Passive PA/Monitor Boxen mit XLR Anschluss, was ist das denn?


Tonberry
Tonberry
no͡͏is͏e̵ ̴i̢s̨ ̀l̶̵ì͢f̡̀e͝
Beiträge
607
Ort
Bayerisches Oberland
Bassix
ß12.842
Servus zusammen,

folgende Situation: Unser Drummer hat vor Jahren mal aus irgendeiner Garage Boxen abgestaubt. Das heisst ich wünschte er hätte sie "abgestaubt", die sind nämlich prähistorisch. Die standen dann 2-3 Jahre im Proberaum im Eck als Aschenbechertisch.

Jetzt haben wir in zwei Wochen einen Gig, bisschen weiter auswärts in ner Kneipe, mit mickriger Ausstattung. Die andere Band hat scheinbar ein In-Ear System das wir mit benutzen dürften aber wir stehen so gar nicht auf In-Ear Monitoring. Da glitt unser Blick durch den Proberaum und blieb auf dem Boxenturm mit Aschenbecher drauf hängen. Also mal abgeräumt und zugesehen wie man die denn anschliesst, ob man das an unsere Proberaum-PA hängen kann oder was wir noch brauchen um die zu nutzen. Dabei zeigt sich: Da ist kein Speakon-Eingang sondern ein XLR Input und paralleler Output. Das kannt so noch keiner von uns (will nix heißen). Sind jedoch offensichtlich passive Boxen. Da ist zwar jeweils sowas wie ein Lautstärke-Regler dran aber nix wo irgendwie Strom reinkommt oder so.

Und da kann man sich vermutlich auch schon denken wie meine Frage lautet. Wie nimmt man die Dinger in Betrieb, was für ein Signal muss von welchem Output mit welchem Kabel da rein?

Hab natürlich die Boxen auch schon gegoogelt aber wie gesagt, das Zeuch is aaaaalt.

Freu mich über jeden Hinweis. Vielleicht ist das ja auch viel üblicher als ich denke und ich habs in meinem kurzen Leben nur noch nicht gesehen.
 
pitsieben
pitsieben
Bass 'n' Drums
Beiträge
10.506
Lösungen
2
Ort
Dortmund
Bassix
ß224.863
Bilder würden helfen.
XLR als LS-Anschluss war durchaus üblich...ich hatte mal ein Trace Fullstack aus den 80ern. Die klemmt man mit entsprechenden Kabeln (oft Klinke/XLR, XLR/XLR oder entsprechenden Adaptern) einfach an die Endstufe.
Das Poti könnte (!) Tweeterlevel oder Übernahmefrequenz regeln. Das ist eine Vermutung.

Wie gesagt...Bilder sagen mehr als tausend Worte...:-)
 
Tonberry
Tonberry
no͡͏is͏e̵ ̴i̢s̨ ̀l̶̵ì͢f̡̀e͝
Beiträge
607
Ort
Bayerisches Oberland
Bassix
ß12.842
Gut, Foto muss ich nachliefern wenn ich im Raum bin. Aber theoretisch ist dann Quasi ein Kabel oder Adapter von, entweder Klinke oder Speakon, der Endstufe auf XLR tatsächlich der richtige Anschluss für so eine Box, ja? Ich war mir jetzt nur nicht sicher ob man das was da aus so einem Endstufen-Output kommt wirklich da reingesteckt werden darf ohne destruktive Motivation...
 
der_knorker
der_knorker
Precifizierter
Beiträge
644
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß20.316
Hab' auch noch 'ne alte Monitorbox im Proberaum stehen mit XLR Anschluss...wir haben einfach noch eine Speakon-Buchse eingebaut. Geht schnell, kostet nur ein paar Euro und man muss sich nicht mit Adaptern rumärgern :-)
 
xroads
xroads
Well-Known Member
Beiträge
2.452
Lösungen
1
Ort
DE, N
Bassix
ß39.172
Unsere Monitore sind (passive) alte EV Boxen, die auch XLR Anschluesse haben.
Bei Thoman gibt es guenstige Adapter Speakon -> XLR; überlege Dirnur vorher,
wie viele male und female Du brauchst....
 
the.bassman
the.bassman
Well-Known Member
Beiträge
221
Ort
DE
Bassix
ß7.904
Hallo,

früher (als alles besser war) waren die XLRs fast schon Standard als Lautsprecher-Anschlüsse. Pin 1 ist Masse und Pin 2 der heiße Anschluss. Pin 3 nicht belegt.

Gruß
 
viersaitling
viersaitling
Am Bässten im Südwässten
Beiträge
2.806
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß61.798
So isses, ich hab auch noch solche Relikte aus den 80-gern rumstehen.Aber wenn die Box gut klingt, würd ich auch auf Speakon umrüsten. Dieses Steckerformat kam glaub ich erst so um 1990 so richtig auf den Markt. Bis dahin war auch als Lautsprecherverbindung XLR das "professionelle" Steckerformat
 
zeppo3000
zeppo3000
Well-Known Member
Beiträge
2.736
Lösungen
2
Ort
DE
Bassix
ß5.031
Zum XLR ist alles gesagt worden.
Der Regler dämpft vermutlich den Hochtöner, was sicher ganz praktisch ist, wenn man Feedback im Hochtonbereich bekämpfen muss.
 
 

Oben Unten