Suche Verstärker bis 300€ inkl. Porto nach München / Wohnzimmer- und Proberaumtauglich / Kopfhörer

DanTM

Active Member
Bassix
ß5.992
Hallo miteinander,

ich mehme das Bass-Spiel wieder in Angriff und suche für diese Zwecke einen Verstärker mit dem ich in meiner Wohnung üben kann, der mir aber auch ausreichend Power liefert um irgendwann mal in einer Band bzw. im Proberaum nicht völlig unterzugehen.

Wichtig ist mir ein Kopfhöreranschluss und die Option auf Lieferung nach München.

Wenn von Bedeutung: Musikalisch wird es wahrscheinlich erstmal in Richtung Rock/80s Metal gehen.

Bitte melden !

Vielen Dank im Voraus
Daniel
 

DanTM

Active Member
Bassix
ß5.992
Ohwe, ich fürchte ich habe mich falsch ausgedrückt ?

Eine Combo ist mir am liebsten. Für alles andere habe ich denke ich zu wenig Ahnung. Box, Topteil, Vorverstärker ... das ist zwar eine praktische Lösung weil variabel aber ich denke da komme ich dann mit den 300€ nicht hin (Wobei ich die Boxen eh nicht brauche bis ich eine Band gefunden habe und das dauert)

Für's daheim mit Kopfhörern spielen reicht mir dein Topteil alleine nehme ich an ?
 

bassplayer

Active Member
Bassix
ß7.273
Hallo DanTM,

Mein SWR WorkingPro 400 - hier ausgeschrieben -und im Proberaum kannst Du dann ja ne Box anhängen wie beim Orange - hast halt nicht die Schleppereiei da im Koffer
 

keziahj

LEJJ
Bassix
ß34.034
wenn es auf jeden fall ein combo sein soll, dann kann ich mit Nachdruck den ROLAND BASS CUBE 100 empfehlen, an den man im Notfall (laut ist er auch so schon) noch ´ne box anhängen kann... seit ich den habe, setzt ich mich noch lieber ans üben! (das ist die reine Wahrheit!) ausserdem mit 17 kg auch gut tragbar. auch die Effekte sind wirklich brauchbar und inspirieren (mich) zu immer abgefahreneren Sachen.

(wichtiger) bonuspunkt: für homepartys und filmsessions DIE beste aktivbox, die ich bisher hören durfte. echt unglaublich, wie aufgeräumt, direkt und trotzdem angenehm der sound ist.

vll. hat ja jmd. einen über... ich leider nicht. :-)

--> http://www.ebay.de/itm/Roland-Cube-100-Bass-/231803619703?hash=item35f8928977:g:JtgAAOSwL7VWi3Lq (grad gesehen!)

Ich kenne den Verkäufer nicht! also bitte auch keine Verbindlichkeiten what so ever... :-)
 

DanTM

Active Member
Bassix
ß5.992
Ich frage mich gerade: Macht es überhaupt Sinn sich einen Amp zum Üben für daheim zu holen der dann später in den Proberaum soll?

Wäre es nicht besser sich für daheim was kleines geldsparendes zu holen und zu einem späteren zeitpunkt dann zusätzlich etwas größeres für den Proberaum?
 

AGK

Des Duebels Honorarschwadron
Bassix
ß4.419
Ich hab ne Ashdown Five Fivteen Combo übrig, soll 100 € + Versand kosten.
Hat (zwar nur) 100 Watt, konnte sich aber im Proberaum in einer Melodic Metal Band (2 Gitarren und Synths) gut durchsetzen.

Fürs üben daheim reicht an sich auch ein Taschenverstärker/Basstrainer an den man dann Kopfhörer anschließt.
 

movntainkvlt

Well-Known Member
Bassix
ß7.012
Ich frage mich gerade: Macht es überhaupt Sinn sich einen Amp zum Üben für daheim zu holen der dann später in den Proberaum soll?

Wäre es nicht besser sich für daheim was kleines geldsparendes zu holen und zu einem späteren zeitpunkt dann zusätzlich etwas größeres für den Proberaum?
Ja, das macht sehr viel mehr Sinn. Spar aber für den Amp zuhause nicht zu viel, denn das frustriert später auch nur.
 

bassplayer

Active Member
Bassix
ß7.273
Ich frage mich gerade: Macht es überhaupt Sinn sich einen Amp zum Üben für daheim zu holen der dann später in den Proberaum soll?

Wäre es nicht besser sich für daheim was kleines geldsparendes zu holen und zu einem späteren zeitpunkt dann zusätzlich etwas größeres für den Proberaum?
Du kannst halt zu Hause mit der gleichen Einstellung (Sound) spielen wie im Proberaum - bzw. kannst Du zu Hause nen Sound austüffteln und den 1zu 1 im PR umsetzten
 

DanTM

Active Member
Bassix
ß5.992
Danke soweit. Ich habe nun viele Angebote bekommen und ich werde mir noch ein oder zwei Tage Gedanken machen müssen.

- TC Electronic BH250
- TC Electronic BG250-208
- Orange Crush PiX 50BXT
- SWR WorkingPro 400
- Ashdown Five 15
- Ziemlich gepimpter Tech Soundsystems G158


Nicht angeboten aber auch im Rennen weil dank der nützlichen Spielereien für mich als reiner Übungsamp interessant:

- Roland Micro Cube Bass RX Basscombo
 

lemBass

übt im dunkeln...
Bassix
ß9.805
Ich frage mich gerade: Macht es überhaupt Sinn sich einen Amp zum Üben für daheim zu holen der dann später in den Proberaum soll?

Wäre es nicht besser sich für daheim was kleines geldsparendes zu holen und zu einem späteren zeitpunkt dann zusätzlich etwas größeres für den Proberaum?
Du kannst halt zu Hause mit der gleichen Einstellung (Sound) spielen wie im Proberaum - bzw. kannst Du zu Hause nen Sound austüffteln und den 1zu 1 im PR umsetzten
Womit wir quasi schon (wieder) den Weg für die Argumentation pro Amp+Box (später dann) bereitet hätten:
Ein kleines Class-D Top passt in (fast) jedes Gigbag/jeden Rucksack und kann bequem zwischen Wohnzimmer und Proberaum hin und her transportiert werden.
Später dann mit einer (potenten) Box im Proberaum gepaart, kann auch gut die Post abgehen!

Mein Tipp:
http://www.thomann.de/de/gallien_krueger_mb200.htm

++ Hat einen AUX-Eingang, um einen Zuspieler anschließen zu können (PC out, MP3-Player, etc.), damit man dazu üben kann.
+ Kopfhörer-Ausgang sowieso.
+++ GK-Sound! [¦)]
+ Mit 200 Watt an entsprechend Membranfläche laut genug (getestet live an einer gestellten 2x15 Trace, gegen zwei verzerrte Klampfen mit 4x12 (alles zwei Ganztöne tiefer gestimmt) und einen Schlagzeuger, der der Bezeichnung Ehre macht :idee:). :stolz:
++ Taugt auch gut als Back-Up bei Gigs, da der Stauraum mäßig nicht ins Gewicht fällt (Achtung, Wortwitz!)

Meiner ist mehr oder minder über, da ich mittlerweile zu Hause über ein Interface am PC übe.
Weil ich u.a. den großen Bruder (500er) besitze, könnte ich mich für 179 (inkl. Versand) von dem allerdings trennen.
(Falls Interesse besteht: Gerne PM, auch für Rückfragen!) 8D
:bier:
Bässten Gruß
lemBass
 

pedalist29

Active Member
Bassix
ß6.544
Danke soweit. Ich habe nun viele Angebote bekommen und ich werde mir noch ein oder zwei Tage Gedanken machen müssen.

- TC Electronic BH250
- TC Electronic BG250-208
- Orange Crush PiX 50BXT
- SWR WorkingPro 400
- Ashdown Five 15
- Ziemlich gepimpter Tech Soundsystems G158


Nicht angeboten aber auch im Rennen weil dank der nützlichen Spielereien für mich als reiner Übungsamp interessant:

- Roland Micro Cube Bass RX Basscombo

Als reinen Übungsamp für zu Hause fehlt auf deiner Liste der Warwick DC10. Der geht auch über Zimmerlautstärke hinaus und hat einen hervorragenden Kopfhörerverstärker verbaut. Wie der DC20 mit mehr Watt, gleichem 8" allerdings mit Hochtöner ist kann ich nicht sagen. Der 'kleine' DC reicht mir vollkommen aus zum üben.
 

Mitglieder jetzt online

Oben Unten