Stairway to hell: life and death in the pop music industry

seppblind

Well-Known Member
Bassix
ß78.892
Ostern, das fest von tod und auferstehung.

Was könnte da passender sein als dieser thread mit den statistiken über tote musiker, danke !

Empfehlenswert auch :
The Beat Goes On: Kalendarium toter Musiker

http://www.amazon.de/The-Beat-Goes-Kalendarium-taschenbuch/dp/3518464566



An einem tag wie heute, an einem 5. April verunglückte
Cozy Powell
( drummer von Whitesnake, Rainbow, Jeff Beck, Brian May, Black Sabbath...)
"Powell was dating a married woman who was having troubles with her husband. Upset, she phoned him on 5 April 1998 and asked him to come quickly to her house which was approximately 35 miles away. As he was driving to her house she phoned him again and asked "Where are you?" He informed her he was on his way and then she heard him say "Oh shit!" followed by a loud bang."

Allein was noch fehlt ist eine statistik über auferstandene musiker !
 

Noble

EQ Legastheniker
hiphop und rap (wo liegt denn da der unterschied?
Da gibts bzw gab es mal. Rap ist roher, da gehts einfach nur ums reimen und batteln auf puristischen beats. Hip Hop meint eher die Gesamtheit der Kultur: DJ (scratchen, Beats machen usw.) Sprayen, Klamotten und das ganze Styloding.

Ich würde sagen, dass (heutzutage) Hip Hop eher das ist was man seit Jahren in den Charts hört (Jay-Z, Kayne West und wasweisich) und Rap eher nur von insidern wirklich konsumiert wird.
 
Oben Unten