saiten die wie klaviersaiten klingen

RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
Moin,

ich hab ma gelesen, dass es saiten gibt, die klavierähnlich klingen. das würde mich schon sehr interessieren
 
dreizehnbass

dreizehnbass

baut....
Bassix
ß56.488
Zitat:Original erstellt von: RAGE

Moin,

ich hab ma gelesen, dass es saiten gibt, die klavierähnlich klingen. das würde mich schon sehr interessieren
da bist du hier wohl in der falschen Abteilung [;-)]

Edit: Tun das nicht alle neuen Stahlsaiten?
 
Zuletzt bearbeitet:
punkschlumpf

punkschlumpf

Member
Bassix
ß629
mhm,...schwierig,...damit ein bass so klingt, oder sagen wir ansatzweise klingt wie ein klavier muss schon einiges zusammen gezählt werden,...
aber frische stahlsaiten sind schon ein heißer tipp;-)
 
RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
oh. kann ich den irgendwie in das saiten-forum verschieben?
also ich will ja nich, dass der bass genauso wie ein klavier klingt. dann kann ich ja besser ein klavier nehmen :D
 
Armint

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß10.080
Diese hier:
http://www.rotosound.com/psd_99.php

Sollten recht klaviermäßig klingen.

Sind das nicht die Nachfolger von den Superwounds?
Die hatte ich mal während meiner BW-Zeit aufgezogen, der Spaß war nur leider nur von kurzer Dauer, dann wurden sie auch schnell stumpf.
 
Zuletzt bearbeitet:
punkschlumpf

punkschlumpf

Member
Bassix
ß629
Mhm ich hab nochmal drüber nachgedacht,...ich denke dass ein klavier einen so satten ton hat liegt bei den höhren tönen daran, dass man ja drei saiten pro ton hat, also entsprechend viele obertöne, die den ton klar und hell klingen lassen und ihm (zusätlich mit dem großen resonanzkörper) eine enorme tragweite geben.
Aber das nur nebenher den für unser thema sind ja die bassaiten wichtiger,...die stehen beim klavier mächtigst unter spannung,...einem studienkollegen ist mal ne klaviersaite gerissen,...der stand nachts senkrecht im bett und dachte es wäre krieg;-),...nun wäre meine überlegung ob man nicht die saitenspannung, etwa über eine längere mensur nicht erhöhen könnte, denn mit resonanzböden siehts ja beim bass eher mau aus;-),...
passt jetzt nur noch entfernt zum thema würd mich aber doch interessieren;-)
 
Scriptura

Scriptura

Bassicer
Bassix
ß1.116
Hi,
bei den La Bella Supersteps liegt nur der Kern auf den Reitern, dadurch sind sie etwas "schwingungsfreudiger" wie andere. Kommt zwar auch nicht ganz hin vom Klang, aber diese Art wird so bezeichnet, allerdings verlangen die Saiten eine komplette Neueinstellung des Basses, da sie "tiefer" liegen. Ich persönlich mag sie ganz gerne ;-)
 
RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
also es soll nicht genau wie ein klavier klingen. nur soll es dem näher kommen. die rotosounds hab ich auch schon gesehen. aber dann dürfte ich mir jeden monat neue kaufen.
 
Armint

Armint

De Botsch Gombel aus'm Taunus
Bassix
ß10.080
Ich sollte vielleicht noch anmerken, dass ich seinerzeit einen MusicMan Stingray (Bj. ca. 1982 - ohne den Ernst Kugel - Aufdruck!) hatte.
Das klang wirklich sehr "klavierig". - Kurzzeitig. ;-)
 
Oli Wan

Oli Wan

Verrickt
also: erstmal ist es sehr schwer ohne zu wissen, was du für ein instrument spielst und ohne deine anlage zu kennen, da hilfreiche tips zu geben! das hängt nämlich alles zusammen.
du wirst natürlich nie den völligen klaviersound erreichen, ist klar, soweit sind wir ja.
tendenziell ist da aber was zu machen.
du brauchst dafür eine clean klingende stahlseite mit viel höhen und homogenem klangbild, das wäre als beispiel mal eine pyramid stainless steel. die sind gut, günstig und sehr clean und höhenreich, ausgeglichen.
wichtiger wäre deine spielweise, denn ausschlaggebend für das soundbild beim klavier ist der anschlag. hier werden die saiten nicht gezupft oder gerissen sondern tatsächlich mit den fingern angeschlagen, vorzugsweise nahe der bridge. die abnahme dagegen sollte weiter vorne geschehen, also tonabnehmerposition. der amp ist natürlich entsprechend einzustellen, clean, mit offenen höhen und ohne verzerrung oder zu vielen mitten.
ohne den bass zu kennen weiss ich natürlich nicht, wie erfolgreich das für dich sein kann..
 
MusicMan1961

MusicMan1961

New Member
Bassix
ß0
du müsstest die Rotosound-Saiten immer mit sauberen Fingern spielen, die Finger oft am Handtuch trocknen und die Saiten jede Woche kochen... aber der Sound hält keine Stunde... das habe ich in meiner Jugendzeit gemacht, als ich noch einen 1980er Trace Elliot hatte. der mir leider gestohlen worden ist....
Aber heute Amps und Boxen /Aguilar EBS etc. können dir leicht weiterhelfen beim Sound
 
RAGE

RAGE

Member
Bassix
ß75
also der bass der so klingen soll, ist ein Ibanez SR 600 L. ich spiele mit finger und habe einen warwick CCL comboverstärker (1x15" + tweeter). im proberaum ist ein verstärker mit zwei 4x10 boxen.
 
 

Oben Unten