Röhren-Preamp, Verschleiß: Daheim besser ohne Röhre üben?


Emmler
Emmler
denkt...
Beiträge
1.242
Ort
Region Trier/Saarburg
Bassix
ß42.206
Hallo Leute!
Ich hab mir ja gerade den Eden Glowplug angeschafft. Nicht die fetteste Investition, aber trotzdem:

Da der Sound für mich sehr stark aufgepeppt wird, zum Positiven für mich, würde ich auch gern beim Üben in den Genuß kommen. Da ich nicht für jede Unterbrechung alles abschalte, kann das schonmal ein paar Stündchen am Abend so vor sich hin brutzeln....

Sollte ich mir das verkneifen, mit Rücksicht auf die Lebensdauer der Röhre, oder ist das im Preamp nicht so dramatisch?

Ich könnte ihm natürlich eine eigene Steckdose spendieren mit Schalter, aber naja... :rolleyes:
 
Willie
Willie
Rock on...
Beiträge
5.156
Lösungen
7
Ort
DE
Bassix
ß98.386
Vorstufenrlhren altern nicht sehr stark. Die halten normalerweise mehrere Jahre.
Schlecht wäre aber ständiges ein/ausschalten. Das mag die Heizung der Röhre eher nicht. Also üb ruhig damit zuhause und lass das Dingen auch in den Pausen an. Erst am Ende ausschalten.
 
the.bassman
the.bassman
Well-Known Member
Beiträge
221
Ort
DE
Bassix
ß7.904
Hallo,

wenn man Röhrenamps zu lange im Leerlauf betreibt, sammeln sich unten im Gehäuse die nicht verbrauchten Elektronen. Die muss man ab und zu ausleeren. Diese kann man dann an den Energieversorger zurückschicken, man bekommt sie gutgeschrieben!

Gruß
 
Ochsenblut
Ochsenblut
Well-Known Member
Beiträge
3.754
Lösungen
1
Ort
Rhein-Main
Bassix
ß164.894
Das ist so eine typische Internet-Panik-Geschichte. Es gibt ja wohl auch Leute, die alle 2 Jahre den kompletten Röhrensatz ihrer Geräte tauschen und einen deutlichen Vorher-Nachher-Unterschied hören. Das würde ich mir sicher auch einbilden, wenn ich 250€ für nichts aus dem Fenster werfe.

Jedoch: Röhren sind keine Batterien, die halten doch schon ein ganzes Weilchen. 10.000 Betriebsstunden sind für eine halbwegs anständige Vorstufenröhre kein Thema, das wären also über 13 Jahre lang 2 Stunden am Tag üben. Dann könnte man mal genauer hinhören, ob noch alles gut ist.
Neben mir hier steht eine Tonfunk Violetta Radiotruhe und dudelt wie immer vor sich hin, Baujahr Mitte der 50er Jahre. Die 60er durch lief das Ding bei meiner Oma 16h am Tag, da bin ich Ohrenzeuge. Das Teil hat noch nie irgendeinen Service gesehen, geschweige denn neue Röhren, aber es klingt wie neu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Logabass
Logabass
Passives Member
Beiträge
12.659
Lösungen
2
Bassix
ß58.977
wenn man Röhrenamps zu lange im Leerlauf betreibt, sammeln sich unten im Gehäuse die nicht verbrauchten Elektronen.
...mein Stromlieferant stellt isolierte Eimer für den Spannungsabfall kostenlos zur Verfügung und holt die vollen auch wieder ab.
Ich hab dafür einen guten Elektronensauger gekauft. Damit komm ich auch in die hinterste Ecke...
Und die ElektronenMäuse haben keine Chance.

Muhaa....Jungs Ihr seid die Bässten! :D:rofl::rofl::rofl::rock:
 
G
Gast74634
Guest
...mein Stromlieferant stellt isolierte Eimer für den Spannungsabfall kostenlos zur Verfügung und holt die vollen auch wieder ab.
Nachfragen lohnt sich!
Damit hab ich schon schlechte Erfahrungen gemacht. Meine Nachbarn haben die vollen Eimer vor meiner Tür dann zu sich gestellt und uns nicht mal leere gegeben, sodass wir auch noch den Pfand für die Eimer neu hinterlegen mussten. Die Polizei hat auf meine Diebstahlmeldung nur mit einem müden Lächeln reagiert, die kennen den Trick einfach nicht.
Da viele Geräte bei uns im Standby laufen, kommt da schon einiges zusammen.

Übrigens kann man zurückgegebene Elektronen auch von der Steuer absetzen, da die Transportkosten ja hinfällig waren! (mal unter dem Punkt 'Elektronenpendlerpauschale' gucken)
 
 

Oben Unten