Polyurethan Lack & Aceton?

Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.612
Da kauft man sich ein schönes, gebrauchtes, schon gespieltes Instrument wo man weiß, ja es hat einige Macken aber sonst is alles OK. Klingt ja ganz gut oder?

Ich hab das, wie einige von euch sicher wissen die Tage mal bei nem Japan-Fender Jazz Bass gemacht und bin absolut begeistert von dem Teil.

Rein optisch hat das Ding aber ein paar Macken, die mich stören.
Einder der Vorbesitzer hatte anscheinend irgendeine Art von psychischem Problem und musste den Lefty auf Rechtshänder umbauen - die Folge davon sind ein echt unschönes (irgendwie schwarz verkrustetes) Loch am unteren Korpushorn und eines an der Zarge in der Nähe des richtigen Gurtpins.

Ist jetz nichts tragisches und den Klang beeinflusst es nie und nimmer, aber ich schau halt ständig drauf

Deswegen war meine Überlegung die Löcher mit Goliath Knetholz (Ahorn Birke Fichte) zuzuschichten - das würde fast genau den Ton der Pearl White Lackierung treffen.
Allerdings steht das als lösungsmittel für die Knetmasse Aceton auf dem Döschen, weswegen ich jetz Angst hab, mir an diesen Stellen den Lack abzulösen, wenn das Zeug aushärtet.

Nach eingängigen Recherchen habe ich nichts wirklich eindeutiges dazu gefunden welche Lackart hier bei Japanern verwendet wird.
Cadfeal (gleicher wie hier bei uns?) hat im Musiker-Board dazu geschrieben es würde Polyurethan Lack sein.
Ich kann dazu nur sagen, er hat schon einige Risse und splittert bei den Dings und Dongs und dort wo Schraubverbindungen ansetzen, vielleicht ist das ne Hilfe.

Weiß hierzu jemand etwas genaueres?
Wie verhält sich das mit Aceton und solchen Lacken?
Muss ich Angst haben dass sich bei mir dann die Lackschicht abhebt?
 
G

Gast1706

Guest
Aceton und Lack bzw. Kunstostoffe sind chemisch gesehen sehr dicke Freunde. Angenommen das mit PU-Lack stimmt, dann kann Aceton das mühelos auflösen. Allerdings ist in Knethols sicher nur eine geringe Menge enthalten und andereseits dient dieses Aceton schon als Lösungsmittel.

Abheben wird sich da nichts, dafür ist das viel zu wenig Aceton, du willst ja den Bass nicht in dem Zeug baden.
 
Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.612
Danke für die einstweiligen Antworten, wie gesagt ich bin mir leider nicht hundertprozentig sicher welcher Lack es ist.
Nitro-Lacke splittern soweit ich weiß leichter als PU-Lacke, die Frage ist jetzt nur was man unter Splittern versteht. denn der Lack hat schon zahlreiche Risse, wirlich abgegangen ist aber nichts bis jetzt.

Deswegen hab ich leider auch keinen Farbsplitter zum Testen.

Baden will ich ihn natürlich nicht, oder in der Paste einbalsamieren, ich mache mir nur Sorgen, dass ich zwar das Loch zukleistern kann dann aber drumherum der Lack wegblättert - Das allein wär ja nicht so schlimm aber dann hab ich ein Pearl-White zugekleistertes Loch und drumrum nacktes Holz, auch nicht so toll...

Die Frage ist halt wirklich wie wenig Aceton da nun drin ist, benebelt wird man schon von dem Zeug ^^




 
G

Gast1706

Guest
Was denn Aceton riecht doch gut ;-) Also wenn das eine Paste ist, dann wird das nicht viel sein.
 
Nymi

Nymi

Friesischer GK-Missionar
Teste doch einfach unterm Pickguard. Wenn es tatsächlich den Lack angreift, sieht man es anschließend wenigstens nicht.

 
Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.612
Zitat:Original erstellt von: Nymi

Teste doch einfach unterm Pickguard. Wenn es tatsächlich den Lack angreift, sieht man es anschließend wenigstens nicht.
Hmm, das is keine schlechte Idee
aber ich glaube beim Eletronikfach ist es weniger auffällig, das werd ich sicher nie abschrauben und ohne spielen ^^
 
orgeloli

orgeloli

bastelbassicer
Nimm doch statt Knetholz einfach Hertwachs!
Das enthält keine Lösungsmittel.
Den richtigen Farbton suchen, mit der Lötspitze ran und in das Loch tropfen lassen.
Mit dem Messer schön bündig schneiden fertig.

OLI
 
Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.612
öhm meinst du Hartwachs?
hab ich bis jetzt nicht in nem ähnlichen Farbton gefunden, aber mit dem Knetholz das dürfte funktionieren
den Lack hat's bis jetzt nicht abgelöst beim E-Fach
werd dann morgen mal die Löcher zukleistern und mit ner Polierfeile ran gehn
 
Lynx Krueger

Lynx Krueger

Linksbasser
Bassix
ß19.612
habs jetz mit dem Knetholz gemacht und es schaut garnicht so schlecht aus
wenn man nicht weiß dass es zugekleistert ist, siehts aus wie eine leicht matte Stellöe im Lack, eventuell kann man da noch bisschen was polieren
Wenns wieder rausbröselt kann ichs ja immer noch mit Hartwachs versuchen...
derweil bin ich aber zufrieden - danke für die Tipps
 
 

Oben Unten