Produzent

binova

New Member
Bassix
ß0
Hi, und gleich noch ´ne Frage. Wie´s aussieht, werde ich im Winter ein geplantes StudioWochenende finanzieren. So mit Master und CD´s möchte ich nicht mehr als 1500 ? anlegen (bin kein Krösus..). Sollte etwas kommerziell verwertbares dabei herauskommen, würde ich natürlich gerne erstmal meine Unkosten wieder herausbekommen, bevor der eine oder andere Euro in die Bandkasse wandert. Wie geht man da so vor? Bin ich so gesehen unser Produzent? Gibts Rechte und Pflichten? Any ideas are welcome.

Gruß Tom
 

Ibanez

New Member
Bassix
ß240
Hi Tom

Du kannst z.B. Mit der Band einen Vertrag abschliessen, der dir im Erfolgsfall die Rückerstattung deiner Unkosten versichert. d.H Du verlangst nur Geld zurück falls Ihr CDs Verkauft.
z.B Du bekommst von jeder verkauften CD 20%, 30%, 40% (wieviel auch immer) des Reingewinns, bis Du deine Unkosten gedeckt hast. Danach fliesst der ganze Reingewinn in die Bandkasse.
Die Urheberrechte bleiben bei so einem Vertrag allerdings immer noch beim Komponisten.

So gesehen wärst Du auch der Produzent, allerdings nicht der "ausführende Produzent".
Als Produzent gehört einiges mehr dazu, als Geld locker zu machen.
Du bist für Die Band eine objektive Instanz zur Weiterentwicklung und Bewertung ihrer Songs. Du übernimmst auch die Verantwortung für eine Produktion (mit allem Drum und dran, Finanzen, das Endprodukt, Vorproduktion), Du bist derjenige, der mit der Band arbeitet, sie auf Schwächen aufmerksam macht, damit sich die Musiker um die Musik an sich kümmern können.
Dementsprechend kannst Du Dir natürlich auch einige Rechte herausnehmen (Vorzugsrecht bei Gewinnen, Gratiskaffee im Studio[:D], usw,) die allerdings vertraglich geregelt sein sollten um Streitereien zu vermeiden.

Viel Spass im Studio
Gruss Mark

 

Oben