PUs in Fender Mexiko Jazz Bass

tieftonmusiker

Active Member
Bassix
ß1.706
Hallo zusammen,

mein Fender Mexiko Jazz Bass soll demnächst neue Pickups spendiert bekommen ... aktuell sind Bartolinis drin, die der Vorbesitzer eingebaut hat. Allerdings hat er sie verkehrt eingebaut, d.h. der längere Steg-PU sitzt am Hals und umgekehrt. (Dazu wurde natürlich das Pickguard entsprechend "angepasst")
Inzwischen habe ich bemerkt, dass es einen guten Grund gab, die PUs "falsch" einzubauen ... der längere Steg-PU passt nämlich gar nicht in die Steg-Fräsung rein, worüber ich mich natürlich wundere.

Hat jemand von euch damit irgendwelche ähnlichen Erfahrungen? Sind die Bartolinis einfach zu breit oder wurde vielleicht die Lackierung zu dick aufgetragen oder das Loch zu klein gefräst :-) ... oder sind bei den Mexiko-Fender die PUs einfach gleich breit (kann vielleicht jemand an seinem Fender Mexiko Jazz Bass mit Original-PUs mal nachmessen?).

Danke,
gnslmf
 

tieftonmusiker

Active Member
Bassix
ß1.706
... ich schätze mal, dass das nicht geplant war. Man hätte ja einfach 2 Hals-PUs besorgen können, dann wäre auch das Pickguard nicht im Weg gewesen.

Blöderweise passt der Hals-PU auch nicht richtig in die Steg-Fräsung ... die Ausbuchtungen dort wo die PUs angeschraubt werden sind für den PU etwas zu weit auseinander. Da wackelt dann nichts mehr und die Höhenverstellbarkeit ist sehr eingeschränkt.

Auf jeden Fall bin ich jetzt etwas schlauer ... danke!
 

Nixwisser

New Member
Bassix
ß0
Also Bartolini liefert alle Positionen (Steg und Neck) in verschiedenen Grössen, damit es auch in solche Bässe reinpasst. Frag mal dort nach oder bei deinem Händler, falls du Bartolini willst.

Als Beispiel:

Ein Singlecoil für Steg in JazzBass gibts in Steg und Neck Grösse.
 
Oben