Stadtfeste, Bandabbau, Bühnen brechen weg

Achim_der_2te

Achim_der_2te

Der Blinde unter den Einäugigen
Bassix
ß370
Moin zusammen,

es geht um unser Stadtfest, und darum, dass eine ganz wichtige Bühne, eine der 2 Hauptbühnen, dieses Jahr nicht mehr für Mukker, sondern primär nur für 'nen externen DJ zur Verfügung stand.

Ich war echt nicht da, weil da nix mehr war, was mich reizte. Creep Decay (einer von uns) hat's auf eine Nebenbühne geschafft, und der Rest war einfach POGO. Soweit ich gehört habe, war da unten auch echt nur tote Hose, aber die Betreiber wollen das wohl weiterverfolgen ...

[url="http://xxl-rock.com/index.php/news/648-stadtfest-lueneburg-musiker-wehren-sich.html"]Wenn Ihr Lust habt, schickt 'ne böse Mail an die LZ. Das kann nur förderlich sein[/url] [;-)]

Und wie ist das in so Eurer Region ?
 
Masl

Masl

Well-Known Member
Bassix
ß12.158
Zitat:Original erstellt von: Achim_der_2te

Moin zusammen,

es geht um unser Stadtfest, und darum, dass eine ganz wichtige Bühne, eine der 2 Hauptbühnen, dieses Jahr nicht mehr für Mukker, sondern primär nur für 'nen externen DJ zur Verfügung stand.

Ich war echt nicht da, weil da nix mehr war, was mich reizte. Creep Decay (einer von uns) hat's auf eine Nebenbühne geschafft, und der Rest war einfach POGO. Soweit ich gehört habe, war da unten auch echt nur tote Hose, aber die Betreiber wollen das wohl weiterverfolgen ...

[url="http://xxl-rock.com/index.php/news/648-stadtfest-lueneburg-musiker-wehren-sich.html"]Wenn Ihr Lust habt, schickt 'ne böse Mail an die LZ. Das kann nur förderlich sein[/url] [;-)]

Und wie ist das in so Eurer Region ?

Wow, dass ist ja echt dämlich [:(!] Warum keine regionalen Bands, am besten junge Leute, die jeden Auftritt brauchen?! Lieber ein DJ, der wahrscheinlich die Musik auflegt, die man jeden Tag im Radio hören kann...

In meiner Region (Gifhorn; als Lüneburger vielleicht bekannt) ist das Stadtfest Ende August, aber da werden wie jedes Jahr x Bühnen für alles mögliche sein. Es gibt eine "Anfängerbühne", die in einer Seitenstraße gelegen ist, eine Hard Rock-/ Metalbühne, eine Partymusikbühne und zwei Hauptbühnen mit mehr oder weniger Mainstreammusik (am Abend) oder auch Schlager, deutschen Pop und so am Nachmittag.
Die Auswahl ist echt nicht schlecht und ich möchte das auch nicht missen. Vor allem die Metal- und Anfängerbühne sind große klasse! Meine Musikschule hat auf der Anfängerbühne auch ein Programm, einmal von Schülern und einmal von verschiedenen Lehrern, die sich zusammengetan haben. Auf der Metalbühne läuft in der Regel die beste Musik, dieses Jahr spielen wieder 'King Leoric' [URL]http://www.king-leoric.de/FR3.HTM[/url], die treten echt Ärsche [:-)]

Es ist schade, dass andere Städte auf sowas so wenig Wert legen. Meine Stadt ist wahrlich bescheiden, ich könnte seitenweise lamentieren, aber das Stadtfest ist echt richtig gut!

Gruß,
Masl
 
alice d.

alice d.

Queen of the Bottom, Bitch!
Bassix
ß28.906
tja, ein dj verspielt sich nicht, ist nur ein schluckspecht, mosert nicht über den sound rum, und hat alle hits der letzten hundert, tschuldigung dreißig jahre im gepäck. und die kann der hansel mit lustigen ansagen den ganzen abend nonstop bringen. inklusive ötzi und anderem quark was keine band spielen würde.

ich empfehle guerilla-taktik. eigene bühne, eigener generator, zeppelins "rock'n roll" und stones' "satisfaction" und die meute weiß wieder, wo der hammer hängt. oder ihr besorgt euch ungefähr hundert kleine john lee hookers, die mit klampfe und "mississippi drum machine" jede freie ecke in einen juke-joint verwandeln.
 
bassatuba

bassatuba

Vielleicht kommt mal ein besseres Bild
Bassix
ß15.592

Und wenn du dann erfährst wieviel einige DJ einkassieren: für das könnte man oft eine gute Band und noch einen Profimischer anstellen (und die PA braucht's auch beim DJ...)

Wir haben mal an einem Betriebsfest am späten Nachmittag im Freien gespielt. Abends war dann ein DJ im Zelt vorgesehen. Nach etwa einer Stunde wurde das Publikum aktiv und hat verlangt dass wir im Zelt weitermachen. Der DJ durfte dann nach zwei langen Sets von uns wieder weitermachen. Das hat gut getan!



 
nYflax

nYflax

Member
Bassix
ß240
Also, da kann ich ja wohl auch von Glück reden...
Bei unserem Alljährlichen Stadtfest (Eulenfest), die leider jedes Jahr etwas kleiner wird :-/, gibt es eine große Bühne, wo Samstag Abends meistens 1-2 bekanntere Bands spielen und ansonsten mehr Pop-,Cover, oder Countrybands. Bei der 2. Bühne ist dann eher so Schlager.
Aber bei der letzten und etwas kleineres kommen dann die ganzen Bands. Da gibs von Metall bis Alternative zum Reggie. Überwiegend ist es dann doch eher Rock&Metall. Also, dort kann man auch den ganzen Tag rumstehen.

Aber auch mal ganz ehrlich. Wer will schon nen DJ? Wenn ich nen DJ will, geh ich nen Club oder Disse. Die Live-Bands sind meistens DER Grund, warum ich da so früh da bin und so früh schon das erste Bier in der Hand habe.

Rein aus Prinzip sollte man einen bösen Brief schicken. Aber wie ich lese kommt jede Hilfe für 2011 zu spät... oder?

 
KneffBass

KneffBass

#evilknevels
Bassix
ß11.624
Also ich hab das Gefühl ,dass DJ´s garnichtmehr so beliebt sind (zumindest bei mir im Umkreis). Wir hatten hier in der Nähe nen "Diskoabend" zu dem ein (oder auch zwei) DJ´s engagiert waren... und die Halle war zum erbrechen... leer [:D]

Im Gegensatz dazu stehen "Jungesellenfeste" oder anderes, an dem meistens relativ berühmte Coverbands spielen, die dann aber auch ne Mega-Performance leisten... und das bei nem Set von meist über 50 Songs (ob alles Live ist wage ich zu bestreiten ... aber den meisten gehts dann doch um die Show, als dass wirklich alles Live ist)

LG Kneff
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß99.756
Bei uns in der Gegend wird immer mehr gespart und das bedeutet, daß immer häufiger relativ schlechte Bands (sind halt schön billig) genommen werden und kaum jemand (bis auf Familie und ein paar Kumpels der Band) bleiben vor der Bühne stehen.
Man sieht häufig, wie erstmal fünf fette Notenständer am Bühnenrand postiert werden und dann kommen ein paar fröhlich verwirrte Gestalten in Birkenstock Sandalen und spielen Jump (natürlich mit drastisch zerstörtem Gitarrensolo). Da ist wirklich jeder Durchschnitts-DJ interessanter.
 
TheBass

TheBass

Well-Known Member
Bassix
ß70.548
Zitat:Original erstellt von: Jost Halenta

Bei uns in der Gegend wird immer mehr gespart und das bedeutet, daß immer häufiger relativ schlechte Bands (sind halt schön billig) genommen werden und kaum jemand (bis auf Familie und ein paar Kumpels der Band) bleiben vor der Bühne stehen.
Man sieht häufig, wie erstmal fünf fette Notenständer am Bühnenrand postiert werden und dann kommen ein paar fröhlich verwirrte Gestalten in Birkenstock Sandalen und spielen Jump (natürlich mit drastisch zerstörtem Gitarrensolo). Da ist wirklich jeder Durchschnitts-DJ interessanter.
Das trifft's leider häufiger. Insbesondere der Wall von Notenständern + Monitorboxen am vorderen Bühnenrand regt mich jedesmal auf, auch bei meiner Band. Die bauen jedesmal so eine Art "Schutzmauer" vor dem Publikum. Ich denke, es ist nicht zuviel verlangt ein Programm von 40-50 Titeln auswendig spielen bzw. singen zu können. Das habe ich bisher in allen Bands gemacht.

Das Zauberwort heißt "Performance". Als Band ist man keine bloße Top 40 Musicbox, sondern das Publikum erwartet ein Bühnenshow. Das muß keine Nummernrevue sein, aber wenn man ein traurige Balade singt, dann erwarte ich, daß zumindest der Sänger auch leidet. Oder wenn man schon Sexmachine spielt, dann will ich die Oberschenkel auch schwitzen und zittern sehen. Dafür will das Publikum die Band und nicht den DJ sehen.
 
Jost Halenta

Jost Halenta

Well-Known Member
Bassix
ß99.756
Zitat:Original erstellt von: TheBass

Zitat:Original erstellt von: Jost Halenta

Bei uns in der Gegend wird immer mehr gespart und das bedeutet, daß immer häufiger relativ schlechte Bands (sind halt schön billig) genommen werden und kaum jemand (bis auf Familie und ein paar Kumpels der Band) bleiben vor der Bühne stehen.
Man sieht häufig, wie erstmal fünf fette Notenständer am Bühnenrand postiert werden und dann kommen ein paar fröhlich verwirrte Gestalten in Birkenstock Sandalen und spielen Jump (natürlich mit drastisch zerstörtem Gitarrensolo). Da ist wirklich jeder Durchschnitts-DJ interessanter.
Das trifft's leider häufiger. Insbesondere der Wall von Notenständern + Monitorboxen am vorderen Bühnenrand regt mich jedesmal auf, auch bei meiner Band. Die bauen jedesmal so eine Art "Schutzmauer" vor dem Publikum. Ich denke, es ist nicht zuviel verlangt ein Programm von 40-50 Titeln auswendig spielen bzw. singen zu können. Das habe ich bisher in allen Bands gemacht.

Das Zauberwort heißt "Performance". Als Band ist man keine bloße Top 40 Musicbox, sondern das Publikum erwartet ein Bühnenshow. Das muß keine Nummernrevue sein, aber wenn man ein traurige Balade singt, dann erwarte ich, daß zumindest der Sänger auch leidet. Oder wenn man schon Sexmachine spielt, dann will ich die Oberschenkel auch schwitzen und zittern sehen. Dafür will das Publikum die Band und nicht den DJ sehen.
Bin ganz Deiner Meinung......
 
 

Oben Unten