Sandberg California bekommt Light Machine Heads

amoc

Active Member
Bassix
ß4.974
Wie im Sandberg Thread bereits angedroht (https://www.bassic.de/threads/der-sandberg.14807811/page-121) bekam mein California nun die leichten Alu Mechaniken von Sandberg.

Die original Mechaniken haben ein 18mm Bohrloch, die leichten Alu Mechaniken benötigen jedoch nur 17mm :-(

Holzdübel einleimen und neu bohren erschien mir zu aufwendig. Nach längerem hin und her hab ich mich für selbst gefertigte Reduzierhülsen entschieden.
Dazu hab ich mir aus einem 0.5mm Alublech einen Streifen in der Dicke der Kopfplatte herausgeschnitten.
Durchmesser x 3,14 ergibt die Länge für einen passenden Steifen den ich über einen Rundholzstab passend gebogen habe.

WP_20170511_1.jpg


passt! :-)

WP_20170511_2.jpg


die neuen Bohrlöcher sind angezeichnet

WP_20170511_3.jpg


...fertig.

WP_20170511_5.jpg

WP_20170511_4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

amoc

Active Member
Bassix
ß4.974
Die Gewichtsreduzierung an der Kopfplatte von rund 170 Gramm macht sich extrem bemerkbar.
Mit einem glatten Gurt bewegte sich vor dem Umbau der Hals unweigerlich Richtung Boden. Ohne einen rauen und breiten Ledergurt war da nix zu machen.

Nun pendelt sich der Hals mit einem glatten Gurt Preci-mäßig waagerecht ein und mit einem rauen Ledergurt bleibt der Hals wo er soll ohne am Gurt zu ziehen.

Im Nachhinein ärgert mich nur, dass ich die Umbauaktion nicht schon viel früher gemacht habe.

Die noch sichtbaren Bohrlöcher verschließe ich bei nächster Gelegenheit mit Hartwachs.
 

Bassascha

OrBASSmus
Bassix
ß16.310
Das 170 Gramm so viel ausmachen...unglaublich.

Super Arbeit, hilft bestimmt einigen weiter.
Besser (einfacher) kann man das denke ich kaum lösen :bier::bier:
 

Ochsenblut

Well-Known Member
Bassix
ß51.921
Das Problem hatte ich bisher mit eingeleimten Furnierstreifen gelöst - aber Alustreifen? Klar, warum nicht!

Sind durch die Aktion irgendwelche Deadspots gewandert/entstanden/verschwunden?
 

amoc

Active Member
Bassix
ß4.974
Danke, ja der Umbau hat gut funktioniert und bin zufrieden. Wichtig war mir, dass die Modifikation auch ohne Probleme wieder Rückgäng gemacht werden kann und auch neu entstandene Bohrlöcher mit den alten Mechaniken überdeckt werden.
 

amoc

Active Member
Bassix
ß4.974
Schade dass die alten Bohrlöcher nicht verdeckt werden!
Immerhin sind ja schon mal zwei von vier Löcher von der neuen Mechanik verdeckt.
Man hätte ja ohne Probleme die Form und Befestigungslöcher der alten Grundplatte auch die neue 1:1 übertragen können.
Ich denke mal, dass das von Sandberg so gewollt ist, es muss ja die neue Bass Serie auch verkauft werden.
 

Bassascha

OrBASSmus
Bassix
ß16.310
Bei Musicman (machen bestimmt noch mehrere) benutzen die Leim mit Holz um die Schlitze im Griffbrett, die durch die Bundierung entstehen, zu verschließen. Falls du deine Bohrlöcher doch mal loswerden willst wäre das doch ein guter Ansatz
 

Janelectro

Ab morgen wird geübt!
Bassix
ß2.946
Ich habe in meinem Squier zur Reduzierung der Bohrlöcher Stücke aus einem PVC-Rohr passend geschnitten – läuft auch, wesentlich besser als erwartet. Aber bei einem höherwertigen Bass hätte ich mir da sicher mehr Gedanken gemacht und nicht einfach genommen was da war.
 

amoc

Active Member
Bassix
ß4.974
Die Gewichtsreduzierung an der Kopfplatte von rund 170 Gramm macht sich extrem bemerkbar.
.
Hab grad 'ne Runde gespielt und bin vom Gewicht begeistert. Da hab ich doch gleich nochmal nachgewogen.

Alte Mechanik 95 g
Macht also fast 200 g Gewichtsreduzierung
Gesamt bringt der Sandberg jetzt 3,6 Kg auf die Personenwaage

Deadspots sind mir bislang nicht aufgefallen.
 

Realdeal

Kurpfälzer Basser
Bassix
ß9.790
Wie im Sandberg Thread bereits angedroht (https://www.bassic.de/threads/der-sandberg.14807811/page-121) bekam mein California nun die leichten Alu Mechaniken von Sandberg.

Die original Mechaniken haben ein 18mm Bohrloch, die leichten Alu Mechaniken benötigen jedoch nur 17mm :-(

Holzdübel einleimen und neu bohren erschien mir zu aufwendig. Nach längerem hin und her hab ich mich für selbst gefertigte Reduzierhülsen entschieden.
Dazu hab ich mir aus einem 0.5mm Alublech einen Streifen in der Dicke der Kopfplatte herausgeschnitten.
Durchmesser x 3,14 ergibt die Länge für einen passenden Steifen den ich über einen Rundholzstab passend gebogen habe.

Anhang anzeigen 139987


passt! :-)

Anhang anzeigen 139988


die neuen Bohrlöcher sind angezeichnet

Anhang anzeigen 139989


...fertig.

Anhang anzeigen 139990

Anhang anzeigen 139992
Danke Amoc, für die Idee mit dem Alublech als Hülse zuzuschneiden. Dank dir ist bei meinem Sandberg California I die Kopflastigkeit weg.:great::great:
 
Oben