Phil Jones Bass Compact 4

webfreak

Member
Bassix
ß1.306
Hey,
ich bin seit gerade eben dabei, 17, und spiele im November 2 Jahre.

Wenn ich den Thread jetzt an der falschen Stelle eröffnet habe, verschiebt ihn bitte einfach :-)
Ich habe mit der SuFu nichts zu besagtem Speaker gefunden, also frage ich einfach mal die Equiptment-Kenner unter euch:

Ist die Box was brauchbares? Im Endeffekt sind es ja 4 5-Zöller in einem kompakten Gehäuse mit einer Belastbarkeit von 400W. Der Zweck wäre die PA im Proberaum ein bisschen zu unterstützen und mir gleichzeitig einen Widerstand für den Amp zu bieten.

Warum sie mich so interessiert ist die Größe, das Gewicht und die Belastbarkeit. Möchte nicht die Box schrotten wenn ich da (natürlich runtergeregelt) meinen GenzBenz Shuttle 9.2 dranhänge.

SAD oder so könnt ihr getrost streichen, eine Box von SAD ist in Planung und da bleibt dann nicht mehr viel Geld übrig. Gerade ist bei Muziker die Phil Jones in Aktion, daher eben die Frage.

Wenn Ihr mir da helfen könntet wär das sehr nett^^

LG aus Wien
 

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß46.906
ich persönlich finde die speziell, in ihrem "Genre" aber sehr gut. Phil Jones hat kürzlich seinen deutschen Vertrieb verloren, deswegen wird da wohl an der einen oder anderen Stelle abverkauft.

Phil Jones macht dann Sinn wenn man einen runden tragenden Basssound bei eher kleineren Lautstärken will. Ich benutze die Amps seit Jahren, bevorzugt bei Gigs in komplizierten akustischen Umständen. Ich bin viele Jahre mit einem Gospel Chor unterwegs gewesene mti dem wir hauptsächlich in Kirchen gespielt hatten. Ich habe alles probiert.... alles kacke! ...bis ich das erste mal einen Phil Jones dabei hatte. Unser Techniker hatte fast geweint als er durch die Kirche lief und danach zu mir kam und sagte "Du kannst Dich ruhig etwas lauter machen" :-) Die Dinger sind halt extrem präzise und ersticken jeden Mulm im Keim. Wenn der eigene Ton oder die Mukke die man spielt aber Mulm beinhalten soll, klingen die Amps/Boxen evtl. zu steril
 

webfreak

Member
Bassix
ß1.306
Wir spielen sowas:
http://www.soundcloud.com/peter-zipper/

Mulmig soll es nur werden, wenn ich auch so spiele...
Wenn die Boxen also genau das wiedergeben was ich spiele wäre das optimal. Ist allerdings auch nur für den Proberaum gedacht, um die PA zu unterstützen (damit man mich auch hört, denn die PA-Boxen sind zur Zeit nicht sonderlich bassstark). Zur Zeit läuft das über einen WTDI-Preamp an einem TC BG250-112, aber ich möchte unbeding mit meinem Genz Benz spielen :-)

Wenn die Box also nichts taugt, freu ich mich über alternativen in dem Bereich bis 300€ (ja, diese Box wird gerade um 279€ angeboten) :-P
 

wasabi 2.0

Well-Known Member
Bassix
ß46.906
oh man.... nimm Deinem Klampfer mal den Flanger weg :-)
Für solche Rock/Pop Sachen würde ich eher eine 1x12er oder etwas in der Art benutzen. Der Preis der Box ist natürlich heiß... Trotzdem kriegst Du dafür auch ne gebraute FMC 112 Classic, das würde ich in Deinem Fall eher machen.
 

webfreak

Member
Bassix
ß1.306
das lustige ist... er hat gar keinen Flanger drin. das ist der transencombo xD
Seit letzter Probe steht zum glück endlich ein Röhrentopteil im Proberaum, das ist etwas dezenter denke ich.

Die FMC 112 Classic kann aber grad mal 200 Watt ab... meine sorge ist dass, wenn ich da mit meinem 900-Watt Monster im Miniformat reinfahre, die speaker den geist aufgeben.
Das einzige was ich gesehen habe ist eine SWR Workingman 2x12 mit 250W, aber auch da hab ich die Sorge, dass mir die Speaker eingehen bei meinem Amp (900 Watt sind einfach richtig viel, sind an 8 Ohm immer noch 600W...)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kong

R.I.P., Mikki
Ich habe an einem GenzBenz GBE 1200 (1200 Watt @ 2 Ohm, 1000 Watt @ 4 Ohm, 550 Watt @ 8 Ohm) eben diese SWR 212'' betrieben. Man muss einfach etwas die Ohren aufmachen und vorsichtig mit der Lautstärkeregelung sein. Man hört es rechtzeitig, wenn die Boxen anfangen, zu kotzen.

Ja, die Lautsprecher der Workinghman 212'' leben heute noch.

BTW., der Shuttle 9.2 kann an 8 Ohm noch 500 Watt. Daran kann man eine 212'' mit 300 Watt schon betreiben - wenn man etwas vorsichtig ist.

Das bedeutet: Klangregelung am Bass nicht alles auf voll Boost, so dass Du das mit dem Amp regelst. Dann am Amp so viel Bass, bis es reicht, Mitten bis der Sound stimmt, Höhen nach Geschmack. Dann die Lautstärke so weit aufziehen, bis es im Bandmix reicht.

Das Interessante an der Sache ist, dass bei dem menschlichen Hörapparat konformen Lautstärken vielleicht 100 - 150 Watt an die Speaker geliefert werden. Der Rest der Leistung ist dann für das da, was der Bassist "Headroom" nennt. Und solche sehr kurzen Pegelspitzen kann ein anständig designter Speaker normalerweise ab.
 

webfreak

Member
Bassix
ß1.306
Ja so ein GBE1200 wär was tolles, wär er nicht so teuer xD

Jup hab mich geirrt, sind wirklich "nur" 500.
Zur Zeit läufts halt (mit dem Master auf dem niedrigsten was geht) an dem Kustom Stack, das im Flohmarkt drin ist.
Ich werde die 212er einfach ausprobieren wenn ich von 11. bis 14. in Berlin bin. der 12er Sound gefällt mir ja grundsätzlich recht gut :-)
 

Kong

R.I.P., Mikki
Du findest bestimmt was passendes für den Amp.

Hier poste ich Dir mal nen Link zu der "Lagerware" von FMC. Die Boxen von Hans Struck sind hier im Forum äusserst beliebt, und es wären gerade 2 Stck 212''.Boxen zu haben. Das ist aus dem Grund schon interessant, da ansonsten recht üppige Lieferzeiten auftreten. Allerdings liegen die 212''.Boxen bei 650,-- bzw. 690.-- Euro. Aber man findet auch öfters mal was Gebrauchtes hier im Flohmarkt.

http://fmc-audio.jimdo.com/lagerware/

Noch nen Tip: Viele Leute spielen zu kleineren Anlässen oder im Proberaum eine 12''-Box, wenn es zu grösseren Venues kommt, nimmt man eine zweite Box mit. Es sind ein paar 112''-Boxen von FMC als Lagerware im Angebot, und auch die können ohne weiteres 300 Watt ab. Hans gibt die Leistung der Boxen sehr konservativ an.

Man könnte also erst mal eine 112'' anschaffen, etwas Geld ansparen und dann eine zweite, dazu passende Box anschaffen.

Grundsätzlich: Ruf doch Hans Struck mal an. Er steht den Interessenten gerne und ausführlich mit Rat und Tat zur Seite. Falls Du Dich für eine solche Lösung interessierst.

Hier ein Link zum Flohmarkt. Zwar ist sie gerade reserviert, wenn ich aber ein leichtes, modulares Rig aufbauen würde, wäre so was auf meinem Schirm.

https://www.bassic.de/threads/on-hold-jetzt-nur-noch-eine-fmc-112-neo.14844578/
 

webfreak

Member
Bassix
ß1.306
Irgendwann sicher. Muss aber ja auch finanziell passen.

Für Gigs und ähnliches baut mir M7 eine 1x12 mit 4x8 in einem Gehäuse, gerade so groß dass man damit noch durch den öffentlichen Verkehr kommt (Räder, Trolleygriff inkl) . Also da habe ich dann keinen Bedarf mehr, ich denke das Ding wird mich umblasen.
Mein Gedanke geht mehr in die Richtung einfach nur einen Widerstand für den Amp und ein bisschen Unterstützung für die PA zu vereinen. Da ist eine 212 von FMC überdimensioniert und auch nicht wirklich leistbar, da mich die SAD-Box 50% dessen kostet was ich vergangenen Monat so verdient habe ;-)

FMC hab ich also für später irgendwann mal auf dem Schirm, aber 3-4 Monate warten für eine Box ist mir dann doch zu lang. Auf die E-Mail vor ein paar Monaten bekam ich keine Antwort, anrufen ging bei den Telefonzeiten nicht (bin halt Schüler und habe zwischen 10 und 14 Uhr Unterricht) also macht Marc das Geschäft.

Ich fasse nochmal zusammen:
Ich suche eine leistbare 112 oder 212, die meinen Amp halbwegs verkraftet und eigentlich nur als Unterstützung im Proberaum steht. Die Eden EX112 mit 8 Ohm ist ja leider nicht zu bekommen derzeit...
 

webfreak

Member
Bassix
ß1.306
Ja, mal sehen, wenn die Box nach was klingt wär sie sicher mal interessant. Danke :-)

Werd mir zuerst mal die SWR-Box in Berlin ansehen. Ist ja nicht mehr so lange hin und die 2 bis 3 Proben bis dahin kann ich auch mit dem jetzigen Setup für den Proberaum spielen (WTDI an Pa und in BG250er Combo rein. Klingt ein bisschen komisch aber der Sound ist gut).
 

webfreak

Member
Bassix
ß1.306
Stimmt auch wieder.

Ist immer ein Kreuz mit dem Geld... Die Bandkollegen wollen den neuen Amp hören. :-)

Danke nochmal für den Rat, werd die Hartke im Auge behalten, sollte aus der SWR nichts werden.
 

Gilgamesch

Active Member
Bassix
ß2.436
Kenne die Box zwar nicht, aber ich kann zumindest zum Amp was sagen:
Beim Betrieb an kleinen/"schwachen" Boxen brauchst du dir beim Shuttle eigentlich keine Sorgen machen. Habe meinen Shuttle 9.0 lange an 2 EX110 betrieben und bei leiseren Angelegenheiten auch nur eine davon verwendet. Solange du ein wenig auf deine Ohren hörst (und den Amp nicht wie ein Irrer bis zum Anschlag aufdrehst), ist das überhaupt kein Problem. :-)

Die Shuttles haben auch den Vorteil eines eingebauten Hi-Pass-Filters, d.h. sie schneiden die nicht wirklich hörbaren Frequenzen unterhalb von ~30Hz fast komplett ab, was die Speaker wirklich schont. Kann man auch gut im Direktvergleich mit anderen Amps testen: Bei höherer & gleicher bzw. gleich empfundener Lautstärke bewegen sich die Speaker beim Shuttle noch kaum sichtbar, während sie bei anderen "normalen" Amps (u.a. getestet mit Markbass LMII & Aguilar TH500) da schon fast aus der Box hüpfen vor lauter (unnötigem) Hub.
 

webfreak

Member
Bassix
ß1.306
Danke Gilgamesch, ist auf jeden Fall gut zu wissen, das mit dem Highpass. Und auf meine Ohren achte ich ja :-)

Kannst du vielleicht noch was zu den EX110 sagen?

EDIT:
Wenn jemand was zur Ashdown MAG 212 sagen könnte wär das auch ganz nett :-)
 

Gilgamesch

Active Member
Bassix
ß2.436
Zu den EX110 hab ich in nem anderen Thread vor ner Weile schon mal was geschrieben: Link
Sind ganz nette kleine Böxlein, aber Tiefbasswunder darfst du natürlich nicht erwarten. ;-)

Von den MAGs kenn ich nur die (älteren) 4x10" und 1x15", die fand ich damals ziemlich übel. Hab die Boxen als mulmig, undifferenziert & belegt in Erinnerung. Kann natürlich je nach Musikrichtung/Geschmack evtl. gefallen, mein Fall war's definitiv nicht. Ist aber schon ein paar Jahre her und die aktuelle Serie sieht zumindest optisch anders aus...vielleicht hat sich beim Innenleben/Klang ja auch was getan. Und die 2x12" im Speziellen kann ich natürlich auch nicht beurteilen.
 

tiefesB

même-bas
Bassix
ß19.401
Für Gigs und ähnliches baut mir M7 eine 1x12 mit 4x8 in einem Gehäuse, gerade so groß dass man damit noch durch den öffentlichen Verkehr kommt (Räder, Trolleygriff inkl) . Also da habe ich dann keinen Bedarf mehr, ich denke das Ding wird mich umblasen.
DAS interessiert mich aber auch. Müsste doch jetzt fertig sein. Mach mal einen Thread dazu auf, bitte :-)
 

Dschernges

Bahn frei, Abbelbrei!!!
Bassix
ß16.962
Möchte mal das Ding wieder hochholen, nachdem ich auf Phil Jones umgestiegen bin.
Vielleicht gibt es ja noch Andere, die hier ihre Erfahrungen teilen möchten oder die es einfach interessiert.

Habe bei muziker.de ein PJ D-600 Digiamp und bei
Thomann eine C4 gekauft.

Warte jetzt noch auf die Lieferung einer C8.

Bin gespannt aufs testen und auf den Einsatz in Probe und bei Auftritten.
Ich werde jeweils berichten...
 
Oben Unten