SWR Podcast "Die Neue Rechte, die Neue Musik"


Grga
Grga
So long..
Bassix
ß52.138
https://www.swr.de/swr2/programm/se...42/did=22987286/nid=659442/1sx66ip/index.html

Mir verusacht die sog. Neue Musik eher üble Gefühle, keine Freude od. gar Begeisterung. Anders beim Jazz, auch vor Free Jazz schrecke ich ab und zu nicht zurück. Im Podcast wird nun die Neue Musik mit der sog. Neuen Rechten bzw. deren ablehnende Haltung ggü. der Neuen Musik, als gesellschaftliches Phänomen thematisiert. Neue Musik hat auf mich einen ähnlichen Effekt wie Schlagermusik, ich mag da nicht zuhören. Zwei Extreme, die mich fortlaufen lassen. Vermutlich geht es vielen ähnlich. Nu ja, vlt. interessiert sich ja hier jemand für den Podcast, ich fand ihn hörenswert.

Gruss Grga
 
uncool sam
uncool sam
what we do is secret
Ein interessanter Podcast. Reichlich lang. Ganz entgegen meiner Prämisse "sag's in 2 minuten oder schreib' ein buch" hab' ich mir das ganze reingezogen. Und bin einigermaßen erschrocken, dass sich die Politik derart in den Musikbetrieb einmischt. Man kann von Neuer Musik halten was man will, aber eine solche "Korrektur" sehr konservativer Kreise ist mir alles andere als willkommen. Das geht schon in Richtung "entartete Kunst".
Da braucht es nicht viel Phantasie um sich auszumalen, was als nächstes kommt.
Das betrifft uns alle.
 
G
Gast68070
Guest
Neues erzeugt bei vielen Menschen erstmal Skepsis jedenfalls in vielen Fällen.
Ging unseren Eltern und deren Eltern auch so.
Naja die Frage ist kann ich für mich was ändern ?
Ich kanns nicht anhören was aber nix dran ändert das es da ist.
Ob die Menschheit zukünftig besser oder schlechter oder besser wird bleibt abzuwarten
 
aptu
aptu
Well-Known Member
Bassix
ß35.109
Ich finde Neue Musik sehr spannend. Manches davon gefällt mir, manches nicht.

Klassische Musik gefällt mir auch, wenngleich längst nicht alles. Da fällt mir ein: Leute, die mehr von Mozart verstehn als ich, sagen, dass dessen (!) Musik seine Zeitgenossen anfangs ziemlich schockiert und überfordert habe.

Dass gewissen, weltanschaulich sehr rechten Menschen die Neue Musik, ähm, recht ist, um sie als etwas Überforderndes, Unverständliches, Bedrohlich-Fremdes darzustellen, das wundert mich kaum. Helene F. ist blonder.
 
 

Oben Unten