Pedalboard erden, auf Steckdosen-Schutzleiter?


Tobse
Tobse
Benzinkanister!
Beiträge
110
Ort
Südbaden...
Bassix
ß17.923
Ich bräucht mal kurz etwas Erfahrung :stolz: Ich baue grad mein neues Pedalboard, das senkrechte "Gehäuse" bleibt dauerhaft dran, und im oberen Teil werden always-on Teile (Pumpernickel, Vong, Preamp, Tuner) untergebracht.

IMG_20221023_130826862.jpg


Als Sockel habe ich das Gehäuse etwas verlängert, um Steckdosen und Patchbay unterzubringen. Die Patchbay (Input, Output, DI-Out) ist in einem separatem Kästchen, das mit Kupferfolie schon abgeschirmt ist.

FRAGE: 1) Ist es sinnvoll, das rote Metallgehäuse für eine bessere Abschirmung auf den Schutzleiter des 230-V-Anschlusses zu legen? 2) Und auf den gleichen Kontakt auch die "Masse" vom Klinkenkabel? Oder baue ich mir damit unnötige Brummschleifen ein?

IMG_20221023_130858492.jpg

IMG_20221023_131005534.jpg


P.S. Jep, ich bin geprüfte Elektrofachkraft, DGUV mach ich an dem Teil, Zugentlastung und Isolierungen kommen noch...

Ach ja, für den Tuner suche ich immernoch einen Boss TU-3, im Tausch gegen nen anderen Tuner, Fuzz oder für 50 €, siehe Kleinanzeigen :bier:
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.384
Ort
H
Bassix
ß102.186
Da du keine Trennwand zwischen Netzbuchse und Deckel hast, auf jeden Fall erden. Schtzklassen solltest du ja kennen ;-)

Signalerde muss da eigentlich nicht ran, außer du spielst ohne Amp. Da kann es manchmal sein, dass die Erdung über die XLR Verbindung zum Mischpult nicht reicht, um das Setup brummfrei zu bekommen.
 
Tobse
Tobse
Benzinkanister!
Beiträge
110
Ort
Südbaden...
Bassix
ß17.923
Da du keine Trennwand zwischen Netzbuchse und Deckel hast, auf jeden Fall erden.
Genau, zwischen den Netzbuchsen und dem roten Metallkasten kommt noch eine Plexiglasplatte, die Kanten angeschliffen und mit 'ner LED-Leiste beleuchtet. Dann isses isoliert und im Dunkeln stolpert keiner so leicht drüber...

Signalerde muss da eigentlich nicht ran, außer du spielst ohne Amp.
Gelegentlich über In-Ear, das läuft dann nur über den Preamp auf'm Board. Dann würde ich die Verbindung Signalerde - Schutzleiter wohl mal machen, mit klassischem Ground-Lift-Schalter :-) Danke dir!
 
Kieshaufen
Kieshaufen
Well-Known Member
Beiträge
297
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß9.583
Frage eines Nicht-Elektrikers:
Wenn man die Massen zusammen legt, was passiert dann, wenn sich eine Ader löst und den Schutzleiter berührt? Klar, der FI löst aus, aber rauchen einem dann die Pedale und der Bass ab, weil die kurzzeitig 230V anliegen haben?
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Beiträge
463
Bassix
ß40.783
Frage eines Nicht-Elektrikers:
Wenn man die Massen zusammen legt, was passiert dann, wenn sich eine Ader löst und den Schutzleiter berührt? Klar, der FI löst aus, aber rauchen einem dann die Pedale und der Bass ab, weil die kurzzeitig 230V anliegen haben?
Es würden zu keinem Zeitpunkt 230V an den Pedalen anliegen, egal welche Ader sich löst.
 
Kieshaufen
Kieshaufen
Well-Known Member
Beiträge
297
Ort
Ruhrgebiet
Bassix
ß9.583
Frage eines Nicht-Elektrikers: 😉
Wieso nicht? Würde sich die Phase lösen und den Schutzleiter berühren, würde die Phase dann doch mit der Masse der Effektpedale / des Basses verbunden sein. Zumindest solange, wie der FI nicht ausgelöst hat. Kommt das nicht dem Greifen in die Steckdose nahe?
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.384
Ort
H
Bassix
ß102.186
Kommt das nicht dem Greifen in die Steckdose nahe?
Nur, wenn du das Greifen an den PE meinst.

Wenn du direkt an eine Phase greifst, stellt dein Körper eine Leitung bzw einen Widerstand zwischen Phase und Erde dar, über die/den dann eine Spannung abfällt, ergo auch ein Strom fließt.

Greifst du an den PE (oder an die damit verbundenen Saiten) und erzeugst dann einen Schluss zwischen Phase und PE, ist dein Körper nicht die Verbindung zwischen beiden sondern hängt da halt einfach mit dran. Du bist viel zu hochohmig im Vergleich zum Kurzschluss als dass sich der Strom für dich interessieren würde. Der sucht sich seinen Weg des geringsten Widerstandes -> den direkten Kurzschluss. Genau das ist ja der Grund, weshalb Geräte mit leitfähigen Gehäusen geerdet sein müssen.
 
Melkor
Melkor
Active Member
Beiträge
392
Lösungen
1
Ort
DE
Bassix
ß1.976
Ich bin auch Nicht-Elektriker aber ich versuchs trotzdem mal: (Mögen mich die Fachleute bitte korrigieren)
Wenn Phase gegen Schutzleiter geht, braucht es keinen FI, da greift auch die normale Sicherung.
Strom geht immer den Weg des geringsten Widerstandes. Also hier direkt Phase <-> Schutzleiter.

Wenn du mit dem Gegenstand mit dem du in die Steckdose greifst, beim Reingreifen gleichzeitig den Schutzleiter berührst, fliegt nur die Sicherung und du hattest großes Glück gleichzeitig den Schutzleiter zu berühren ;-)
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Beiträge
463
Bassix
ß40.783
Frage eines Nicht-Elektrikers: 😉
Wieso nicht? Würde sich die Phase lösen und den Schutzleiter berühren, würde die Phase dann doch mit der Masse der Effektpedale / des Basses verbunden sein. Zumindest solange, wie der FI nicht ausgelöst hat. Kommt das nicht dem Greifen in die Steckdose nahe?
Wenn sich z.B. eine Klemme vom Schalter löst und einen der anderen Kontakte berührt, entsteht dort ein Kurzschluss mit weniger Widerstand als ein Mensch, der hintenraus den Schutzleiter in der Händ hält (warum auch immer). Die Netzteile der Pedale sind typischerweise mit relativ günstigen Flyback-Wandlern aufgebaut, haben isolierte Ausgänge und sind schon eingansseitig nicht mit Erde verbunden. 9V und Masse sind einfach die Abgriffe des Trafo an der Sekundärseite ohne Verbindung zur Primärseite, die Signalkette kommt also nichtmal in die Nähe der Netzspannung.
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Beiträge
463
Bassix
ß40.783
Mit der Netz*spannung* nicht, nein. Aber über Amp oder Konsole kommt die Verbindung zur Erde zustande. Da hängen auch die Ausgänge der Pedalboardnetzteile mit dran.
Da bin ich bei Dir. Wenn man sich elektrisieren will, braucht man nicht erst zig Mannstunden in den Bau einer schmucken Pedalbox stecken. Einfach einen schludrig verdrahteten Amp benutzen und als "Starthilfe" notfalls noch ein Bier drüberschütten. Die meisten Class-D Amps werden aber isolierte Netzteile haben, da ist man auch wieder vor solchen Breakdance-Einlagen sicher. :D
 

claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.381
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß39.454
Die meisten Class-D Amps werden aber isolierte Netzteile haben
dafür sind aber viele dieser Endstufen BTL Vollbrücken, da ist (-) NICHT potentialfrei! Wenn diese gegen Masse oder Erde geschlossen wird, ist a) die Endstufe kaputt und wenn b) Du der Leiter in der Mitte warst, dann hats auch ordentlich gefitzt.
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Beiträge
463
Bassix
ß40.783
dafür sind aber viele dieser Endstufen BTL Vollbrücken, da ist (-) NICHT potentialfrei! Wenn diese gegen Masse oder Erde geschlossen wird, ist a) die Endstufe kaputt und wenn b) Du der Leiter in der Mitte warst, dann hats auch ordentlich gefitzt.

Es ging um die Gefahr von tödlichen Stromschlägen im vorgestellten Bastelprojekt. Aber auch wenn stark OT, Endstufen kriegt man durch einen Kurzschluss kaputt.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.381
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß39.454
Es ging um die Gefahr von tödlichen Stromschlägen im vorgestellten Bastelprojekt. Aber auch wenn stark OT, Endstufen kriegt man durch einen Kurzschluss kaputt.
man kann sich auch von einer BTL Endstufe einen tödlichen Stromschlag holen. Im Normalfall kein sehr wahrscheinliches Szenario, aber wenn man eh schon mitten im Bastelprojekt ist, steigt da auch die Gefahr.
 
Bass-Fred
Bass-Fred
Well-Known Member
Beiträge
463
Bassix
ß40.783
man kann sich auch von einer BTL Endstufe einen tödlichen Stromschlag holen. Im Normalfall kein sehr wahrscheinliches Szenario, aber wenn man eh schon mitten im Bastelprojekt ist, steigt da auch die Gefahr.

Du steckst voller nützlicher Informationen. Ich vermute, Du kannst auch gleich erklären, was das mit der Pedalbox aus dem ersten Post zu tun hat.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Beiträge
9.381
Lösungen
1
Ort
CH
Bassix
ß39.454
Du steckst voller nützlicher Informationen. Ich vermute, Du kannst auch gleich erklären, was das mit der Pedalbox aus dem ersten Post zu tun hat.
nicht viel, Du hast recht, aber Du hast mit den Class D Endstufen angefangen :-)

Ich bin eh davon ausgegangen, dass der TE als Stromer weiss, was er tut. Falls ich belehrend geklungen haben sollte, war das nicht meine Absicht.

Gruss
claudio
 
Ratterbass
Ratterbass
Digitalisiert
Beiträge
3.384
Ort
H
Bassix
ß102.186
Du steckst voller nützlicher Informationen. Ich vermute, Du kannst auch gleich erklären, was das mit der Pedalbox aus dem ersten Post zu tun hat.
Wenn die Pedalkiste mit der Erde verbunden ist, und damit eventuell auch die darauf befindlichen Pedals, könnte man sich über die Verbindung zum Amp eine Brummschleife einfangen.

So, Brücke geschlagen. :bier:
 
Tobse
Tobse
Benzinkanister!
Beiträge
110
Ort
Südbaden...
Bassix
ß17.923
Genau, mir gings nicht um Stromschläge, die kann ich baulich verhindern, sondern um Vermeidung von Brummschleifen und besserer Abschirmung von Einstreuungen. Da bietet sich so ein Kasten, der nur an einer Seite offen ist, ja ziemlich an ;-)
 

Oben Unten