Sire V10 Marcus Miller Demo


hui
hui
diving for pearls
Bassix
ß92.180
sehr schön. würde mich nicht wundern, wenn das auch bezüglich preis ein schöner sprung nach oben wird.
irgendwer muss ja schlussendlich die holzröster entlöhnen.
gibts da schon infos?
 
Phuxx
Phuxx
Double-Left-Handed
Bassix
ß7.958
Wirklich schön...8D

Und hab ich das Video richtig gedeutet? Sobald man sich den Bass rumhängt, kann man locker aus der Hüfte auf Mr. Miller Niveau losjammen?? Fein!:great:

P.s.: auch wenn solche Themen (wie viel Bass brauchts "wirklich" / muss es teuer sein / womit fühlt man sich selber wohl etc.) sicher an anderen Stellen viel diskutiert werden (auch hier im Forum), finde ich MMs generelle Äußerungen ab ca. 11:40 Uhr sehr spannend...
 
Robert Schulenburg
Robert Schulenburg
Member
Bassix
ß3.052
Hier mal meine Eindrücke zum V10 5-String

positiv:

- toller Hals, super smooth, ich mag unlackierte Hälse und die abgerundeten Griffbrettkanten fühlen sich gut an, kommen aber wohl am ehesten beim Daumenübergreifen zu Gute, was Marcus Miller ja selber viel macht, ich jetzt aber nicht.
- Gute Qualität (bis auf kleine Ausnahmen, siehe negativ), alles wirkt sehr hochwertig, ich habe definitiv den Eindruck, dass ich für die höhere Preisklasse auch mehr geboten bekomme
- Elektronik hat einen Aktiv/Passiv Switch im Kippschalter Format, das ist super, ich bin immer wieder verwundert über Aktiv-Passiv Switche welche in Push/Pull Potis verbaut sind - Für mich ist das nicht live tauglich, da man immer Angst hat, doch etwas zu feste dran zu ziehen und ggf. verändert sich auch die Einstellung - Mit dem Kippschalter ist alles fein, super.
- Der Bass klingt sehr ausgewogen und hat eine gute aber nicht phänomenale H-Saite, ich bekomme damit auf jedenfall Miller ähnliche Sounds hin.
- Gute Bundierung, lässt sich zumindest angenehm tief bespielen und kommt an meinen geplekkten Alleva Coppolo heran.

neutral:

- ein durchsichtiges Pickguard ist mitgeliefert, Schrauben auch und für mich nur Staunen ob die denn jetzt erwarten, dass ich die ach so tolle Decke jetzt einfach zerstöre um die Schrauben da durchzubohren? Nun, das Pickguard hält auch so, ich benutze es also ohne die Schrauben, schöner wäre ein Loch-loses Pickguard gewesen und vielleicht etwas Tape zum festmachen.

negativ:

- Ein Doppel Poti für Volumen/Höhenblende -> also diesen Doppelpoti kann man doch dann lieber woanders stacken als direkt auf dem Volume ... Viel zu gefährlich, hier im Livebetrieb nicht direkt an beidem zu drehen.
- Die weißen Markierungs-Striche auf den schwarzen Potis sind echt stupide bemalt, viel zu viel Farbe benutzt, das verwundert im doch sonst so hochwertigen Gesamteindruck.
- minimal kopflastig
- leichter Deadspot beim C, sowohl auf der D-Saite 10. Bund als auch auf der G-Saite 5. Bund
- wer hat bitte die Idee gehabt, dem dunkelbraunen Hals winzige schwarze Side Dots zu verpassen? Das mag bei hellen, nicht geroasteten Ahorn Hälsen okay sein aber auf dem V10 sieht man einfach bei wenig Bühnenlicht absolut gar nicht mehr, wo man sich befindet. Ich habe also neue Sidedots besorgt (größer und weiß) und drübergeklebt.
 
B
BassMP
Member
Bassix
ß8.577
Wo hast du den denn her? Thomann als Exklusiv Distributor hat den noch nicht im Programm.
Hast du auch einen V7 als Vergleich - um beurteilen zu können ob er auch den doppelten Preis Wert ist. Auf den Bildern stört mich schon dass die V10 Bodies anscheinend über keinerlei Shaping verfügen, was für meinen Geschmack nicht so wertig aussieht.

Mein nächster wird eh ein M7 sein, die gefallen mir schon viel besser.
 

Robert Schulenburg
Robert Schulenburg
Member
Bassix
ß3.052
Ich habe den beim englischen Musikladen Andertsons Music bestellt, da war dann noch ein Gigbag mit dabei und ich habe umgerechnet gut 1300 Euro bezahlt. Versand ging problemlos und schnell (4 Tage).

Ja, das Shaping ist nicht in dem Maße vorhanden, wie man es eigentlich von Jazz Bässen kennt. Da allerdings der Body an der Arm-Auflage Stelle grundsäzlich gewohnt abflacht ist es für das aufliegende Handgelenk m.M.n. okay. Ansonsten sind es natürlich harte Kanten, stimmt, finde ich jetzt vom Look aber nicht billig, eher neutral.

Einen V7 als Vergleich habe ich nicht, leider. Habe nur ein paarmal diverse andere Sires in den Händen gehabt und da fühlte sich vieles recht billig an und auch die Bundierung war bisher bei keinem so gut, wie dem V10.

Bin mal gespannt ob die überhaupt bei Thomann reinkommen, wundert mich, das die noch nicht da sind. Ich vermute fast, dass die V10 einfach zu teuer für die bisherige Zielgruppe sind und evtl. sogar die ganze Roasted Maple Kiste wirtschaftlich gesehen für den Massenmarkt vielleicht zu aufwändig ist? Thomann hat doch eigentlich einen guten Draht zu denen, evtl. gibt es die Serie bald einfach schon nicht mehr.
 
fiss-a-wiss
fiss-a-wiss
Well-Known Member
Bassix
ß89.252
was mich ja ein bisschen wundert ist die Platzierung der Pickups bei den Sire-Gräten.

Für mich ist der trademark-Miller-Sound absolut verbunden mit dem 70er Jahre-spacing; die Sires haben aber scheints alle das 60es spacing.

Oder hab ich das falsch gesehen?
 
hui
hui
diving for pearls
Bassix
ß92.180
eine interessante hommage.
aber der bass tönt nicht im entferntesten wie jener von jaco. keine ahnung, irgendwie eher steril. bei pastorius klang es immer nach holz - trotz des epoxy-griffbretts.
 
 

Oben Unten