PlugIn Tipp "TDR Nova" dynamischer 4-Band EQ

tommy_eckel

Member
Bassix
ß1.560
Hallo zusammen,

die Tage hatte ich einen Artikel von Bonedo.de zum Thema "Dynamische EQs als Geheimwaffe beim Mischen" gelesen. Kurz entschlossen habe ich "TDR nova" für meine DAW (MAC + GarageBand) das passende AU-PlugIn installiert und dann im Master ausprobiert.
Sehr hilfreich zur Orientierung finde ich das hier: "Notennamen und Frequenzen".
Hifi-Sound klappte auf Anhieb, obwohl ich mal gerade an der Oberfläche des Tools gekratzt habe 😉
TDR nova liegt neben AU auch in VST und AAX vor :great:
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß16.519
Ciao,

ja, das Plugin ist sehr gut, aber ziemlich heavy auf der CPU. Wenn man es einsetzt, sollte man wenn möglich die betroffenen Spuren mit dem dynamischen EQ direkt oder in separaten aux Spuren bouncen, bevor man mit weiteren Spielereien weitermacht.

Gruss
claudio
 

claudio

Well-Known Member
Bassix
ß16.519
Ciao @tommy_eckel

oder, falls Du Logic nutzt, kannst Du rechenintensive Spuren freezen, so lange Du sie nicht bearbeitest, das ist ja eigentlich ein temporärer bounce in place. Mein kleiner Trick ist, dass ich bei schweren Plugins die nackte Spur in einen Spurstapel lege, diese schweren Plugins anwende und dann einfriere. Auf dem Stapel kann ich dann weitere Plugins und später Automation nach belieben anwenden, ohne dass ich die CPU mit diesen Plugins unnötig belasten muss. Es kommt halt darauf an, wie viele Spuren man im Projekt hat, man kann aber mit Softsynths und Plugins jede moderne CPU in die Knie zwingen :-P, während die Sample Player dann das RAM aufbrauchen.

Aber wie gesagt, das Plugin ist steil, gratis und ohne versteckte Werbung oder Subscription! Guter Tipp :great:

Gruss
claudio
 
 

Oben Unten