SIRE v7 (Marcus Miller) Tonabnehmerwechsel + Poti kaputt

Dieses Thema im Forum "Probleme, Wartung, Reparatur, Restauration" wurde erstellt von Drone Noise, 9. März 2018.

  1. Drone Noise

    Drone Noise New Member

    Bassix:
    ß526
    Hallo liebes bassic.ch-Forum,

    Ich besitze seit einiger Zeit ein Sire Bass, den v7. Im heimigen, muggelligen Zuhause bei Zimmerlautstärke, bei der man ein Stecknadelfall hören könnte, sind mir leider die noisigen Pickups nicht aufgefallen. Nun ein bisschen lauter oder im Proberaum hört man es dann doch schon. Frage ist also, ob jemand Erfahrung mit einem Tonabnehmerwechsel gemacht hat. Ins Auge sind mir die DiMarzio Area J DP249 gefallen. Von der Größe her müsste ich die Pick-Up Aussparung im Bass selbst etwas erweitern. 0,1-0,2mm

    DiMarzio konnte mir allerdings mit dem Verbau an der Elektronik-Schaltplatte der Elektronik nicht weiterhelfen. Bisher gibt es ja für jeden Pick-Up zwei Lötstellen. Die DiMarzio kommen da Noisecancelling/Noiseless durch ihre Beschaffenheit mit 5 Kabeln pro Pickup!
    Folgende Bilder hatte ich mitgeschickt (Anhang). Man kann wahrscheinlich erkennen, dass mir Elektroniken nicht geläufig sind. Bin also auf eure Hilfe angewiesen!
    http://www.dimarzio.com/sites/default/files/diagrams/AreaJ.pdf
    Falls dieser Pickup dann nun also Zuspruch findet, wie würdet ihr diese an der Elektronik-Platte verbauen?

    Alternative: Fender Jazz Noiseless? (müsste ich die Abmessungen mal nachschauen). Gibt da auch mehrere Pickups. Wie ich sehe, bisher nur mit zwei Anschlüssen pro Pickup.
    Ich spiele verschiedene Genres auf dem Bass. Kein Slap.


    2. Thema: Poti-Knopf. Ich habe für die Blend-Regulierung der Pickups keine mittige Position. Der Stift im Potentiometer hat nach oben und unten ein Spiel (Luft) von 0-0,25mm! Er rastet nicht ein. Wenn ich den Stift allerdings nach ganz oben ziehe, kann ich die mittige Position wieder finden.

    Das ist generell nicht schlimm, wenn das Rauschen der Pickups nicht wäre. Ich könnte also damit leben, wenn die Pickups nicht rauschen. Was mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, ist die grüne Elektronikplatte selbst. Ich sehe bisher kein Weg (bzw. habe ich keine Erfahrung oder Wissen), welcher Potentiometer das ist bzw. wie ich diesen Tauschen könnte. Ich habe auch gesehen, dass jmd. die grüne Elektronikplatte abgesägt hat und hier einen größeren, herkömmlichen Poti verbaut hat (Anhang 3, Quelle: www.basschat.co.uk Dave Pearce). Hier wäre also auch ohne Probleme der Pickup-Wechsel möglich (da wahrscheinlich jedermann bekannt, mir nicht).

    Vielen lieben Dank fürs Durchlesen und -ackern!
    Ein schönes Wochenende. Ich freue mich, über eure Antworten.
     

    Anhänge:

    • 01.JPG
      Dateigröße:
      354 KB
      Aufrufe:
      31
    • 02.JPG
      Dateigröße:
      360,6 KB
      Aufrufe:
      29
    • imageproxy.jpg
      Dateigröße:
      102,5 KB
      Aufrufe:
      29
  2. Gunni

    Gunni Well-Known Member

    Bassix:
    ß5.550
    Ich hatte gerade ein Problem mit dem Volume-Poti an meinem Fender Standard JB. Das Poti ließ sich ständig überdrehen. Nervig.
    Nun habe ich bei Richter Electronic Engineering den JB-VVT passiv bestellt und eingebaut.
    Dauert 15 Minuten und alles funktioniert tadellos.
    Mein Eindruck: Sound punchiger und klarer als vorher mit den originalen Potis, kann das sein?
    Ich bin sehr zufrieden. Kann ich nur weiter empfehlen!
     

Diese Seite empfehlen