Steely Dan ist doch nicht so einfach

GesichtsKlaus

New Member
Bassix
ß0
Seit jegrüßt,
hoffe das mir der eine oder andere mal ein bißchen Licht ins Dunkel bringen kann. Habe mich jetzt mal an ein leichteres Stück von Steely Dan rangewagt. Musste jedoch mal wieder bemerken das es, wie bei den meisten meiner Raushörstücke , mindestens eine unklare Stelle gibt. Es geht um das Stück: ONLY A FOOL WOULD SAY THAT!
Intro, Strophen, Refrain und Ende sind mir schon bekannt. (Bass sowie Akkordbegleitung).
Wäre da nich eine verhängnisvolle Bridge die mich dazu gebracht hat in
ein paar Tabs rumzustöbern. Die haben mich auf meine eigentliche Frage gebracht. Was sind das (ich habs in Klammern gesetzt) für Akkorde?

BRIDGE:

E7sus4 / E7 / (Am-G) / (Am-F) - (Am-E)

(Dm-E) / Am / Dm / F

C6 / C6 / Dm7 / Dm7

So wie ich es kenne müssten es Dreiklänge mit zusätzlichem Basston sein. ( Gitarre spielt Am, Bass spielt G, F, E ). Hört sich im Stück aber anders an.

MFG Der Gesichtsklaus
 

chefschlepper

Active Member
Bassix
ß311
es ist nicht grundsätzlich so, das der bass den grundton des akkordes spielen muss. er kann eben auch einen kontrapunkt setzen. dabei muss so ein a-moll-akkord mit nem f im bass nicht unbedingt umbenannt werden. es ist einfach a-moll mit f im bass [:D]

man kann viele akkorde allerdings auch auf jede menge verschiedener möglichkeiten interpretieren und dementsprechend benennen. das bedeutet jedoch kopfarbeit... *grübel*

besagter am/f kann zum beispiel auch als f maj7 gesehen werden (f-a-c-e). mit einem g im bass könnte man es als c6 bezeichnen (c-e-g-a), mit e eventuell als c6 omit5.
dm/e ist schon was kniffliger... [xx(]
du kannst aber echt so ziemlich endlos viele bezeichnungen für akkorde finden, wie du grad lustig bist.
am übersichtlichsten bleibt es allerdings, wenn du sowas bei der "alten" bezeichnung lässt [;-)]
 
Oben