TC Electronic RH 750

Status 222

Status 222

New Member
Bassix
ß300
Hallo Bass Gemeinde,
hat einer von Euch was über den TC Electronic RH 750 zu berichten ?
Wenn ja, dann her mit Euren Berichten.
Gruß und schon mal Danke,
El Basso
 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß18.432
SuFu hilft!
https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14809791&SearchTerms=tc,rh750

https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14808927&SearchTerms=tc,rh750

https://www.bassic.de/forum/topic.asp?TOPIC_ID=14809104&SearchTerms=tc,rh750

Zu den TC- Amps gibts viele verschiedene Meinungen. Ich spiele jetzt seit September 2011 den RH750 und finde den Amp gut.

Pro:
Das Gesammtkonzept, Geringers Gewicht, Praxistauglichkeit, Toller Kompressor, Stimmgerät, komplett parametrischer Eq, 3 Presets

Contra:
reicht von "TC bescheisst bei den Wattangaben." über "Die Dinger klingen dumpf" bis hin zu "Das spielgefühl ist Digital" und natürlich "Die Dinger sind nicht Wintätsch" [¦)]

Im endeffekt musst du dir also deine eigene Meinung bilden und den Amp zuhause mit eigenem Setup und Band testen. Es ist kein plug´n´play Gerät. Ich hab auch erst nach einigen Rumprobieren die für mich passenden Einstellungen gefunden.




 
marco

marco

Active Member
Bassix
ß3.651
Hallo,

was mich interessieren würde:

Wie tönt der Tube-Tone, wenn man mit diesem in die Verzerrung geht?
Bleibt das Bassfundament und die definition oder wummert er nur noch?

Gruss
Marco
 
schtul

schtul

Active Member
Bassix
ß1.665
Habe grad mal den Test mit den BH250 Tubetone gemacht (ist ja dieselbe Technik): einfach E's, langsam TT von null auf Anschlag reingedreht: Ich hatte das Gefühl, dass nicht der Bassbereich leiser, sondern der höhere Bereich lauter, das Fundament also übertönt wird. Aber nicht sehr stark. Definition geht definitv ein wenig verloren, aber auch das hält sich im Rahmen.
 
Dr.Gore

Dr.Gore

G-strings are for strippers
Bassix
ß18.432
Kommt auf den Grad der Verzerrung an. Die richtig heftige Verzerrung klingt in meinen Ohren grausig. Da brezelt es nur vor sich hin bis mann die höheren Frequenzen zurrückregelt. Dann klingt der Sound eher belegt. Druck macht er untenrum schon noch wenn man ein bisschen die tiefen Frequenzen hinzuregelt. Alles was tiefer als E ist verliert aber erheblich an Definition. - In Extremeinstellung kommt er also imho daher wie ein eher mittelmäßiges Zerrpedal. Man kann mit dem Parametrischen Eq durchaus Einstellungen finden die, zumindest mit 4 Saitern, noch ganz gut klingen.

Alles was vor der heftigen Verzerrung passiert ist imho gut dazu geeignet den Sound anzufetten und knurrig zu machen. Das wichtigtste ist hier das zusammenspiel von Gain und Tubetone. Auf den ersten 2/3 des Regelwegs klaut er bei moderarten Gain einstellungen kaum Druck und kann noch sehr definiert klingen.
 
ThK

ThK

Low end frequencies @ Blodtåke
Bassix
ß24.973
Wie sieht es denn in die Richtung Ampeg gehend aus?
Also leicht angezerrte Mitten und trotzdem noch was Bassschub?
Wie passt das dann mit Tubetone und Co?
Klar es ist ein TC mit eigenem Voicing aber vl rockt der ja trotzdem ganz passend?
 
 

Oben Unten