Streaning Audio für Cover Songs (ohne GEMA Stress)

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.078
Ich habe mit einer meiner Bands ein paar Songs als Demo aufgenommen und würde diese nun gerne als Streaming Audio publizieren, so dass sich Interessenten diese anhören können. Für die Stücke selbst (sind ja Cover) haben wir nicht die Rechte (für die Aufnahme schon), also scheiden solche Dienste wie Soundcloud und Bandcamp aus, die in ihren "Terms of Use" so etwas komplett ausschließen.
Leider bieten diese auch nicht die Möglichkeit an die Rechte für das Streaming beim geneigten Verwerter zu erwerben. Mir stellt sich nun die Frage: gibt es eine Streaming Audio Plattform, die die Abrechnung mit dem Verwerter vornimmt? Gerne gegen einen fairen Preis? Wenn man sich selbst bei der GEMA melden muss und mit denen verhandeln, kostet das sicher mehr Zeit und Geld.
Wenn es einen solchen Dienst nicht gibt, wie macht man es am besten richtig?
 

otoni70

Magnesium zum Frühstück
Bassix
ß5.477
Wir haben für unsere Demovideos (alles Cover) auf Youtube eine Lizenzgebühr zahlen müssen. Die gilt glaube ich für ein Jahr und muss dementsprechend verlängert werden. Genaueres weiß ich allerdings auch nicht da ich mich um solche Dinge, glücklicherweise nicht kümmern muss. Das machen andere..
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.078
Wäre super nett, wenn Du Dich da mal schlau machen könntest und das mit uns teilen. Bisher habe ich einen Service gefunden (limelight), aber der rechnet dann ab $0,01 pro Stream. Da man nicht steuern kann, ob nicht irgend ein Depp einen Bot drauf jagt, könnte man am Ende mit einer Riesenrechnung dastehen. Da wäre eine Pauschale schon besser, schon weil wir nichts dafür verlangen werden.
Auf der Website der GEMA finde ich auch keine Preise. Die gehen wohl immer davon aus, dass man sich denen zum Fraß vorwirft, ohne zu wissen, wie am Ende die Rechnung aussieht.
Videos zu den Demos haben wir nicht, sonst hätte ich auch an YouTube gedacht, aber auch da sollte man das mit den Rechten regeln, sonst gibt es böse Überraschungen.
 

hobbychirurg

Active Member
Bassix
ß3.715
Oh, das leidige Thema...
Du kannst ganz unverbindlich, z.B. per eMail, bei deiner GEMA-Bezirksdirektion anfragen. Dann hast du auch direkt eine offizielle Auskunft.
 

chrisbass_1999

Active Member
Bassix
ß9.222
Wir zahlen auch die Lizenzgebühr an die Gema für unseren YT-Kanal. Andere Plattformen sind zumindest für unsere Art Cover-Band wahrscheinlich sowieso nicht relevant, weil Agenturen und Veranstalter nach meiner Erfahrung sowieso nur auf YT nach Bands schauen ...
 

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
Wir haben für unsere Demovideos (alles Cover) auf Youtube eine Lizenzgebühr zahlen müssen. Die gilt glaube ich für ein Jahr und muss dementsprechend verlängert werden. Genaueres weiß ich allerdings auch nicht da ich mich um solche Dinge, glücklicherweise nicht kümmern muss. Das machen andere..
Wir zahlen auch die Lizenzgebühr an die Gema für unseren YT-Kanal. Andere Plattformen sind zumindest für unsere Art Cover-Band wahrscheinlich sowieso nicht relevant, weil Agenturen und Veranstalter nach meiner Erfahrung sowieso nur auf YT nach Bands schauen ...
Ist das so ? Ihr zahlt für Covermusik auf Youtube GEMA Gebühren ? Oder ist das eigene Musik und ihr seid GEMA-Mitglied ? Mir hat vor nicht sehr langer Zeit (so 2 Jahre ) ein GEMA-Mitarbeiter erklärt, für Abgaben ist derjenige zuständig, der den Stream tatsächlich rausschickt. Das wäre dann Youtube, auf der Bandseite gibts dahin einen Link, das ist unschädlich. Könnt Ihr zu den GEMA Anforderungen und dem Tarif etwas Genaueres sagen ? Genaugenommen bräuchte man dann noch die Genehmigung des Komponisten/Texter bzw. des Rechteverwerters für die Verwendung seiner Musik. Das ist aber sich eher eine theoretische Anforderung, die interessieren sich höchstens für die Tantiemen, die dabei entstehen könnten.
 

chrisbass_1999

Active Member
Bassix
ß9.222
Ist das so ? Ihr zahlt für Covermusik auf Youtube GEMA Gebühren ? Oder ist das eigene Musik und ihr seid GEMA-Mitglied ? Mir hat vor nicht sehr langer Zeit (so 2 Jahre ) ein GEMA-Mitarbeiter erklärt, für Abgaben ist derjenige zuständig, der den Stream tatsächlich rausschickt. Das wäre dann Youtube, auf der Bandseite gibts dahin einen Link, das ist unschädlich. Könnt Ihr zu den GEMA Anforderungen und dem Tarif etwas Genaueres sagen ? Genaugenommen bräuchte man dann noch die Genehmigung des Komponisten/Texter bzw. des Rechteverwerters für die Verwendung seiner Musik. Das ist aber sich eher eine theoretische Anforderung, die interessieren sich höchstens für die Tantiemen, die dabei entstehen könnten.
Hm, muss den Vertrag mal raussuchen. Die Gema habe ich angeschrieben, nachdem permanent Videos von unseren Auftritten gesperrt worden sind. Jetzt zahlen wir pro Jahr ca. 100 € für 5 Songs in Medley-Form, und seitdem ist alles easy.
 

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
An der info wäre ich wirklich sehr interessiert. Youtube hat Eure Videos gesperrt ? Was Du beschreibst wäre die GEMA-Gebühr für Trailer auf der eigenen Webseite. Videos von Bandauftritten gibt es doch auf Youtube buchstäblich zu zig-Tausenden.
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.078
Ich habe auch schon ein YouTube Video gesperrt bekommen, das lag aber daran, dass es ein Cover von Prince war. Die werden offenbar systematisch gesucht und gesperrt.
 

TomM

Old Fart
Bassix
ß1.108
Ich habe auch schon ein YouTube Video gesperrt bekommen, das lag aber daran, dass es ein Cover von Prince war. Die werden offenbar systematisch gesucht und gesperrt.
Das liegt dann daran, dass Herr Prince selbst das nicht will und er sich deswegen an Youtube gewandt hat. Wie oben schon gesagt, müsste man theoretisch jeden Rechteinhaber zuvor um Erlaubnis fragen. Mehr als dieses zu sperren passiert da wohl nicht. Das hat dann erst mal nichts mit der GEMA zu tun. Die GEMA hat ja öffentlich betont, dass Sie nur gegen einige wenige Titel vorgegangen ist, um das exemplarisch vor Gericht zu klären. Die bewussten Sperranzeigen mit Hinweis auf die GEMA sind von Youtube selbst erzeugt worden, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen.
 

bassbacke

Active Member
Bassix
ß2.078
Die Sperrung meines Videos bei YouTube erfolgte nach dem drei Verwertungsgesellschaften (USA, UK, Frankreich?) sich bei YouTube gemeldet hatten. Die GEMA war wohl schlicht zu langsam. ;-) Es sind die Verwertungsgesellschaften, die die Sperrung veranlassen. So gesehen ist die GEMA hier schon der richtige Adressat.
 
 

Oben Unten