Rauschen und Alien-ähnliche Vorkommnisse im III. Stock

blues-indianer

Greenhorn
Bassix
ß2.588
High @ all the Bass-Gemeinde,

vielleicht blamiere ich mich jetzt bis auf die Knochen, aber im ersten Jahr meiner Bassion erlaube ich mir auch mal Greenhorn-Blamagen.

Es geht darum, dass die SC-PU's sowieso schon rauschen, aber was in meiner Wohnung abgeht, hätte dem Soundtracker der "Alien-Filme" alle Ehre gemacht! Ich habe pulsierende Störwellen (nein, ich hab keine Abhöranlage am Start), und wenn ich auch die beiden PU's so gegeneinander drehe, dass man (bei mir) weniger hört, fehlt nur noch James Brown aus den 6km entfernten AFN-Sendemasten. Recke ich den Bass-Neck in die Höhe, kann ich direkten Kontakt zu grünen Mars-Männchen aufnehmen... und wenn ich mich nicht genau im Winkel von 112,783° vom Amp wegdrehe, wummert mir ein Quietsch-Brumm-Schnarch-Fiepen in die Ohren! Im Prinzip kann ich hier nicht üben!

Was wurde getan? Die Masse der Steckdosen wurde geprüft, und verschiedene Winkel des Stack wurde ausprobiert, bis hin zum Verschieben ins töchterliche Zimmer und in die Küche (8m entfernt).

Zwei Stockwerke unter mir befindet sich eine Arztpraxis (ohne Röntgengeräte, aber denen trau ich nicht, was die alles mal reingeschleppt haben--> Sport-Unfallarzt ohne Röntgen... glaubt doch kein Mensch)! Ein anderer meinte, die Geräusche könnten durch die Starter von Neonröhren verursacht werden. Das Einzige, was funktioniert, ist die PRS-Gitte mit Hambakkern.

Erwarte in den nächsten Momenten Sigourny Weaver im Kampf gegen das Alien, werde versuchen, das Untier mit einer Gis-diminished-Tonfolge auf den Hof zu katapultieren... ansonsten bin ich einfach nur ratlos...:-(:-/

Hiiiilfe :?::W
euer Henry
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß31.103
exakt das problem hatte ich im letzten proberaum auch. ständig fing ich außerirdische botschaften ein, die nur durch penibles ausrichten des basshalses verstummten. der hals musste dabei exakt im 90° winkel zur ca. 50m entfernten bahnstrecke stehen, bzw. ungefähr auf den ebenfalls dort befindlichen kleinen sendemast zeigen. nur so war einigermaßen ruhe im karton herzustellen. an den leuchtsofflampen lag es definitiv nicht, die geräusche traten auch bei ausgeschalteter beleuchtung auf. proben waren nie das problem, die geräusche gingen im bandkotext unter. aber wirklich brauchbare recordings waren eigentlich nicht möglich.

also die frage: bahnstrecke oder sendemast in der nähe?
 

blues-indianer

Greenhorn
Bassix
ß2.588
@Ray: Masseverbindungen kann ich überprüfen, aber dann müssten 3-4 Bässe (geliehene und Gastbässe) alle das gleiche Phänomen ausweisen. Werde ich aber machen.
@dumbo: Bahnstrecke ca 600m entfernt, Sendemast habbich mich vom Balkon III.Stock schon mal umgeschaut und (bisher) nix gefunden; ich versuche, das nochmal auf andere Weise zu checken.

Danke für die Tipps,
Gruß von Henry
 

El Draht

Well-Known Member
Bassix
ß4.370
Hast du irgendwas Batteriebetriebenes (Kopfhöreramp, Multieffektgerät oder so) zum Testen? Dann könntest du schonmal unterscheiden ob sich der Bass was einfängt, oder das Stromnetz unsauber ist.
 

dumbopop

kann´s nicht lassen..
Bassix
ß31.103
Hast du irgendwas Batteriebetriebenes (Kopfhöreramp, Multieffektgerät oder so) zum Testen? Dann könntest du schonmal unterscheiden ob sich der Bass was einfängt, oder das Stromnetz unsauber ist.
hmm, wenn es (nur) am netz läge, würden sich die störgeräusche nicht ändern, wenn er den bass in bestimmter position ausrichtet, oder?
 

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß13.156
hast du zufälligerweise einen booster (oder zerrer) und einen kompressor an bord? damit konnte ein kumpel von mir mit seiner telecaster russisches mittelwellenradio empfangen.

grundsätzlich sind e-gitarren mit singlecoils radioantennen. man braucht nur noch die richtige verstärkung und los gehts. wenn du einen jazzbass hast, könntest du dir einen s1-switch reinbasteln, so daß du zwischen serieller und paralleler verschaltung der pickups wählen kannst. damit könnte dann ruhe sein.
 

blues-indianer

Greenhorn
Bassix
ß2.588
@ alice303: Nee, booster habbich nicht, aber ich bespreche so ein s1-Teil mal mit unserem Agenten mit der Lizenz zum Löten!

Ist da evtl. ein Ladenetzteil vom Laptop in der Wohnung ständig an der Dose?
Diese Schaltnetzteile machen auch einen Höllenlärm auf der Tonleitung!
Seit einiger Zeit werden solche Dinger auch für den Betrieb von Kleinradios verwendet...

Uuups, ja! ***schäm---erwischt***
Folgende solche Ungeheuer stecken im Netz: Laptop, Telefon, Router, Schalterleiste für HiFi+TV. Ich kann ja mal den Stecker von der ganzen Leiste entfernen... Moooment... Wahnsinn, das war es!

Da ich ja zu play-along über das Laptop spielen will, muss ich jetzt nur noch heraus bekommen, welcher der drei Netzteile es ist... aber eins der drei Netzteile muss es sein!

So, mein Verdacht: Telefon-Netzteil. Raus. Schon besser! Laptop teil raus: Noch besser. Als ich beide Netzteile aus der Steckerleiste (mit on/off-Schalter) entferne und in eine 3-er-Verlängerung (ohne Schalter) umstecke, ist alles weg!
Jetzt stecke ich alle Netzteile in den 3-er-Stecker ohne Schalter, ist auch alles weg. Bilden also Netzteile in einer Steckerleiste mit Schalter Störfelder? Habe ich das Alien ins Orbit gepustet??? Oder verträgt das Vieh kein G#dim?

Ray: Wo muss ich hin, um dir n Steak unnen Bier zu spendieren??? Wo rockt ihr verrosteten Nipples denn???

happy grüßings from the blues-indianer
Henry

PS: Komm mir bloooß keiner und sacht jetzt: "Hättich dir auch gleich saachen könn'!!"
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten