Rutger Gunnarsson

vb

16jähriger Bassicer
Bassix
ß6.975
Hi,

auf die Gefahr hin, jetzt als peinlich gebranntmarkt zu werde, dennoch meine Frage (ich riskiere es!):

Ich habe angeregt durch den Musik hörenden Nachwuchs nach langen Jahren wieder mal ABBA zu hören bekommen.
Mensch, was ist das denn, rappelt es da bei mir, und höre mal bewusst rein.
Nun, ich halte die Basslines von Herrn Gunnarsson für perfekt zur Musik passend.
Cooler Groove, einfach genial. Ist mir bisher nie so massiv aufgefallen...
Der Mann ist gut...

Nun die Frage:
Song: Soldiers vom Album The Visitors.
Frage: wie kriegt man diesen Sound hin?

Ich habe mit dem Jazzy experimentiert,
viel Bridge - PU, nahe an der Bridge gezupft, Vorstufe etwas angezerrt, Frequenz-Badewanne,
hilft noch alles nix. Entweder es knarzt nicht so oder der Sound wird zu dünn...

Habt ihr Ideen, wie man in die Richtung kommt?

Danke und viele Grüße

Volker

P.S. ich will nichts kopieren, ich fand den Sound nur richtig gut und es ist eine Spielerei, ja ...
 

Soulfinger

Radiohead
Bassix
ß6.616
Ich würd Dir ja gerne helfen, aber dazu müsste ich mir einen ABBA-Song anhören, und das geht dann doch zu weit.:D

Hab´s trotzdem getan - ich hör da einen fretless, klar, dass Du mit einem bundierten da nicht hinkommst. Vielleicht ein Wal, die waren damals schwer in Mode.
 

Chuck

Exilniederbayer
Herr Gunnarsson ist zweifelsohne ein toller Musiker. Viel mehr kann ich dir aber auch nicht erzählen.
Ich kann mich erinnern, dass sein Name fiel, als vor nicht allzulanger Zeit der Hagstrom Super Swede neu aufgelegt wurde.
 

vb

16jähriger Bassicer
Bassix
ß6.975
Vielen Dank bisher!

Zu dem Mann gibt es ein ganz interessantes Wiki...
er hat wohl in Interviews gesagt, dass er sich sehr von Duck Dunn hat beeinflussen lassen, und das relativiert die Peinlichkeit ja schon wieder....
 

beate

Bassteltante
Wieso ist es peinlich, wenn Leute eingängige Musik machen, die dann auch noch erfolgreich ist?

Ich hab großen Respekt vor den Abbas und Shadows dieser Welt - die Musiker sind allesamt richtig gut, und sie müssen das auch sein, um diesen Erfolg haben zu können. Da muss ja wirklich *jeder* Ton sitzen.
 
Gunnarson ist großartig! ABBA ist weiß Gott nicht mein Ding, aber als wir mit der damaligen Funk/Acidjazz Kapelle mal für einen Geburtstag auf Wunsch Dancing Queen gespielt haben hat mir das die Augen geöffnet, wie gut der Mann ist. Seit dem bin ich großer Rutger-Fan, bei dem man Motown als auch klassische Einflüsse hören kann.
 

vb

16jähriger Bassicer
Bassix
ß6.975
Danke euch allen.

Ich find den Mann auch groovy...Die Licks machen Spaß!

Kann noch mal jemand, der sich von der Geschmackspolizei nicht ins Boxhorn jagen lässt,
was zu meiner Frage schreiben?

Ich wüsste wirklich gerne, wie man in die Richtung von dem Sound kommt....
Von Fredless steht in den Artikeln nichts, kann natürlich trotzdem sein.

Und wenn er immer direkt ins Pult gespielt hat, kann das ja auch zum Teil beim Mischen passiert sein,
viel Kompressor oder so....

Btw... gegen die Geschmackspolizei zu sein ist doch dann eigentlich Punk...
 
Oben Unten