Preci-Body Nachbau

Dieses Thema im Forum "Bassbau" wurde erstellt von Groovy McBass, 4. Dezember 2016.

  1. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    Hallo liebe Bassbauer-Gemeinde!

    Ich spiele mit dem Gedanken, meinen alten Harley Benton P Style etwas aufzumotzen.
    Konkret: Der Body besteht aus geprestem Span und ist demnach nur bedingt für musikalische Zwecke geeignet.

    Update: Der Korpus ist höchstwahrscheinlich doch keine Spanplatte, aber nichts desto trotz gefällt mir der Klang nicht und das führe ich auch auf den Body zurück. Dass da eine fingerdicke Schicht Lack drauf ist, kommt dem Schwingverhalten sicher nicht zu Gute. ;-)

    Von den PUs und der Elektronik (die ich schonmal notdürftig gelötet habe) ganz zu schweigen.
    Der Hals scheint mir recht ok.
    Deshalb möchte ich den Body mit allen darin verbauten Teilen durch hochwertige Exemplare ersetzen.

    Ich würde auch gerne den Body roh von Bassparts anfertigen lassen. Als Material schwebt mir Esche vor, weil ich den punchigen Knurr sehr gerne mag.

    Fragen:
    1. Body roh in den Konturen anfertigen lassen oder kaufen: Sind die Halsmaße von Harley Benton original diese von Fender?
    2. Rohe Planke besorgen und alle Fräsungen selbst erledigen? Dafür benötige ich aber so etwas wie Schablonen. Wo bekommt man solche Baupläne her? Würde auch meine erste Frage beantworten.

    Hinweise: Ich kann die Werkstatt meines Schwiegervaters in spe (Tischlermeister) mit benutzen. Die meisten Geräte dürften also vorhanden sein.

    Was meint ihr? Könnt ihr mir Anfängertipps geben?

    Danke schon einmal dafür! :great:
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2016
  2. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß227.996
    Mal ganz ehrlich: auch wenn der Hals des HB ok sein mag, soooo toll, dass es sich lohnt, einen Korpus anfertigen zu lassen ist er nun auch wieder nicht. Aber schau mal bei www.gitarre-bestellen.de. Wenn die Halstasche nicht passt, kannst Du sie ja anpassen.

    Aber:
    Und so schwierig ist es ebenfalls nicht, einen Korpus passend zum Hals selbst zu fertigen. Ganz besonders, wenn man eine Tischlerwerkstatt nutzen kann.

    An Deiner Stelle würde ich das rohe Holz kaufen. Z.B. bei Holzkarle oder bei Espen. Schablonen kann man bei www.gitabou.de kaufen oder aber in den Ressourcen von www.gitarrebassbau.de stöbern. Das Forum und das Schwesterforum www.gearbuilder.de sind übrigens eine Fundgrube auch für beispielhafte Bauten und ein Quelle für Hilfestellung.
     
  3. Tom Sofa

    Tom Sofa Masterpussy

    Bassix:
    ß17.571
    ne, zumindest bei den beton-bässen, die ich in der hand hatte, waren die maße anders.

    du suchst so etwas: http://www.ebay.de/sch/sis.html?_nk...r&_itemId=111967549974&_trksid=p2047675.m4099

    ich würde mir einen anständigen korpus und einen geilen hals kaufen und den benton wie er ist lassen.

    schau mal in richtung amiland, ich habe mir vor einer weile alle möglichen teile (u.a. mighty mite, warmoth, fender) dort zusammen gekauft, das hat sich echt gelohnt
     
    Michiagi gefällt das.
  4. bassilisk

    bassilisk Präzisionsparker

    Bassix:
    ß6.239
    Genau so ging's bei mir auch los....
    Willkommen im Club! :bier:
    Bei mir ist inzwischen nur noch die Bridge original... und die wird auch bald getauscht.

    Tolles Hobby ohne Boden :D
     
    Stampy gefällt das.
  5. beate

    beate Bassteltante

    Bassix:
    ß227.996
    Das Ding solle wohl am besten einen Reverse T-Bird-Body bekommen... frei nach The Ox.
     
    orgeloli gefällt das.
  6. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    Danke schon einmal für die vielen Anregungen. Ich werde mir erst einmal so einen Bauplan besorgen und dann weiter planen, was für Holz und woher.
    Sicher gibt es hier und da ein kleines Update von meiner Seite.
    Nun ja, so krass wollte ich erstmal nicht starten. Lieber bei den Bassics anfangen. ;-) Ich bin davon abgesehen auch kein T-bird-Fan.

    "Wir werden sehen.", sprach der Blinde. Ich schaue, wo mich die Sache hinträgt. Bei dem HB kann ich auch nichts falsch machen. Ich dachte nur, ich probiere mich mal aus, bevor ich das Teil einfach so auf den Sperrmüll schmeiße. Ich bin nicht mal gewillt, dieses Stück Holz jemandem zum Üben zu geben. Die leidvolle Erfahrung möchte ich jedem ersparen.

    Grüße
     
    SirBassplayer und bassilisk gefällt das.
  7. Separate Reality

    Separate Reality Not all those who wander are lost

    Bassix:
    ß9.542
    Ich rate dir auch, das einfach selbst zu machen, vor allem wenn dein Quasi-Schwiegervater Tischler ist!

    Bezüglich der Baupläne kannst du auch einfach mit selbstgemachten Schablonen arbeiten. Beispielsweise die Bodykontur vom HB auf ein Sperrholzbrett übertragen, mit der Stich- oder besser Bandsäge aussägen und dann kümmerst du dich schön um die Rundungen, damit die Kurven keine "Knicke" drin haben. Dann die Schablone aufs neue Korpusholz und mit Fräser mit schaftseitigem Anlaufkugellager bündig fräsen. Fürs E-Fach und die Halstasche kannst du dann auch den vorhandenen Korpus als 1:1-Vorlage verwenden - Sperrholz drauf, Loch reinbohren und dann ausgehend von dem Loch mit dem Bündigfräser mit unten liegendem Anlaufkugellager arbeiten. So ginge es jedenfalls mit der Oberfräse.

    Und wunder dich nicht wenn du irgendwann feststellst, dass du Blut geleckt hast ;-)
     
  8. boeb

    boeb Well-Known Member

    Bassix:
    ß41.851
    Ich finde die Kombination von Oberfräse und "Blut geleckt" jetzt nicht besonders motivierend...:-)
     
    Talisker, anbra, Stampy und 8 anderen gefällt das.
  9. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    So, Leute,

    aktuell: Pläne besorgt, Material zur Herstellung der Schablonen und mich über Hölzer schlau gemacht.

    Ich habe nun den Plan, den Body in seiner Dicke etwas flacher als Standard zu hobeln. Also etwa nen halben Zentimeter dünner. Damit ist er dann etwa 3,5 cm dick.

    Frage: Leidet die Stabilität der Hals-Korpus-Verbindung dadurch? Bei gleicher Fräßtiefe wird die Halstasche ja auch einen halben Zentimeter schmaler am Boden. Esche ist ja recht hart, müsste das also abkönnen oder?

    Grüße!
     
  10. boeb

    boeb Well-Known Member

    Bassix:
    ß41.851
    Das sollte halten. Es gibt einige Bässe, die dünner sind...
     
    Groovy McBass gefällt das.
  11. zeppo3000

    zeppo3000 Well-Known Member

    Bassix:
    ß29.661
    Du kannst ja Vorder- und Rückseite leicht konkav hobeln (so wie die Ibanez Soundgear aus den 90ern); in der Mitte lässt Du 4 cm, an den Rändern 3 cm stehen. Ergonomiemäßig finde ich das ganz gut, ist halt nicht mehr richtig Prezi.
     
  12. franzmann

    franzmann Well-Known Member

    Bassix:
    ß18.756
    à la Fender Aerodyne? Es gab auch P-Basses, wie den da auf Talkbass z.B...
     
  13. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    Der Aerodyne sieht ja auch toll aus. Ist bestimmt sehr bequem beim Spielen.
    Danke schon einmal für die Rückmeldungen! :-)
     
  14. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    Hallo Leute,

    Neues von mir. Ich warte jetzt darauf, dass ein mit meinem Schwiegervater befreundeter Treppenbauer ein paar Bohlen Esche dalässt, die er nicht mehr braucht. Daraus fügt mein SV dann ein Brett zusammen, soweit die Teile einzeln nicht breit genug sind und dann kann der Bau auch schon losgehen.
    Ich überlege schon viel mit der Gestaltung des Body hin und her. Es gibt da so viel Inspiration. Das Hobeln a la Aerodyne gefällt mir sehr gut.

    Der nächste Schritt wird sein, eine Schablone aus Sperrholz anzufertigen. Dazu muss ich die etwas kleineren Maße des HB Halses so übertragen, dass nachher nichts schief drin hängt.

    Tipps?

    Danke für die bisherige Unterstützung! :bier:
     
  15. Separate Reality

    Separate Reality Not all those who wander are lost

    Bassix:
    ß9.542
    Das mit den kleineren Maßen hab ich jetzt nicht ganz verstanden. Möchtest du den bisherigen Hals im neuen Korpus weiterhin verwenden? Wenn ja, schraub eine Sperrholzplatte auf den alten Korpus (mit abgeschraubtem Hals natürlich) und fräse die Halstasche mit einem Bündigfräser mit unten liegendem Kugellager nach. So erhältst du eine 1:1-Kopie der Halstasche und kannst das als Schablone für den neuen Korpus verwenden. Die kannst du dann mit einem Bündigfräser mit oben liegendem Kugellager auf den neuen Korpus übertragen.

    Aufpassen musst du bei der Tiefe der Halstasche. Die soll nach dem "Kochbuch" so tief sein, dass die Saiten in der niedrigsten möglichen Reiter-Einstellung auf dem Griffbrett aufliegen können. Das musst du dir vorher unbedingt anschauen.
     
  16. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    Danke, Seperate Reality,

    für den Tipp. Ich werde mal schauen, dass ich die Halstasche so ausgefräßt bekomme. :-)
     
  17. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    Hallo Leute,

    jetzt wieder ein Lebenszeichen von meinem Projekt:

    Ich habe nun ganz feierlich zu Weihanchten mein Brett aus Esche bekommen - dreiteilig zusammengefügt, aber die Maserung - mjam. :mmmh:

    20171224_194730.jpg

    Beachtet einfach gar nicht die fadenscheinige Figur neben dem Stück Holz und auch nicht die völlig verdrehte Darstellung. ;-)

    So ging es nun an das Fertigen der Schablone:
    20171223_191158.jpg
    20171223_200445.jpg

    20171223_201746.jpg

    20171223_214044.jpg

    Grüße!
     
    uncool sam gefällt das.
  18. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    Weil gestern der upload der Bilder so lange gedauert hat, hier nun die Fortsetzung:

    Die Esche wurde noch mit der Hobelmaschine von 45mm auf 36mm runtergehobelt. Die kundigen von euch wissen bereits, dass das 4mm weniger sind, als im Original. Ich möchte auf diese Weise eine Gewichtsreduktion erreichen. :great:

    Umriss auf das Holz, Aussägen und grob abschleifen bringt dann folgendes Ergebnis:

    [​IMG]

    Kann sich sehen lassen, finde ich.

    Grüße!
     

    Anhänge:

    beate, orgeloli, KÜCHE und 2 anderen gefällt das.
  19. allerbest

    allerbest Tut nichts zur Sache!

    Bassix:
    ß38.075
    Bislang sieht es gut aus, finde ich! Bin gespannt, wie es weitergeht...:-)
     
    Groovy McBass gefällt das.
  20. Groovy McBass

    Groovy McBass ein Mensch

    Bassix:
    ß8.585
    Jo, danke. Ich bin froh, dass bis jetzt alles funktioniert hat. Mein Schwiegervater hatte schon Sorge, dass aufgrund des harten Holzes und der Rundungen seine Bandsäge schlapp macht, aber es ging alles gut. :-)

    Das nächste Mal habe ich eventuell schon die Fräsungen für Pickups, Elektronikfach und Halstasche fertig.

    Mal sehen wann das wird. Frühestens aber Ende Januar.

    Grüße!