Pickups und der Widerstand

Funk.Joker

Funkt hier so rum...
Bassix
ß13.034
Mal eine kurze Frage:

Was sagt die Ohmzahl über einen Singlecoil aus? Wie wirkt sich eine höhere Zahl auf den Sound aus? zB habe ich welche gesehen mit 7,4k und manche mit 8k oder mehr.

Merzi :-)
 

Flobert

Sunn-Child
Erstmal nix.

Wenn alle Pickups mit einem gleichen Drahtquerschnitt gewickelt worden wären, dann ist´s so:
Größerer Widerstand - größere Windungszahl->größere Induktivität-> Mehr Output. (Hier ist der Dauermagnet mal nicht mit einbezogen)
Nachdem man als User/Kunde nicht weiß was genutzt worden ist, lässt sich deshalb nur sehr schwer daraufschließen wie a) der Pickup klingt und ob b) Pickup A lauter als Pickup B ist.

Lass dich also bitte nicht auf den ersten Blick vom Gleichstromwiderstand blenden.
 

Funk.Joker

Funkt hier so rum...
Bassix
ß13.034
Edit: Also heisst es, dass 7,4k bei Drahtdicke x und Windungszahl y nicht so klingen wie 7,4k bei Drahtdicke a und Wicklungszahl b, richtig? Wie ist die Induktivität denn hier definiert? Es steckt also nicht nur der Widerstand drin?

Edit 2: Achso ok, natürlich steckt nur die Windungszahl zum Qudrat und Rm drin. Also kommt es natürlich quasi nur auf die benötigten Windungen an um auf den gegebenen Widerstand zu kommen.

Alles klärchen :D
 
 

Oben Unten