Pentatoniken

Freak on Bass

Active Member
Bassix
ß4.866
Wir nehmen grade beim bassunterricht unsern ersten jazzstandart durch... cantaloupe island von herbie hancock...basslinie durchgenommen und die melodie auch ging innerhalb von ein paar minuten...zum ende der stunde zeigte mir mein basslehrer dann 2 pentatoniken mit denen ich die basslinie auffrischen soll die eine ist die F moll pentatonik und die andere C# moll wenn ich mich nicht irre..und eine fehlt ja eigentlich die D moll pentatonik...und wie werd ich mit denen jetzt kreativer... zurzeit spiel ich viel mit den oktaven rum oder mach meine standart fills aber sonst bin ich verdammt unkreativ..hab auch das gefühl das in dem song garnicht viel zu drehen ist...kann das sein?
 

TimMasc

Member
Bassix
ß1.463
Moin,
ein cooler Song. Hängt mir zwar schon zu den Ohren raus, ist aber ideal um einen Einblick in den Jazz zu bekommen.
Das Stück gibt so gesehen keine klassischen 2-5-1 Verbindungen her, man kann aber durchaus "kreativ" spielen. Probier doch neben den Oktaven mal Terzen oder Quinten und spiel ein bisschen mit Akkord Arpeggios. F-, C#-, D-
Hier ein kleiner Anreiz ;-) http://www.youtube.com/watch?v=-Ww66jtqM5w
 

J.B.Ecker

Active Member
Bassix
ß4.815
Hallo!
Die Pentatoniken, mit denen man bei Cantaloupe Island spielen kann, wären eigentlich:
F-Moll-Pentatonik beim Akkord Fm7 (Takte 1-4 sowie 12-16)
Db-Dur!! Pentatonik beim Akkord Db7 (Takte 5-8D = wäre das gleiche wie Bbm-Pentatonik, nur anderer Startton.
D-Moll-Pentatonik beim Akkord Dm.

Drei spontane Ideen wie man hier die eigene Kreativität anschubsen könnte, es gibt noch viele weitere Möglichkeiten
- Rhythmus der Basslinie unverändert lassen, einzelne Töne durch andere aus der jew. Pentatonik ersetzen
- versuchen mit Hilfe der Pentatonik den Harmoniewechsel einzuleiten
- jeden 2. Takt der Basslinie den 2. Teil des Taktes mit Tönen aus der jew.Pentatonik 'verdichten'.

Vielleicht hilft es etwas.

Viele Grüsse,

 
 

Oben Unten