Röhrenamp rauscht -> Mögliche Ursachen??

Hans Harz

New Member
Bassix
ß516
Hi,
mein Amp (Bassman 100T) rauscht seit einiger Zeit, hört sich nicht gesund an. Merkwürdigerweise rauscht er auch dann, wenn MUTE geschaltet ist, also eigentlich gar kein Signal an die Boxen geliefert werden sollte... Hat jemand so was schon mal gehabt bzw. Anhaltspunkte zur Fehlersuche? Vielleicht ist es ja nur ein Röhrenwechsel?
Ich habe 20sec Audio-File aufgenommen, falls jemand mal reinhören möchte...

Grüße,
HansHarz
 

Anhänge

Herr Mosa

Gerätewahnsinnig und schwer vermittelbar
Bassix
ß16.315
So wie das klingt sind das ziemlich sicher Kontaktprobleme an Röhrensockel oder Steckverbinder -
Steck doch mal die Röhren aus und wieder ein mit ein wenig gefühlvollem Wackeln (oder nur vorsichtig dran wackeln im Betrieb
 

zeppo3000

Well-Known Member
Bassix
ß33.520
So wie das klingt sind das ziemlich sicher Kontaktprobleme an Röhrensockel oder Steckverbinder -
Steck doch mal die Röhren aus und wieder ein mit ein wenig gefühlvollem Wackeln (oder nur vorsichtig dran wackeln im Betrieb
+1
Alle Röhren Mehrmals herausziehen und wieder einstecken könnte helfen. Ansonsten könnte auch noch der Einschleifweg schuld sein. Am besten testweise Send und Return mit einem Kabel überbrücken; falls die Knackser dann weg sind, muss der Schaltkontakt der Returnbuchse mit Kontaktspray behandelt werden.
 

Hans Harz

New Member
Bassix
ß516
Es geht um MUTE (Volume Poti gezogen). OK, wenn da der EINGANG stumm geschaltet wird, erklärt sich das natürlich.
Im STANDBY ist der Amp ruhig, so wie es sein sollte.
Ich werde also eure Vorschläge demnächst ausprobieren.
Danke erstmal,
Hans Harz
 

Hans Harz

New Member
Bassix
ß516
So,
ich habe eure Tipps ausprobiert, leider ohne Besserung des Amps. Der wird dann wohl zum Doktor müssen.
Trotzdem Danke für eure Antworten.
Grüße,
Hans Harz
 

Hans Harz

New Member
Bassix
ß516
Nachlese:
Ich habe ja auf eure Empfehlung hin die Röhren einmal raus & wieder rein gesteckt. Anfangs war dieses Rauschen noch da, allerdings weniger stark und häufig. Seit einigen Wochen nun bemerke ich überhaupt keine Probleme mehr, so dass ich mir den Ampdoktor nun erstmal gespart habe.

DANKESCHÖN !!!

Grüße,
HansHarz
 

Hans Harz

New Member
Bassix
ß516
So, nachdem die Probleme wieder aufgetreten sind, war der Amp nun weg.
Der erste Techniker nahm den Amp an sich, gab ihn nach 2 Wochen mit gewechselten Vorstufenröhren zurück:"Alles OK nun".
Pustekuchen!
Gleich beim ersten Ausprobieren noch im Geschäft ging das Gerausche nach 5 min wieder los.
Nach einigem hin und her haben wir bemerkt, dass in den kurzen Rauschsequenzen die BIAS-Leuchten (alle) hinten kurz ausgingen, dann wie beim Einmessen blinkten, um dann wieder schön grün zu leuchten als wäre nix gewesen; vom Spielen her gab es keinerlei Aussetzer...
Techniker Nr. 2 hat sich den Amp dann noch mal mitgenommen und letztendlich die Endstufenröhren getauscht.
Bisher scheint das das Problem behoben zu haben.
Trotzdem nicht so dolle, dass man einen Amp mit Röhrenüberwachung herstellt, diese allerdings scheinbar unzuverlässig läuft!
Aber gut, da hatten ja einige andere noch ärgere Probleme; von daher Ende gut, alles gut (wenn es denn das Ende wäre...).

Viele Grüße,
HansHarz
 

Rhino-

Purist
So, nachdem die Probleme wieder aufgetreten sind, war der Amp nun weg.
Der erste Techniker nahm den Amp an sich, gab ihn nach 2 Wochen mit gewechselten Vorstufenröhren zurück:"Alles OK nun".
Pustekuchen!
Gleich beim ersten Ausprobieren noch im Geschäft ging das Gerausche nach 5 min wieder los.
Nach einigem hin und her haben wir bemerkt, dass in den kurzen Rauschsequenzen die BIAS-Leuchten (alle) hinten kurz ausgingen, dann wie beim Einmessen blinkten, um dann wieder schön grün zu leuchten als wäre nix gewesen; vom Spielen her gab es keinerlei Aussetzer...
Techniker Nr. 2 hat sich den Amp dann noch mal mitgenommen und letztendlich die Endstufenröhren getauscht.
Bisher scheint das das Problem behoben zu haben.
Trotzdem nicht so dolle, dass man einen Amp mit Röhrenüberwachung herstellt, diese allerdings scheinbar unzuverlässig läuft!
Aber gut, da hatten ja einige andere noch ärgere Probleme; von daher Ende gut, alles gut (wenn es denn das Ende wäre...).

Viele Grüße,
HansHarz
Naja, out of Bias rauscht, das ist so.

Wenn eine Röhre eine Macke hat und das Autobias versucht gegenzuregeln, aber es nicht schafft, bzw. schaffen kann. Wäre das für mich ein erklärbares Phänomen.

Ich drücke die Daumen das damit der Fehler behoben ist.
 

Hans Harz

New Member
Bassix
ß516
Naja, out of Bias rauscht, das ist so.

Wenn eine Röhre eine Macke hat und das Autobias versucht gegenzuregeln, aber es nicht schafft, bzw. schaffen kann.
Es gibt sicherlich Situationen, wo eine Automatik nicht nachregeln kann.
Das sollte aber doch eigentlich durch die Status-LED´s angezeigt werden.

Naja, wie dem auch sei, erstmal läuft alles und wenn jemand ähnliche Probleme bekommt, kann er mit dieser Beschreibung vielleicht mögliche Fehler eingrenzen.

Grüße,
HansHarz
 

Mitglieder jetzt online

Oben