P/J Pickups tauschen (in einem Set oder einzeln kaufen)


BASSBEGINNER
BASSBEGINNER
Well-Known Member
Beiträge
462
Bassix
ß15.304
Hallo, liebe Tieftönergemeinde!8D
So, jetzt mal in einer anderen Rubrik (ich hoffe ich bin hier richtig) wieder eine Frage von mir:
Ich habe ja mit einem Bastelprojekt a´la Perci-Bass geliebäugelt, habe mir einen fertigen P/J Bass von Firma SX bestellt und wollte nun die Pickups austauschen.
Folgende Optionenhabe ich mir angeschaut:

1. von Seymour Duncan das P/J Set Quaterpound (sagt mir eher weniger zu, da ich nicht so der Metall Typ bin) (die Pickups sind aufeinander abgestimmt)

2. ebenfalls von SD einen Vintage P-Bass-Pickup (SPB-1) und einen Vintage J-Bass Pickup (SJB-1b) getrennt kaufen, in der Hoffnung, dass sich die auf einander abstimmen lassen...

3.von EMG gibt´s ein fertiges P/J Set (Geezer Butler) (ist glaube ich auch eher was für die harte Gangart)

Momentan tendiere ich zu Möglichkeit zwei, da ich auf diesen vintagemäßigen Sound stehe. Jetztr ist die Frage: können die Pickups, aufeinander abgestimmt werden, wenn sie nicht ab Werk aus in einem Set verkauft werden?:gruebel::confused:

Freue mich über eure Ratscläge!:-)
VG BASSBEGINNER
 
Ralf
Ralf
qay'be'
Beiträge
2.455
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß41.655
Ich habe vor einiger Zeit meinen Squier P/J-Preci mit neuen Pick-Ups ausgestattet und dafür einzelne Seymour Duncan Quaterpounder (je einen Split- und Singlecoil) verwendet. Dieses aufeinander abgestimmte Set hatte ich auch gesehen, aber ich konnte mir nicht genau vorstellen, wie die Abstimmung zueinander genau gemacht sein sollte.
Letztendlich habe ich einfach meine einzeln gekauften Tonabnehmer in den Bass eingebaut und die Höhe der Pick-Ups zu den Saiten so eingestellt, dass beide die gleiche Lautstärke haben. Mir ist bisher nicht aufgefallen, dass es zu irgendwelchen Störgeräuschen kommt oder andere Probleme auftreten.
Insofern würde ich dir zu deiner 2. Variante raten.
 
Doppelbasser
Doppelbasser
doppelt basst bässer
Beiträge
450
Lösungen
1
Ort
Berlin
Bassix
ß23.623
Ich hatte vor einer Weile dieselbe Situation mit meinem Samick-Bastelbass.
Da kam mir in der Bucht das EMG/Geezer Butler Set unter den Auktionshammer. Der Preis war ok, so dass ich nicht mehr gezweifelt habe.
Ich spiele wahrlich kein Metal und auch eher das Gegenteil von einer härteren Gangart, bin mit den PUs jedoch sehr zufrieden.
Wie es allerdings mit einzelnen gewesen wäre, werde ich wohl nicht rauskriegen...
 
seppblind
seppblind
Well-Known Member
Beiträge
4.050
Lösungen
7
Ort
AT
Bassix
ß172.742
Seymour Duncan Quaterpounder (je einen Split- und Singlecoil) verwendet. ...
Mir ist bisher nicht aufgefallen, dass es zu irgendwelchen Störgeräuschen kommt oder andere Probleme auftreten.

...abgesehen davon daß der Singlecoil,
wenn man ihn alleine verwendet,
brummt :-)
 
Ralf
Ralf
qay'be'
Beiträge
2.455
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß41.655
...abgesehen davon daß der Singlecoil,
wenn man ihn alleine verwendet,
brummt :-)
Stimmt, es brummt auch etwas im Hintergrund, wenn ich beide Pick-Ups zusammen voll aufgedreht habe. Das ist aber soweit ich weiß normal und ich da ich kein aufeinander abgestimmtes Tonabnehmerset verwendet habe, kann ich nicht sagen, ob das Brummen bei dem Set weniger oder sogar gar nicht vorhanden ist.
 
S
schatten
Well-Known Member
Beiträge
1.258
Lösungen
2
Bassix
ß29.818
3.von EMG gibt´s ein fertiges P/J Set (Geezer Butler) (ist glaube ich auch eher was für die harte Gangart)
Das EMG-Set klingt sehr klassisch und ist nicht ansatzweise auf härtere Gangart limitiert. Ich nehme an, die SD SPB-1 und SJB-1 Kombi klingt sehr ähnlich.
Vorteil beim EMG-Set: Der J-PU ist ein stacked Humbucker, also auch im Solo-Betrieb nebengeräuschfrei. Von SD gibt es diese Bauform aber auch.
 
B
Bagel
New Member
Beiträge
20
Bassix
ß1.751
Ich schreibe einfach mal etwas, dass ich bei solchen Sachen immer schreibe.
Ich würde einfach bei Bassculture anrufen und Christoph erklären was ich haben möchte und er macht das dann.

Kann ich voll und ganz empfehlen!

Stand vor ziemlich genau einem Jahr vor dem selben Problem (P/J Bass in vintage) und hab dann nach vielem Überlegen bei Bassculture meine Wünsche geäußert und bestellt. Habs keine Sekunde bereut ;-) (und war ziemlich genau gleich teuer wie die EMGs :-))
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Beiträge
3.234
Ort
Zwischen Ulm und Stuttgart
Bassix
ß91.647
Stimmt, es brummt auch etwas im Hintergrund, wenn ich beide Pick-Ups zusammen voll aufgedreht habe. Das ist aber soweit ich weiß normal und ich da ich kein aufeinander abgestimmtes Tonabnehmerset verwendet habe, kann ich nicht sagen, ob das Brummen bei dem Set weniger oder sogar gar nicht vorhanden ist.

Das ist normal, wenn einer von beiden Pickups ein single coil ist.
Sind beides Humbucker, ist es in jeder PU-Position still.
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Beiträge
2.176
Ort
DE
Bassix
ß55.519
In meinem Bastel-Squier hab ich schon viele P/J Kombinationen probiert. Alle funktionieren genauso gut wie ein „abgestimmtes Set“. Mehr als den Output kann man ja nicht abstimmen. Splitcoil und Singlecoil sind einfach zu verschieden um da groß was abzustimmen.
Momentan habe ich einen Splitcoil von Bassculture mit einem SD Quaterpounder Singlecoil und das funzt auch gut.

Das EMG Geezer Butler Set soll auch gut sein und sehr praktikabel verdrahtet (ohne Löten).

Mein absolutes Favoritenset ist das 60ths Set von Aguilar. Das hat meinen Fender Tony Franklin (bundierte Version) so was von aufgewertet ggü. der Original Bestückung, dass es schon fast beschämend für Fender ist. Das ist aber fast so teuer wie dein ganzer SX Bass. Ich weiß auch nicht wie groß der Einfluss von gutem Holz ist, sprich wie die Aguilar PU in dem SX Bass klingen würden.

Bassculture ist immer eine gute Anlaufstelle für PU.
 

BASSBEGINNER
BASSBEGINNER
Well-Known Member
Beiträge
462
Bassix
ß15.304
Hey, danke, dass ihr hier so fleißig kommentiert! :-)
Ich habe mir von SD noch andere Pickups angeschaut, auch die S-2 Dinger. Die sollen mehr Output haben aber vintagemäßig klingen...
Oder doch von EMG Geezer Butler???:gruebel:
Ich bin verwirrt...:confused:
 
Bassbernd99
Bassbernd99
Well-Known Member
Beiträge
2.176
Ort
DE
Bassix
ß55.519
Hey, danke, dass ihr hier so fleißig kommentiert! :-)
Ich habe mir von SD noch andere Pickups angeschaut, auch die S-2 Dinger. Die sollen mehr Output haben aber vintagemäßig klingen...
Oder doch von EMG Geezer Butler???:gruebel:
Ich bin verwirrt...:confused:

Es gibt auch kein Patentrezept. Holz, Saiten, Finger usw. prägen zusätzlich sehr individuell den Klang. Man kann nur grob die Richtung mit den PU ansteuern.

Ich habe mir in meinem Bastelbass Steckverbindungen zum Pickup-Einbau gemacht. So kann ich schnell einen PU wechseln ohne zu löten.
 
 

Oben Unten