Plane Basskauf, worauf achten?

Roadkiller

New Member
Bassix
ß0
Hi,
ich habe mich nach langem hin und her dafür entschieden mit dem Bass zu spielen.
Habe ne kurze weile Gitarre ausprobiert und schon Spaß an der Sache.
Ich will mir halt ein E-Bass zulegen um Musik im Metal-Bereich zu machen.
Zur verfügung stehen mir 300-350?.
Worauf muss ich nun explizit achten, wenn ich in den Laden gehe um mir ein Bass zu kaufen?
Auf welche Merkmale muss ich Rücksicht nehmen?
Ein 4 Saiter würde mir reichen. (glauib ich[ooo])
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Oh Gott - es gibt zig tausend Kriterien an dem man sich seinen Bass aussuchen kann.
Aber der Reihe nach: du bist ja Anfänger oder willst halt mit dem Bass spielen beginnen - daher sollte ein Einsteigerbass mittlerer
Qualität her. Zu Empfehlen sind in der Preisklasse bestimmt Yamaha oder Ibanez Bässe. Viersaiter gibt´s da zu fairen Angeboten.
Greif besser zu solchen Marken als zu irgendwelchen No Name Bässen oder Kopien irgendwelcher Edelbässe.
Dann probier am besten im Laden aus ob Dir der Bass gut liegt, d.h. ob Du ihn "griffig" findest, Gewicht in Ordnung ist wie er so tönt - laß Dich beraten und probier ruhig auf verschiedenen Anlagen!
Die Verarbeitung ist bei den o.g. Marken meist in Ordnung und das Geld wert. Ansonsten solltest Du Dich mit dem Bass wohlfühlen, den Du Dir letztendlich aussuchst. Na dann viel Spaß beim bassen [;-)]
 

Mac Master

New Member
Bassix
ß210
Naja, haste auch noch Geld für nen Verstärker? Weil ohne Verstärker macht Bass spielen keinen Spass. Und mit 300 Euro ist nicht allzuviel drin...aber für nen Anfänger reichts. Ich glaub mein erstes Set hat auch so viel gekostet.
Also en paar Tipps für den Kauf:

Ich würde erstmal Yamaha-Bässe ausprobieren,die sind am Anfang sehr zu empfehlen,weil günstig und dünner Hals (falls du kleinere Hände hast). Das ist dann auch schon ein Punkt: Du solltest schauen,ob der Bass gut in der Hand liegt und ob du gut um den Hals kommst.
Ansonsten halt einfach noch schauen,welcher dir am vom Sound her am besten gefällt,obwohl du da Anfangs nicht so viel erwarten darfst.

Und: 4 Saiter reicht für den Anfang.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roadkiller

New Member
Bassix
ß0
Also das wichtigste ist mir der Bass,
ich habe keinen Proberaum, das heißt ich kann nur in meinem Zimmer spielen, von daher muss der Vverstärker nicht sehr laut sein, muss nur vernünftig klingen.
Also Yamaha oder Ibanez, gut, was muss ich bei der Technik so beachten?
Also bei den "Features" (mir fällt kein wort dafür ein[:-)])
Wie heißen die Bass-Serien der Anbieter, die ganz gut sind?
Soundgear soll ja in Ordnung sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Slapmaster T

New Member
Bassix
ß258
Hi,
Ich würde mir den Bass kaufen, der mir persönlich am besten in der Hand (in den Fingern) liegt. Auch bei einem Buged von 300-350 ? (Euro) bekommt man manchmal schon ganz gute Angebote.
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Also da gäbs zum Beispiel den Ibanez GSR 200 (um 300 Euro) oder den Ibanez SRX 300 (um 350 Euro) das sind sehr vernünftige Bässe für das Geld und sind prima zu bespielen. Ich spiele selbst auch einen Soundgear, der zwar schon einiges mehr gekostet hat, aber von den Merkmalen (dünner Hals, Techniken) sich nicht sonderlich groß unterscheidet. Und die DInger sind echt spitze.
Aber meine Favoriten wären die beiden, die ich Dir eben genannt hab.
Ich hoffe das hilft [;-)]
 

Roadkiller

New Member
Bassix
ß0
Danke für die Tipps!!
Werde demnächst mal schauen ob ich die Teile im Musikladen finde.
Wieviel sollte eurer Meinung nach ein kleiner Übungsverstärker kosten?
 

Tonne

Member
Bassix
ß200
Kommt darauf an wieviel Watt er haben soll. Für zuhause sollten aber 20 oder 30 Watt locker reichen.
Ich schätze mal AMps in der Größe kosten irgendwas zwischen 100 und 200 Euro.

Es gibt aber auch Startersets für Anfänger wo Bass, Verstärker, Gurt, Plectren und Übungsmaterial zusammen in einem Paket ist.

Ich glaube Yamaha bietet sowas an. Kosten auch um die 300 Euro.

Am besten Du fragst mal im Musikladen nach oder guckst im Internet unter www.thomann.de Da kann man sich ja erstmal alles ansehen.
 

Doorslammer

Active Member
Bassix
ß353
Jup, den GSR 200 kann ich sehr empfehlen, ich fange
auch gerade mit so einem an! Habe für ein ganzes Set
(Ibanez bietet "Jumpsets an, mit Bass, Amp, Plecs etc..)
550.- SFR bezahlt, das macht dann zwischen 350 und 400 ?
Aber der Verstärker haut einem nicht gerade um, zum üben
reichts aber!
 

Roadkiller

New Member
Bassix
ß0
jo die gsr 200 scheint nett zu sein, für 350 flocken hab ichs im netz gesehen, schaue mir das gerät auf jeden fall mal im laden an.
 

draht vader

New Member
Bassix
ß274
Schau dir auf jeden Fall mal die RBX Serie von Yamaha an. Ich spiele selber den RBX370A und bin so überzeugt von diesem Teil, dass ich nicht müde werde es jedem weiter zu empfehlen. Das ist auch ein sogenanntes Einstiegsmodell, obwohl mir die Bezeichnung Zahnscherzen bereitet. Denn vom Klang und der Verarbeitung spielt er so manches Gerät an die Wand die wesentlich teurer sind. Und ausserdem guckst du hier: http://www.musicstorekoeln.de/german/index.htm da gibts das Teil gerade für ? 222,00 im Angebot, mit der aktiven Elektronik! Also am besten mal testen ;-)

So long
 

imkontect

New Member
Bassix
ß240
sagt mal was ist denn mit der yamaha bb n4(5) serie? ist die auch zu empfehlen oder gibs die überhaupt noch? ich bin selber auch einsteiger und hab so die gleichen probs mir einen bass zuzulegen..
 

imkontect

New Member
Bassix
ß240
ich habe mal bei musik-produktiv geguckt. 2000 hatten die den da aber ich weiß nich wies jetzt aussieht.. also wenn der empfehlenswert ist .. und besonders teuer is der ja auch nich^^
dann mal danke an Elektrolurch ;-)
 

Oben