgrund längerfristiger Erkrankung des Sängers dieses Jahr keine Gigs geplant sind und es für das Album keinen Zeitdruck gibt, kann jeder seine Spuren einspielen, wie er Lust und Zeit hat.

Mit der anderen Band finden tatsächlich im Moment keine Proben statt und zumindest die Gitarristen und ich spielen zu den Proberaumaufnahmen mit.
An Jamkazam hab ich da auch schon gedacht. Mal schauen, was die Herren dazu meinen.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß75.197
Bei JamKazam ist es mir leider nicht gelungen eine Verbindung zum Server aufzubauen. Das bringt dann ja auch nichts. Vermutlich bestehen da aber die gleichen prinzipiellen Einschränkungen bzw. Latenzen wie bei den anderen Systemen.

Evtl. könnte 5G ja was bringen. Angeblich ist die Latenz unter 5G ja deutlich geringer.
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Drüben im MB habens angeblich welche geschafft, sich zu verbinden. Scheint wohl in erster Linie an nicht ausreichenden Server Kapazitäten zu liegen...
 
  • Like
Reaktionen: TGR
TGR

TGR

Well-Known Member
Bassix
ß13.124
Und wenn jetzt alle anfangen Jamkadings zu testen wird’s auch nicht unbedingt schneller und besser :bier:
 
lord-of-fire

lord-of-fire

tappt im dunkeln
Tja, wenn ich wüßte, mit welcher Software das sinnvoll machbar ist, würde ich selbst was aufsetzen, das zumindest für meine beiden Bands reicht. Hab eh mehrere Server laufen und eine ausreichend schnelle Leitung. Auf das bisschen Datenverkehr käms dann auch nicht mehr an.
 
 

Oben Unten