Phil Jones BG 800 Roadcase

musicman5
musicman5
Well-Known Member
Bassix
ß39.541
Konnte irgendwer mal dieses Teil hier testen ??
 

Anhänge

  • D6CC4CB5-1405-4F0A-9486-6D371D135347.jpeg
    D6CC4CB5-1405-4F0A-9486-6D371D135347.jpeg
    69,4 KB · Aufrufe: 42
Chris85
Chris85
Well-Known Member
Bassix
ß16.139
Der lacht mich auch immer mal wieder an - aber leider zu schwer....xx( Das Konzept in Leichtbau wäre echt klasse!
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Bassix
ß94.735
Der lacht mich auch immer mal wieder an - aber leider zu schwer....xx( Das Konzept in Leichtbau wäre echt klasse!
Ist zwar schon als Sackkarre konzipiert, aber in dieser Gewichtsklasse und aufwärts sind 4 Lenkrollen, davon 2 feststellbar m.E. Pflicht. Vor allem, da es ja wohl vorwiegend ältere Semester, gerne auch "mit Rücken" sind, die über die erforderliche Finanzpower verfügen, um sich solche Combos leisten zu können.
 
musicman5
musicman5
Well-Known Member
Bassix
ß39.541
Das passt ja. Ich bin alt und habe Rücken ( das ist noch das harmlosere)
Da das Teil mich aber so sehr interessiert werd ich mal zuschlagen.
Falls es gar nicht zu händeln ist kann es ja einer mit guter Konstitution aus dem Forum kaufen. 😜
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß57.316
Ist zwar schon als Sackkarre konzipiert, aber in dieser Gewichtsklasse und aufwärts sind 4 Lenkrollen, davon 2 feststellbar m.E. Pflicht. Vor allem, da es ja wohl vorwiegend ältere Semester, gerne auch "mit Rücken" sind, die über die erforderliche Finanzpower verfügen, um sich solche Combos leisten zu können.

Das ziemlich mächtige Gerät, immerhin einen knappen Meter hoch!, wiegt doch nur runde 35kg.
Und die lassen sich obendrein noch gut rollern.
 
Zuletzt bearbeitet:
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß57.316
Lt. Webseite sind's 38,5kg. Aber warum rollern/tragen wenn man es mit 4 Rollen auch ganz ohne Traglast schieben könnte ?

Stimmt, es scheinen doch ein paar Kilo mehr zu sein. Aber ich finde es eigentlich noch immer wenig für eine so grosse Anlage.

Vier Rollen finde ich weniger ideal. Das wird doch schnell einmal kippelig könnte ich mir vorstellen.
Aber wer weiss, ich habe so ein Teil noch nie gesehen geschweige denn gerollert.
 
TheBass
TheBass
Well-Known Member
Bassix
ß94.735
Vier Rollen finde ich weniger ideal. Das wird doch schnell einmal kippelig könnte ich mir vorstellen.
Kein Problem. Das geht prima. Bei mir sind mittlerweile alle Boxen und Combos "verrollert". Erleichtert den Transport ganz ungemein und hätte ich viel früher machen sollen. Auf die Boxen kann man auch noch anderen Kram oben drauf laden. Dazu den Vorteil auf der Bühne Alles schnell mal verschieben zu können. Die akustische Entkopplung der Box zum Bühnenboden hat man auch noch. Insgesamt nur Vorteile.
 
musicman5
musicman5
Well-Known Member
Bassix
ß39.541
OK. Dann mal zu Rollbrettern.:rolleyes: Du hast aber recht. Habe gerade eben mein drittes installiert. Verkabeln und Positionieren im engen Proberaum und auch auf der Bühne ist einfach easy. Nie mehr ohne Rollbrett.
 
claudio
claudio
Well-Known Member
Bassix
ß59.725
Ciao @deeptone
Vier Rollen finde ich weniger ideal. Das wird doch schnell einmal kippelig könnte ich mir vorstellen.
ne, wenns richtig gemacht ist, ist da nix kippelig. An Openairs wird öfter verlangt, dass man seine Racks/Amp-Boxentürme auf Rollbretter stellt (ich habe zwei eigene) und mit Gurten verzurrt, um Umbauzeiten so kurz wie möglich zu halten. Für mich wichtig ist aber, dass man mindestens zwei Rollen bremsen kann, damit im Backstage das Zeug nicht aus Versehen davon rollt. Die Bühnen sind idR. eben genug, dass das nicht passiert.

Gruss
claudio
 
deeptone
deeptone
Well-Known Member
Bassix
ß57.316
Na, wenn ihr das schreibt dann muss ich euch das glauben.
Ihr habt da sicher mehr Erfahrung als ich. Meine Eden D XLT Boxen haben ja ebenfalls 4 Rollen und es stimmt, das lässt sich schon prima bewegen.

Die Dinger stehen schon so lange in einem Raum, ich weiss schon gar nicht mehr wie sich das ganze bewegen lässt ;-)
 
musicman5
musicman5
Well-Known Member
Bassix
ß39.541
Hab den „ Kofferamp“ schon Freitag abgeholt und gleich gestern die erste Bandprobe mit der sehr lauten Coverband.
Sehr beeindruckend die Leistung.
In den Höhen sehr klar und offen, halt PJ typisch. Tolle Hörbarkeit direkt vor der Box wegen den beiden oberen schrägen Speakern.
Der Hammer sind aber der Druck und die Bässe. Das Gehäuse hat ja ein fettes Volumen, die seitlichen Reflexöffnungen über die gesamte Höhe und rückseitig unten im Bereich der Rollen nochmals 2 lange Reflexröhren. Wirklich beeindruckend und natürlich easy zu handeln. Hinstellen, Stecker rein, fertig.

Ich hab ja schon jahrelang nach dem Teil geschaut aber es gab halt nie einen zu kaufen. Deshalb hab ich auch sofort zugeschlagen und 1500€ waren fair.
Der Verkäufer hat das Teil alleine aus seinem Auto in meines getragen. Ein fitter Enddreissiger.
Ich spiele in 3 Bands, natürlich haben alle Proberäume Treppen. Musste also schon den Nachbarn bitten mir zu helfen. Aufgrund meiner kaputten Schultern geht da tragemäßig nur wirklich gaaaaanz leicht.
Werde mich wohl wieder trennen von dem „Koffermonster“. Schade.
 
musicman5
musicman5
Well-Known Member
Bassix
ß39.541
Übrigens, zu meiner Ehrenrettung, ich war ja nicht immer so ein Weichei, früher habe ich hier solche Sachen alleine im Proberaum und auf der Bühne auf und abgebaut. Die Teile waren auch nicht leichter.
 

Anhänge

  • 9A707E9E-CAA0-42EA-B75A-B137C9F76BF4.jpeg
    9A707E9E-CAA0-42EA-B75A-B137C9F76BF4.jpeg
    67,8 KB · Aufrufe: 44
musicman5
musicman5
Well-Known Member
Bassix
ß39.541
Das war keine Bassanlage sondern ein Bassmonster. Unfassbar. Man beachte die 2 Kanthölzer unter dem Rollbrett.
 
 

Oben Unten